Text Size

Spielen ohne Geldeinwurf / Dauerlauf - Dauerlaufadapter

Beitragsseiten
Spielen ohne Geldeinwurf / Dauerlauf
Einstellen des Dauerlaufs
Dauerlaufadapter
Alle Seiten

Dauerlaufadapter

adp

Die 2 Pins einfach mit einem Draht überbrücken.
Hier noch ein Bild (Druckeranschluss am Automaten,
PIN 2+3 sind rot markiert)

 

Auf eigene Gefahr

 

rs232dauerlauf

 

 

Verschiedenes

Frage: Kann man es so einstellen, dass man ohne Münzgeld spielt und auch bei grösseren Gewinnen kein Geld nachfüllen muß?

Antwort: Da es sich sicherlich um ein Geldspielgerät handelt, wirst du dich damit anfreunden müssen, auch ein paar Münzen bereitzuhalten...

Ben Bally-Geräten besteht auch die Möglichkeit, gänzlich ohne Geld zu spielen. Da zu musst Du im Service-Menü im Untermenü "Demonstration" die Option "Dauerlauf" wählen. Dan werden 50 EUR (oder 25 EUR ?!?) aufgebucht und wenn Du sie verspielt hast, beginnt das Gerät wieder beim Startbetrag. Wie genau man das einstellt, steht im Handbuch (haust Du eines dabei bekommen?)

Allerdings musst Du die Tür des Gerätes ein Stück auflassen, damit das funktioniert oder Du musst eine kleine Plastiknase (wo genau weiß ich jetzt nich) entfernen, damit das Gerät beim Schließen nicht wieder in den Normalmodus zurückkehrt.

Wie Du siehst, ist das alles aber nicht die optimale Lösung, denn Der Dauerlauf ist je eher für Demonstartions- und Testzwecke vorgesehen. Ich kann mich daher nur meinem Vorredner anschließen und Dir ans Herz legen, dass es sich um ein GELDspielgerät handelt, welches für eine einwnadfreie Funktionalität eben auch mit ein bisschen GELD befüllt werden muss...

----------------

 

2. Antwort: Man muss es ja nicht gleich komplett füllen. Aber einen gewissen Münzvorrat (80 bis 100 EUR) sollte man schon in die Röhren füllen.

Zum Beispiel:

20 x 0,10 EUR
18 x 1,00 EUR
30 x 2,00 EUR

Damit kann das Gerät zischendurch auch einmal die eine oder andere Zwangsauszahlung "überleben" und wenn es zu "eng" wird, kann man das ausgezahlte Geld gleich wieder in die Röhren füllen. Meine DM-Geräte haben im Schnitt auch alle so um die 60 DM in 1-DM-Stücken und 5 DM in 10 Pf-Münzen in den Röhren. Die 5 DM-Stücke sind bekanntlich durch Token ersetzt, da sind die Röhren meistens voll, wenn nicht gerade eine große Serie abgespielt wurde.

Nur ein Gerät ganz ohne Geld oder "Ersatzgeld" (Token) zu betreiben, ist völig witzlos. Wie ich schon x mal hier im Board schrieb (und viele andere auch):

Es ist und bleibt ein GELD spielgerät...

----------------

 

Spielen ohne bzw. mit wenig Geld am Ur-Disc:

Tür auf, Serviceschalter in Mittelstellung, die Scheiben auf Serie einstellen (3 Sonnen), Starttaste drücken, Walzenlaufen eine Runde, Ausspielung startet, Serie kann übernommen oder hochgedrückt werden (dabei Rückzahltaste gedrückt halten), Gewinn annehmen, dann auf der Serienplanplatine innen "Serienübernahme"-Taster drücken (gibt's den beim Disc II?), Tür zu (oder Serviceschalter ziehen), Sonderspiele werden runter und wieder aufgezählt. Dann kannst du ganz normal spielen und dir mit den Sonderspielen Geld auf den Zähler bringen.

 

Diskussion

Diskussion 2