Text Size

Rotamint Fortuna (1968)

1968 erschien das letzte Gerät aus der Jubiläums-Baureihe, die Rotamint Fortuna. Das erste Gerät, welches ausschließlich mit 20 Pfennig Einsatz spielt. Es ist vom Spielablauf mit der Super Sieben identisch, allerdings gibt es keinen Jackpot, dafür jedoch eine "Verlustleiter", welche nach zehn Verlustspielen in Folge 30 Pfennig als "Fortuna-Treffer" zurückgewährt. Auch hat dieses Gerät ebenso die Spielscheiben mit den gestanzten Zahlen. Zur Optik des Gerätes ist noch erwähnenswert, dass es einen großen Schornsteinfeger (kurioserweise in Hausschlappen), der die Fortuna-Leiter in der Hand hält und eine große Sonne auf der Frontscheibe unterhalb der Spielscheiben hat. Letztere strahlt einem während des Ablaufes der "goldenen Serie" mittels einer 220V-Glühbirne mit lachendem Gesicht extrem hell entgegen.

 

Logo_2