Text Size

Spielscheiben Happy Joker

2Eigentlich war ich ja zufrieden, dass mein Bergmann Happy Joker von 1978 (Gerätevorstellung) einwandfrei läuft. Aber die total versifften Spielscheiben haben mich dann doch zu einer spontanen Aktion verleitet.

Klappste die Scheibenmaschine auf, und machste mal schnell die Scheiben sauber :)

 

 

1

Na Pustekuchen, im eingebauten Zustand nahezu unmöglich, besonders bei der mittleren Scheibe. Wie schön, dass man da nur den Sprengring abnehmen muss, dann hat man ja die Scheibe in der Hand. Und um die Scheiben ja nicht zu beschädigen, hab ich mir dann extra eine sehr gute, passende Zange gekauft.Kost ja nur €16,95 fast so viel wie das ganze Gerät.

2

Aber wenn du denkst dann denkste nur du denkst. Die Scheiben gehen mit Nichten ab,mann muss sie wie beim Eldorado mit der Achse ausbauen,was aber bei eingebauter Scheibenmaschine nicht so gut geht.

Also raus mit dem Ding, und in der speziellen Vorrichtung für Bergmann Scheibenmaschinen aufgehängt.

Und wieder essig, obwohl ich die Aufhängepunkte in der Vorrichtung in etlichen Positionen verstellen kann,musste ich das Ding erst mal anpassen.

Das Problem ist, man öffnet die Tür des Automaten, und die schwingt dann hin und her,ebenso die ausgeschwenkte Scheibenmaschine. Man braucht,um dran zu arbeiten, eigentlich vier Hände,eine um die Tür festzuhalten, eine zum festhalten der Scheibenmaschine, und zwei um dran zu arbeiten.

Die ausgebaute Scheibenmaschine kann man kaum auf eine Seite ablege,da immer ein wichtiges Bauteil beschädigt werden könnte.

Deshalb hab ich auf eine Tischlerplatte zwei vierkant Tischbeine aufgeschraubt. An das lange zwei Scharnierdaumen angeschraubt,in die ich die Scheibenmaschine einhängen kann.
Am kurzen Bein wird die Maschine fixiert. Auf dem Bild sieht man die verschiedenen Bohrungen, um die Scharniere an die verschiedenen Maschinen anzupassen.

Unter die Platte hab ich Filzgleiter geklebt, so kann ich alles schön auf der Werkbank drehen, und von allen Seiten dran arbeiten. Solche Teile hab ich auch für Hellomat Walzenmaschinen gebaut

5

Ach ja dann offenbart sich eine völlig andere Antriebstechnik wie ich es bisher bei Bergmann gesehen habe. Die Scheiben werden hier durch einen einzigen Zahnriemen angetrieben.

3

Eine kleine Spannrolle (verstellbar) sorgt für die Riemenspannung. Diese Spannrolle hab ich ausgebaut, so konnte ich die Scheiben, dank völlig gelockertem Antriebsriemen, nach vorn ausbauen.

Für das Foto hab ich die Spannrolle erst mal wieder eingebaut.

Die Rutschkupplungen sitzen übrigens einzeln hinter jeder Scheibe. Und nun weiss ich auch was der blöde Sprengring vor den Scheiben soll. Den muss man nur lösen, wenn man die jeweilige Rutschkupplung zerlegen will.

4

Jetzt beginnt das Scheiben putzen !

Mit purem Spülmittelkonzentrat, schön abgespült,und abgetrocknet. Vorher/nachher

6

Ein Beispiel für eine andere Walzenhalterung von mir:

7

Frage: Die Scheiben wollte ich bei meinem Happy Joker auch schon mal abnehmen. Das ist aber schon daran gescheitert das ich hinten die Plastikscheibe die über die Reetkontakte läuft nicht ab bekommen habe. Selbst mit vorsichtiger Gewalt nicht.

Antwort: Die Plastikscheiben mit den Magneten liegen an dem Wellenlager an. Nach entfernen des Sprengrings kannst du die Welle getrost mit einem Dorn nach vorn raus schlagen. Genügen meist nur ein paar leichte Schläge bis sich die Plastikscheibe löst.

8

Euer Dieter K.

Diskussionsthread