Text Size

Leuchtstoffröhren bei NSM

 

Die Doppel-As war das letzte Gerät mit nur einer Leuchtsstoffröhre. Alle Geräte danach (bis einschließlich zur Rotamint Doppe-Jackpot 1979) hatten zwei Leuchtstoffröhren. Mit der ersten elektronischen generation wurde dann gänzlich auf Leuchtstoffröhren verzichtet, was dem Design der NSM-Geräte damals bei dem einen oder anderen Gerät alles andere als dienlich war. Erst mit Einführung der Pult-Gehäuse und gleichzeitiger Einführung der ST-95-Baureihe wurden wieder Leuchtstoffröhren eingesetzt. Dann allerdings auch wieder nur eine pro Gerät. Das genügte vollkommen, da die Geräte mittlerweile mit sehr vielen Glassockellämpchen ausgestattet waren.

 

Diskussion

 

(Beitrag sollte fortgesetzt / ergänzt werden)