Text Size

Verwendung des goldenen Schlüssels "dunkelblau"

Der dunkelblaue "Serienschlüssel" von adp ist in den Bedienungshandbüchern der Geldspielautomaten nicht näher beschrieben. Es wird nur nebulös von "Kundenbindung" geschrieben.

Für unsere Automaten aus der adp-Schmiede, die wir im Hobbymodus bespielen, sind die verschiedenen Schlüssel durchaus zu gebrauchen. Hier wird die Anwendung des sogenannten Serienschlüssels beschrieben:

Voraussetzung ist natürlich das Vorhandensein einer im Geldeinwurf eingebauten Anschalteinheit (eine kleine Platine am roten Münzeinlauf).

Es geht darum, SONDERSPIELE für späteres abspielen zu speichern. Ob dabei Geld zusätzlich auf dem Münzspeicher vorhanden ist oder nicht, ist egal. Eventuelles Geld wird mitgespeichert!

Vorgehensweise speichern:
a) Goldenen "dunkelblauen" Schlüssel in den Münzschlitz stecken, Geldrückgabe drücken.
b) Warten.
c) Es ertönt "Auf Wiedersehn, Auf Wiedersehn..."
d) Sonderspiele (und eventuelles Geld) zählen auf 0 runter und es erscheint "SAFE" im Münzspeicher, alle Lampen gehen aus, der Automat ist nicht mehr spielbar.
Das bedeutet also nichts anderes als eine Reservierung für den Spieler (der vielleicht mal eben schnell weg mußte). So kann man auch mal aufs Klo, ohne dass jemand anderes an dem Apparat einfach weiterspielt!

Vorgehensweise weiterspielen:
a) Goldenen "dunkelblauen" Schlüssel in den Münzschlitz stecken, es erscheinen schnell blinkende "0" im Münzspeicher und auch im Sonderspielezähler.
b) Warten.
c) Es ertönt "So ein Tag, so wunderschön wie heute...".
d) Die zuvor gesicherten Beträge werden wieder aufgebucht.


WICHTIG:
Die Zulassungskarte muß stecken (Danke Nachtfalke für den alles entscheidenden Hinweis!). Nachdem ein GSG in den Hobbymodus versetzt wurde, kann die Karte wieder rein.