Text Size

Aufmünzen bei ältere ADP-GSG ohne Münzen

 

Ich stand vor kurzem vor einem Problem, aber die sind ja bekanntlich da um gelöst zu werden.

Was war passiert? Ich hatte auf Ebay einen Mega 21 Point für 1 € ergattert, als ich dass Teil zuhause geöffnet habe, habe ich festgestellt dass der MMP weg war, und zwar vollständig

Was nun... Kein Ersatzteil vorhanden, und ich kann ja auch nicht meinen funktionierenden Super Herz As ausschlachten.

Da ich während meinen Studien Elektronik studiert habe, und auch auf den Prüfungen ziemlich gut abgeschnitten habe, habe ich natürlich eine Lösung gefunden großes Grinsen Augenzwinkern

Also kurz: ich habe die Lichtschranken-Signale simuliert.

Schritt 1: Analyse der durch die Lichtschranken generierten Signale.
- An meinem Super Herz As warf ich eine 2€ Münze ein und mass mit ein Oszilloskop die Signale. Es sind Pulse mit einer Dauer von ungefähr 80 ms zu sehen. Der Versatz zwischen den Signalen der oberen und unteren Lichtschranke beträgt ungefähr 10 ms.

Schritt 2: Ausdenken einer Lösung

(ich habe mich dafür basiert auf meine Kenntnisse bis den heutigen Tag, vermutlich gibt es noch andere mit zB. Mikroprozessoren, aber die muss ich noch entwicklen):

 

  • Die beiden Empfänger der 5 DM-Lichtschranke wurden entfernt, weil die Signale ja simuliert werden sollen.
  • Ich optierte für dass bauen eines Pulsgenerators, welcher eine Pulskette mit ungefähr 100 Hz (alle 10 ms einen Puls) generiert.
  • Diese Pulskette wird an einen Zähler angelegt sobald ein Schlüsselschalter betätigt wird.
  • Bei Zählerstand 2 (binär 0010) wird dann der erste Flipflop zurückgesetzt (Lichtschranke 1 unterbrechen).
  • Bei Zählerstand 3 (binär 0011, also 10 ms später) wird dann der zweite Flipflop geresettet (Lichtschranke 2 unterbrechen).
  • Bei Zählerstand 10 (binär 0110, also nach 80 ms gegenüber Zählerstand 2) wird dann der erste Flipflop wieder gesetzt (Lichtschranke 1 wieder durchlassen).
  • Bei Zählerstand 11 (binär 0111, also nach 80 ms gegenüber Zählerstand 3) wird dann der zweite Flipflop wieder gesetzt (Lichtschranke 2 wieder durchlassen).
  • Bei Zählerstand 12 (binär 1100) wird die Pulskette nicht mehr durchgelassen (Zähler bleibt auf 12 stehen) da der Zähler sonst weiterzählen (Ringzähler) würde und wieder ein Münzeinwurf simuliert werden würde.
  • Wird der Schlüsselschalter wieder zurückgedreht, wird der Zähler wieder auf 0000 initialisiert und fängt die Sache von vorne an.
  • Spannung für Zusatzbeleuchtung (Stecker an Versorgungsmodul, kommt 20V Gleichspannung raus) wird mittels Spannungsregler 7812 auf 12V reduziert um als Versorgungsspannung für die Elektronik zu sorgen.

 

  • Die Schaltung wurde realisiert mit einem 555-Astabieler Pulsgenerator (LMC ist zu Empfehlen, da weniger Stromverbrauch als NE555) und die 4000-Reihe IC (Logische IC's mit CMOS-Technologie).
  • Die original-Signale wurden mittels 3 Drähte zu Optokoppler geführt.
  • Die Dioden der Optokoppler werden mittels Hilfstransistoren geschaltet, da die Ausgänge der 4000-IC's nicht genügend Strom (20 mA) hierzu liefern können. Hierzu wurde die generierte 12V-Spannung verwendet.


Schritt 3: der Test
- Beim einbauen der Platine kam immer 'FOUL0' und 'F AE0' (Fehlerhafte Münzlichschranken).
- Ursache: Beim Intialisieren während dem Hochfahren des GSG wird die Spannungsversorgung der Sendedioden unterbrochen und die Funktionalität (Kürzschluss) der Empfänger getestet (müssen dann auch das Signal unterbrechen). Die Dioden in den Optokopplern blieben dann in meine Schaltung aber an, da versorgt mit die 12V Versorgungsspannung.
- Lösung: die Versorgungsspannung der Schaltung der Dioden wurde parallel abgezweigt von der Versorgungsspannung der Sender (auch 12V).
- In diesem Schritt vile mir auch ein dass die Münzsperre noch nicht integriert worden war. Es wurde die 24V der Münzsperre mittels ein Optokoppler in eine digitales Signal umgewandelt welches auch die Pulskette zum Zähler blockiert.

Schritt 4: Erneuter Test
- Jauchzet und frohlocket... Es funktioniert. Bei jedem Betätigen des Schlüsselschalters wird 5 DM aufgemünzt Augenzwinkern 101 100 104 136 141 140 153 164 166 302 285 292

Anbei einige Foto's der Schaltung und wie sie eingebaut wird im GSG (anklicken für grösseres Bild):

1

 

Leiterkarte mit Schaltung (noch nicht ganz fertig)

2

 

Unteransicht der Leiterkarte (noch nicht ganz fertig)

3

 

Frontansicht des GSG's im dunkeln

4

 

Frontansicht des GSG's

5

 

Position des Schlüsselschalters (dort angebracht da die Risiko-Taste fehlte und die linke die gleiche Funktionalität hat)

6

 

Leiterkarte eingebaut im GSG (links an die Innenwand)

7

 

Gesamt-Übersicht des Inneren des GSG's

8

 

Verdrahtung am Münzprüfer

9

 

Verdrahtung wo normalerweise die Empfänger eingelötet sind

Material-Kosten dieses Prototyps (ohne Schlüsselschalter, da ich den aus einen anderen GS holte) ungefähr 20 €. Bei genügend Interesse kann eine Leiterkarte entwickelt werden.

Die Pläne bin ich am zeichnen und kommen vermutlich in einer bis zwei Wochen hier ins Thread rein.

Dieses Prinzip ist brauchbar bei allen GSG's von ADP mit mechanische Münzprüfer und 2 Münzlichtschranken. Es können natürlich alle Signale (10 pf-, 1 DM-, 2 DM- und 5 DM-Einwurf) auf ähnliche Art nachgebildet werden.

Andere, und vielleicht bessere, billigere Lösungen werden demnächst ausgearbeitet.

Grüsse aus Belgien,