Text Size

AWI Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH

 

AWI Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH

Dircksenstr. 49, 10178 Berlin
Telefon: 030 / 24 08 77 60
Telefax: 030 / 24 08 77 70
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Fakten zur Unterhaltungsautomatenwirtschaft

Die Unterhaltungsautomatenwirtschaft ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewußt. Sie schafft und sichert Arbeitsplätze und leistet einen großen Beitrag zur Finanzierung des Gemeinwesens.

Informationen

Die Automatenwirtschaft ist Teil der gewerblichen Wirtschaft und bietet moderne Freizeitgestaltung. Das innovative Freizeitangebot der Unterhaltungs- automatenwirtschaft hat Millionen zufriedene Kunden. Die daraus resultierenden Verpflichtungen sind den Unternehmen und Branchenverbänden bewußt.

Wir stärken den Mittelstand

Kleine und mittlere Unternehmen sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die Automatenbranche ist durchgängig mittelständisch strukturiert. Unsere über 5.000 mittelständischen Unternehmen sind die Basis der Branche und tragen zur Stärkung der Wirtschaftskraft bei.

Wir bieten moderne Arbeits- und Ausbildungsplätze

Die Unterhaltungsautomatenwirtschaft stellt in ihrer Gesamtheit in der Industrie, im Großhandel sowie im Spielstätten- und Gaststättenaufstelbereich ca. 62.000 moderne und anspruchsvolle Arbeitsplätze, vom Automatenkaufmann und der Gästebetreuerin über den Servicetechniker bis hin zum Elektroniker, zur Verfügung. 75% der Mitarbeiter sind weiblich. In besonderen Lehrgängen der IHK Bonn / Rhein-Sieg kann das IHK-Zeugnis „Zusatzqualifikation branchenspezielle Kenntnisse und Fertigkeiten für Auszubildende in der Automatenwirtschaft“ erlangt werden. Angestrebt wird, im Jahr 2008 erstmals eigenständige, automatenspezifische Ausbildungsberufe anbieten zu können.

Wir sind bedeutende Steuerzahler in Deutschland

Im Jahr 2006 haben die Spielgäste für ihr Spielvergnügen an Geld-Gewinn-Spiel-Geräten über 6,8 Milliarden Euro eingesetzt. Davon erhielten sie etwa 4 Milliarden Euro an Gewinnen wieder ausgezahlt. Im Unterhaltungs- und Sportspiel wurden 220 Mio. Euro eingesetzt. Über 1 Milliarde Euro wurde von den Unternehmern an Steuern und Sozialabgaben abgeführt, davon über 250 Mio. Euro an Vergnügungssteuern an Länder und Kommunen.

Wir bieten Sport und Spiel für Freizeit und Erholung

In Deutschland sind in zirka 8.000 Spielstätten und rund 60.000 gastronomischen Betrieben etwa 400.000 münzbetätigte Unterhaltungsautomaten mit und ohne Gewinnmöglichkeit aufgestellt, davon 220.000 Geld- Gewinn-Spiel-Geräte, 25.700 Flipper, 55.500 Sportspielgeräte, 99.000 Internet-Terminals sowie sonstige Unterhaltungsgeräte ohne Geld-Gewinnmöglichkeit.

Wir haben breite Zustimmung

Rund 25 Mio. Menschen über 18 Jahre haben in ihrem Leben bereits an elektronischen Geld-Gewinn-Spiel-Geräten und Unterhaltungsautomaten gespielt. Das sind fast ein Drittel aller Bundesbürger.

Wir sind starke Partner der Gastronomie

In rund 60.000 gastronomischen Betrieben sind rund die Hälfte aller münzbetätigten Unterhaltungsautomaten aufgestellt. Sie sind wichtiger Teil des gastronomischen Angebots und leisten einen wesentlichen Kostendeckungsbeitrag für die Gastronomen.

Wir zeigen Verantwortung und üben Selbstbeschränkung seit mehr als 25 Jahren

Im Sinne des vorbeugenden Jugend-Medienschutzes hat die deutsche Unterhaltungsautomatenwirtschaft bereits 1982 die Automaten- Selbst-Kontrolle (ASK) eingeführt. Durch das im Jahr 2003 in Kraft getretene Jugendschutzgesetz wird die Bedeutung der ASK als gesetzlich anerkannte Organisation der freiwilligen Selbstkontrolle verstärkt. Eine seit 1989 laufende Spielstättenbewertungsaktion hat Schritt für Schritt das Erscheinungsbild der Spielstätten und deren Integration in das soziale Umfeld verbessert. Einmal monatlich zeichnet die Branche eine besonders vorbildliche Spielstätte mit dem „Golden Jack“, dem „Branchen-Oscar“, aus.

In die Frontscheiben aller rund 220.000 Geld-Gewinn- Spiel-Geräte ist ein Hinweis auf den Jugendschutz sowie ein Logo „Übermäßiges Spiel ist keine Lösung bei persönlichen Problemen“ eingedruckt. Eine Hotline (01801/372700) bietet die Möglichkeit des direkten Informations- und Beratungskontaktes mit Fachleuten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln.

Darüber hinaus wurde seit Beginn der achtziger Jahre wissenschaftliche Grundlagenforschung von der Unterhaltungsautomatenwirtschaft initiiert. Heute besteht Einvernehmen darüber, dass das Geld-Gewinn- Spiel-Gerät nicht Ursache, sondern Gegenstand von Fehlverhalten ist. Fest steht: Das Geld-Gewinn- Spiel-Gerät macht nicht süchtig!

Intensive Mitarbeiterschulungen und vielfältige Informationen tragen mit dazu bei, exessivem Spielverhalten entgegen zu wirken. In Spielhallen ausgelegte Flyer informieren über Risiken des übermäßigen Spielverhaltens. Seit 1989 sind in Geld-Gewinn-Spiel-Geräten auf Initiative der Branche hin manipulationssichere Zählwerke zur Erfassung der umsatzsteuerlichen Bemessungsgrundlage eingebaut. Spätesten seit 1996 werden bei allen am Markt befindlichen Geld-Gewinn-Spiel-Geräten die Daten zur Ermittlung der umsatzsteuerlichen Bemessungsgrundlage lückenlos erfasst.