Text Size

Der goldene Schlüssel und andere (adp)

adpKarten2

Bei Spielgeräten aus adp Produktion können einige Servicefunktionen mit einem der goldenen Schlüssel ausgeführt werden, ohne die Gerätetür zu öffnen.

Voraussetzung ist eine im Geldeinwurf eingebaute Anschalteinheit.

Bestimmte Funktionen wie das Auffüllen sowie das Ausschalten eines defekten Gerätes kann vom Servicepersonal übernommen werden. Das spart Zeit und somit Geld, eine Kontrolle anhand der internen Schlüssel-Nummer ist selbstverständlich.

Die Akzeptanz der goldenen Schlüssel kann im Servicemenü des Spielgerätes mit dem Servicetestgerät gesperrt werden, ab Werk sind alle Goldenen Schlüssel freigeschaltet- die „Serienkarte“ ist ab Werk gesperrt.

Technikerkarte (hellblau):

Die Technikerkarte dient zur Identifizierung des autorisierten technischen Personals. Ist die Türöffnungskontrolle aktiviert (ab Werk ausgeschaltet), wird beim Öffnen der Fronttür ohne Technikerkarte ein Alarmton erzeugt, auch bei einer Kassierung.

Türöffnungen mit Technikerkarte werden im Ausdruck registriert.

Weitere Funktionen:

Starten des Foul- und Lampentests bei geschlossener Fronttür.

Einschalten des Gerätes, wenn mit der EIN/AUS-Karte das Gerät ausgeschaltet wurde.

EIN/AUS-Karte (grün):

Wer kennt nicht die Praxis, eine technische Störung ist eingetreten und sei es nur durch ein verbogenes Geldstück, und die Suche nach dem Netzstecker beginnt, um das Gerät zu deaktivieren. Das geht auch bequemer!

Deaktivieren Sie einfach und unkompliziert das Spielgerät durch Einstecken der EIN/AUS-Karte in den Münzschlitz. Der Münzspeicher zeigt „AUS“.

adpKarten1Serienkarte (dunkelblau):

Die Serienkarte wird dem Spielgast ausgehändigt. Mit „seiner“ personenbezogenen Karte hat der Spielgast alle Vorteile, die Sie als Unternehmer Ihren Stammgästen anbieten. Vom Abspeichern des Hinterlegungsbetrages bei Fungames über die Teilnahme am Merkur Jackpot-Gewinnspiel geht die Palette der kundenbezogenen Serviceleistungen. Die blaue Serienkarte erzeugt Kundenbindung und wertet Ihre Stammgäste auf.

Nummernkarte (schwarz):

Jeder Schlüssel ist mit einer eigenständigen, nicht veränderbaren Nummer versehen, wobei eine der mehrstelligen Codenummern die Funktion der Karte festlegt.

Die schwarze Nummernkarte dient zur Überprüfung der Codenummern anderer Karten.

Auffüllkarte (rot):

Direkt nach einer Leerspielung –aber auch jederzeit als vorbeugende Maßnahme- kann die autorisierte Person mit ihrer Auffüllkarte Geldbeträge nachfüllen und nach einer gewissen Zeit einfach und unbürokratisch zurückholen. Der Vorteil liegt klar auf der Hand, zusätzliche Geldbeträge für Nachfüllungen braucht der Unternehmer in der Spielstätte nicht vorhalten. Es entfällt die komplette Verwaltung.

Weitere Funktionen:

Einschalten des Gerätes, wenn mit der EIN/AUS-Karte das Gerät ausgeschaltet wurde.

In Verbindung mit dem Merkur Jackpot-Gewinnspiele nebst Quick Bingo.

Werbung von 1996

GoldeneSchluessel1

GoldeneSchluessel2