Text Size

Kein Risiko (Merkur Komet 1981)

 

Frage:

Gewinne werden am Merkur Komet 1981 nicht zum Risiko angeboten

 

Antwort: Kontakt Nr 8 von der Steuernocke muß dann wenn ein Gewinn eingelaufen ist auf den unteren Kontakt fallen. Ebenso muß Kontakt Nr 4, der für die Gewinnerkennung da ist, in Ordnung sein.

 

Erkennt er die Gewinne trotzdem nicht:


Wenn ein Gewinn einläuft, bucht er diese direkt auf?

 

Wenn ja, dann ist davon auszugehen das die Platinen hinter der Walzeneinheit OK sind.

 

Dann könnte der Fehler entweder an der Lampenplatine liegen oder aber an der Steuerplatine hinter den Zählwerken.

 

Erkennt er die Gewinne überhaupt nicht:


Das erkennt man daran, wenn ein Gewinn einläuft, die Impulsnockenwalze, die für das aufbuchen der Gewinne zuständig ist, nicht anläuft. Sollte diese anlaufen (und trotzdem nichts zum riskieren anbieten oder aufbuchen) ist das ein Zeichen dafür, dass die Gewinne von den Querplatinen zwischen den Walzen sowie den Platinen hinter den Walzen verarbeitet wird.

 

 

Läuft aber die Impulsnockenwalze überhaupt nicht an, können die Querplatinen zwischen den Walzen bzw die Platinen hinter den Walzen defekt sein.

 

Erkennt er nur einzelne Gewinne,oder überhaupt keine:

 

Wenn er ab und zu Gewinne erkennt, kann es sein, dass die Querplatinen zwischen den Zählwerken nur verdreckte Schleiferbahnen haben. Oder aber die Abtastkontakte an den Umlaufkörpern verbogen sind oder nicht richtig anliegen, oder der Mechanismus verdreckt ist, oder eine Feder gebrochen ist, so dass die Kontakte gar nicht ausrücken (ist aber eher unwarscheinlich).

 

Möglich wäre dann auch noch, dass einzelne Schleiferbahnen einen Defekt haben.

 

Also man sieht, ist es nicht einfach, diesen Fehler zu finden.

 

Diskussion