Text Size
Beitragsseiten
Münzprüfer
- Übersicht Münzprüfertypen WH-ADP
- Mechanische MP bis wann?
- Umbau Cashflow auf G40
- Wechsel von Münzprüfern in Profitech 3000(EU)
- Sperren einzelner Münzsorten
Alle Seiten

Verschiedene Beiträge zu Münzprüfern

 Merkmale G40 Münzprüfer:

Programmier-Blöcke
- bis /3-Modellen = 1x12 Programmierplätze -> nur Block 0 -> 2x6 DIP-Schalter
- ab /4-Modellen = 2x12 Programmierplätze -> Block 0 und Block 1 -> 1x6 + 1x10 DIP-Schalter

interne Sortierungweiche
- ohne -> angenommenes Geld fällt immer in den selben Auswurfschacht -> gab es bei allen /x-Modellen (Warenautomaten)
- mit 4-Kanal -> angenommenes Geld kann nur in die Münzröhren geleitet werden -> bis /2-Modelle
- mit 5-Kanal -> angenommenes Geld kann auch gezielt in die Kasse geleitet werden -> ab /3-Modelle

Varianten (ich zähle nicht alle auf)
G40.0xxx = Einwurf von oben, Rückgabe unten
G40.1xxx = Einwurf von vorne, Rückgabe unten
G40.2xxx = Einwurf von vorne, Rückgabe vorne
G40.x6xx = Paralleler Anschluss (16-pol) nach BDTA-Norm mit Sortierung
G40.x0xx = Paralleler Anschluss (16-pol) nach BDTA-Norm ohne Sortierung
G40.x8xx = Serieller Anschluss (10-pol) mit Sortierung
G40.x7xx = Serieller Anschluss (10-pol) ohne Sortierung
Die letzen beiden Ziffern sind die verschiedenen Typen für den "Käufer" (ADP, Bally, NSM, etc) (manchmal auch nur eine Ziffer)
Nach dem / kommt die Version. Höhere Ziffer = neuere Version des EMP

 Vielen Dank an dj-chi