Text Size

Sonderspiele aufzählen (Astor 1974)

 

Frage: Bei Gewinn von 10 Spielen zählt er nur noch ca. 6-7 Spiele auf. Die Verlängerung auf Feld 10 wird auch nicht vollständig aufgezählt. Ebenso die Verlängerung auf Feld 1 auf 20 Spiele. Es wird immer nur ein Teil der Spiele aufgezählt. Die Nocken sind übrigens gereinigt. Irgendwie hält er wohl einen Kontakt nicht lange genug

 

 

Antwort 1: Warscheinlich liegt es an der Kontaktplatte des Periodenzählers (Sonderspielzähler) und den Kontaktpilzen die darauf schleifen. Kommt man nicht ohne Weiteres ran. Test: Periodenzähler so hindrehen das Schleifkontakte zu sehen sind, dann mit Kontaktspray einsprühen. Testen ob Besserung. Hält aber meist nicht lange vor.

Chassis raus Kontaktplatte ab Kontaktbahnen und Schleifer,besonders das Kontaktplättchen hinter den Pilzschleifern reinigen. Und alles wieder zusammenfrimeln. Einige Stunden musst du schon rechnen.

 

Antwort 2: Würde ich nicht mit Kontaktspray einsprühen kann die Scheibe beschädigen. Es hilft nur eins: Gerät ausbauen und Platte hinten mit Stahlwolle reinigen.

 

Antwort 3: So kurios es klingt: Das mit der Stahlwolle geht wirklich. Du darfst natürlich nicht zu viel "schruppeln". Nur so, dass die Kontakte und die Schleifer wieder blank sind. Und dann mit einem hauchdünnen Film von hochwertigen Kontaktspray versiegeln, um erneute Oxydation zu verhindern. Am besten nur ein wenig Kontagtspray auf ein Küchenkrepp geben und nach dem Anrauhen der Kontaktflächen "sanft einmassieren". Dadurch versiegelst

 

Du dann die aufgerauhten Flächen und schützt sie vor "Umwelteinflüssen". Diese Methode eigent sich bspw. auch hervorragend, um trotz mehrmaligem Zerlegen und Reinigen hoffnungslos streikende oder teilweise andauernd streikende Kontaktplatinen und Kontaktzungen von Gewinnabfragen elektromechanischer Rotamint-Geräte der 70er Jahre wieder zu 100% funktonsfähig zu machen. Ich nehme dafür allerdings keine Stahlwolle, sondern extrem feines Schleifpapier. Nur Stahlwolle oder Schleifpapier OHNE anschließende Versiegelung der Kontaktflächen zu verwenden, davon ist allerdings dringendst abzuraten, das kann fatale irreparable Folgen nach sich ziehen. Denn über eines muss man sich im Klaren sein: Die Oberflächen der Kontaktplatinen und Schlief- bzw. Abtastkontakte sind zumeinst oberflächen veredelt. Es kann durchaus passieren, dass man durch zu viel schleifen bzw. anrauhen diese Veredelung teilweise oder ganz entfernt, was dann letztlich nur für einen Gewissen Zeitraum für abhilfe sorgt. Daher sollte beim Renigen und Anrauhen mittels Schleifpapier oder Stahlwolle äußerst behutsam an die betreffenden Bauteile herangehen.

 

Diskussionsthread