Text Size

Mint Probleme (1)

 

Mint_Bild1Problem: Steht das Geldzählwerk auf Null und man wirft was ein, rattert sie kurz los, zählt DM auf (auch wenn nur Groschen eingeworfen werden) und versucht sofort alles wieder auszuspucken. Dann ist Stillstand. Die Walzen gehen garnicht erst los, sondern zucken bloß kurz (habe das Gefühl, dass die Maschine auch nicht ok ist, aber die Abtastlampen gehen alle).

 

 

Lösung:

 

Der Fehler lag an den Walzenmagneten, die für die Freigabe bzw. Bremsen der Walzen zuständig sind. Der "Stößel", der aus den Walzenmagneten rausguckt, prallt beim Anziehen der Magneten auf einen kleinen "Amboss" aus Plastik (keine Ahnung wie die Dinger korrekt heißen); die Mechanik gibt dann die Walzen frei. Zwischen Amboss und den den Bremsarmen ist noch ein kleiner Plastikring und der war das Problem, da er durch Abnutzung quasi nicht mehr vorhanden war. Dann stimmt der Abstand nicht mehr und die Walzen werden nicht freigegeben. Jetzt weiß ich auch was im Automatenarchiv bei typischen Fehler der Mint mit "schwarzen Gummiringen zwischen Arm und Magnetschalter gemeint" ist. Da die bei mir nicht schwarz sondern eher gelb sind, hab ich gedacht, es sind andere Ringe gemeint.

Auf dem unteren Fotos könnt ihr von links nach rechts sehen, wie es


1. bei einer funktionierenden Walze aussieht,
2.+3. wie es bei der defekten aussah: die gelben Platikringe sind quasi zu Matsch geworden (ich dachte erst, das wäre Schmierfett!!)
4.+5. Hier sind die drei Varianten des Amboss abgebildet: die ohne Zwischenring, die korrekte und die provisorische von mir (hab ich letzlich für die Variante mit dem Federring entschieden - funktioniert zumindest mal).

 

Mint_Bild1

 

Mint_Bild2

 

Mint_Bild3

 

Mint_Bild4

 

Mint_Bild5

 

Pitbread

 

Weitere Hilfe in diesem Thread