Text Size

Keine Sonderspiele (NSM Brillant)

 

Frage: NSM Brillant zählt bei Gewinnkombination keine Sonderspiele auf. Wie funktioniert die Sonderspielaufzählung eigentlich? Mit der Hand kann man rechts am Magneten drücken und er zählt jeweils ein Spiel auf. Nur wie werden einzelne Spiele abgezogen? Drücke man links den schwarzen Magneten, geht der Zähler gleich wieder auf Null zurück.

 

Antwort: Die Spiele werden vorwärts gezählt!


Das geht so:

Wenn Du zehn Spiele hast, dann leuchtet unten "10 Sonderspiele"

Danach geht der Zeiger nach jedem Spiel einen Schritt weiter (erst auf 1, im nächsten Spiel auf 2, dann auf 3 usw. bis zur 10). Wenn Du dann zwischendurch keine weiteren Spiele hast, dann erlischt die Leuchtanzeige mit der zehn und der Zeiger "flutscht" auf "0" zurück (schwarzer Magnet). Bekommst Du eine Verlängerung auf 20, 30 oder 40, dann endet die Serie logischerweise auch erst, wenn der Zeiger das SPiel Br. 20, 30 bzw 40 gezählt hat und erst dann erlischt die rote Anzeige mit der Serienlänge und der Zeiger "flutscht" auf "0" zurück.

Da die Sonderspiele aber nicht gegeben werden, liegt das nicht am Sonderspiele Zählwerk selbst, sondern am SERIEN-EINSTELLER. Der sitzt mit auf der Baugruppe unterhalb der Maschine, dort wo auch der Schrittmotor mit den Nocken für die Rückzahlung sitzt. Wenn Du von hinten draufguckst, dann siehst Du links die Rückzahlnocken und rechts unter einem transparenten Kunststoffdeckel einige Schliefer auf Schleifkontakten. Diese haben 5 Positionen, die auf der Platinen mit 0, 10, 20, 30 und 40 markiert sind. Die Schleifkontalte sitzen auf einer Achse, die durch genau solche Magnete bewegt werden, wie der Sonderspielezeiger vorn. D. h. der Additionsmagnet schaltet erst auf 10 und im Bedarfsfalle weiter auf 20, 30 und 40. Am Serienende "flutschen" die Schleifer durch Anziehen des schwarzen Magneten wieder in die "0"-Position (genau so wie vorne beim Sonderspiele-Zeiger), womit das rote Licht mit der Anzeige der Serienlänge wieder verlischt. Die Magneten des SERIEN-EINSTELLERS sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verhazrt.

Was ist zu tun? Alles vorsichtig zerlegen und mit Bremsen-Reiniger vom alten verharzten Fett befreien und mit gutem, nicht harznendem Sprüh-Öl (gern auch Silikonhaltig, aber schön flüssig) zur Erneuerung der Schmierung fein benetzen. Dann sollte es wieder fluppen. Im Bedarfsfall kann ich auch Fotos posten, wenn Du nciht klarkommst. Aber Du kannst es ja erst einmal versuchen, ob Du das hinbekommst.

 

Diskussion