Text Size

F_AE


F_AEFehler in der Münzeinheit, z.B. Münzstau.

Mit Münzeinheit wird die Gesamtheit der Münzverarbeitungsanlage bezeichnet. Manche sagen auch "Münzturm", damit ist das selbe gemeint. Die Münzeinheit ist der Teil, der auch den Münzblock (=Auszahlblock) und den Münzprüfer beinhaltet. Die Münzeinheit kann man komplett heruasziehen und anschließend um 90° nach vorn schwenken, damit man besser an die einzeilnen Komponenten der Münzeinheit herankommt. Dazu muss Du den roten Kunststoff-Bügel (Verriegelung) rechts zur Gehäusewand des Gerätes drücken und einfach am Metallgehäuse der Münzeinheit ziehen.

 

 

Mit der Fehlermeldung F_AE, das ist ein großes Problem...

Also aus den Service-Unterlagen geht folgendes hervor:

Zitat:

Münzweg überprüfen und verklemmte Münze entfernen
Fehlercode:
Foul F_AE

Fehlercode Text:
Gemeinsame Münzlichtschranken

Fehlerursache:
Defekte gemeinsame Lichtschranke, Münzstau

Abhilfe/zu prüfen:
Münzweg überprüfen und verklemmte Münze entfernen



Allerdings sind diese Angaben sehr allgemein, um nicht zu sagen, sehr dürftig. Wenn Du ausschließen kannst, dass Münzen verklemmt sind, dann kommen erfahrungsgemäß nachstehend aufgeführte Ursachen in Frage:

- Eine oder mehrere Münzlichtschranken sind verdreckt (d.h. verstaubt oder von einem starken Nikotin- und/oder ähnichem Schmutzfilm befallen). Abhilfe: Reinigen

- Eine oder mehrere Münzlichtschranken sind defekt (schwierig zu lokalisieren, muss man geeingnete Messinstrumente haben, um das zu checken)

- Ein odere mehrere einzelne Leitungen an den Steckern zum Münzauszahlblock haben sich vom Stecker gelöst oder haben einfach nur einen Wackelkontakt (ebenfalls sehr schwer zu lokalisieren, ist aber eine sehr häufige Fehlerursache. Insbesndere dann, wenn mit wenig Münzen gespielt wird und das Geld häufig wieder aus dem Auszahlblock von Hand entleert wird, weil dabei die Kabel brüchig werden)

- Irgendwelche Stecker zur Münzeinheit oder in der Münzeinheit sitzen nicht richtig oder sind möglicherweise oxidiert ( -> prüfen)

- Die Platine hinten in der Münzeinheit ist defekt

Wenn Du nicht weiter kommst, dann kann ich Dir nur empfehlen, die Münzeinheit komplett gegen eine Funktionsfähige (am besten natürlich aus einem Schlachtgerät) auszutauschen. Denn: Leider musste auch ich mich schon einmal - genau so wie der User "merkursammler" - mit einer solchen Fehlermeldung nach Tagelanger Suche nach der Ursache geschlagen geben. Andererseits habe ich es aber auch schon einmal fertig gebrachtm den Fehler durch reingen sämtlicher Lichtschranken zu beseitigen.

 

(muenzspielfreund)

 


 

Der Fehler F AE ist sicherlich vielfältig und in mehreren Varianten vorkommend. Wenn aber der Selbsttest zeigt, dass keine einzige Lichtschranke (von insgesamt 8 im oberen Teil des Münzturms) funktioniert, dann liegt es an der Verteilerplatine hinter dem Münzprüfer.
Hier ist im Schaltplan zwischen dem +12V (von der Steuereinheit) und dem Steckverbinder zum Münzdurchlauf (Pin +12V) ein Kondensator und ein Transistor zu sehen.
Offenbar werden diese beiden Bauteile schwer belastet, denn es gibt die Variante mit durchgeschmortem Kondensator (100nF), als auch mit defektem Transistor (BC327).
Ein Austausch brachte zwar offenbar erst keine Verbesserung, da das Gerät dann anfangs immer noch F AE angezeigt hat, nach dem ersten Warmlaufen (Münzturm reinschieben, Tür zuschließen...) aber klackt der Sperrmagnet und alles ist gut !!!

 

adp_verteilerplatine_defekt_081206

 

(automatenarchiv)


Diskussionsthread

Diskussion 2

 

 

F_AE