Text Size

Entstörfilter / Netzfilter

Netzfilter

 

Frage: Beim Anschalten meines Gerätes ist der Entstörfilter durchgebrannt. Muss ich ihn ersetzen?

 

Antwort: Jedes GSG läuft auch ohne den berüchtigten Netzfilter. Für Reparaturzwecke kann man darauf schon mal verzichten. Aber das "Ding" hat auch eine sinnvolle Aufgabe wie Spannungsspitzen vom und zum Netz zu blockieren. Deshalb ist es empfehlenswert, nach einer Reparatur/Instandsetzung immer wieder einen funktionsfähigen Netzfilter einzusetzen.

 

 

Bei den älteren GSG ist ja vieles noch separat aufgebaut. Hier geht es noch mit Auslöten der C`s und zeitgemässen Ersatz. Die "neuen C`s" haben zudem auch noch bessere elektrische Eigenschaften wie Spanungsfestigkeit und "Selbstheilung". Die alten Spulen halten eigentlich ewig.

Bei der nächsten GSG-Generation aus den 70er Jahren ist der Netzfiter schon eine geschlossene Einheit. Ist ein silbernes Ding das sich an der Rückwand befindet. Dafür gibt es preiswerten Ersatz um die 3 Euro bei Conrad.

Bei den neuzeitlichen GSG ist der Netzfilter oft schon im Kaltgerätestecker integriert:

 

Netzfilter

 

Diskussion

 


Weitere Diskussion um Entstörfilter (Rotamint Gold 1960) mit vielen Bildern

 

Beschaltung:

 

 

1 = Schutzleiter (Farbe eigentlich grün/gelb), 2 = Phase (heute schwarz), 3 = Null