Text Size

SonderSpiel 2009

 

IMG_3605_2

 

 

Das SonderSpiel. Der Hobbykeller von Flippertraeger, BabyNo4 und muenze (Text: muenze, Fotos: Flippertraeger).

 
 

 

 
 

Nachdem ich innerhalb weniger Monate zwei mal umgezogen war (was normalerweise überhaupt nicht meine Art ist), ich dadruch meine Frau kennenlernte und Anfang 2009 meine Zelte letztlich in Köln aufgeschlagen hatte, war ich mir einer Sache sehr wohl bewusst: Mittelfristig musste wieder so etwas wie eine "Heimspielstätte" her. Genau so, wie ich es von meinen zwei Behausungen zuvor her gewohnt war. Aber es kam alles ganz anders...

 

 

 

 

Es dauerte nicht lange, bis bei uns zu Hause in Köln-Seeberg ein Teil des Arbeits- und Gästezimmers zur Bastelstube umfunktioniert wurde. Mein Frau fand Gefallen an der Materie, besonders die älteren Geräte weckten ihr Interesse an meinem Hobby (so ziemlich alles, was elektromechanisch läuft). Schnell kamen wir zur Erkenntnis, dass das stark begrenzte Platzvermögen in der Wohnung und die damit verbundene Unordung für die Freude an unserem Hobby alles andere als Förderlich war. Gleiches galt für die Wohnlichkeit des Arbeits- und Gästezimmers. Meine Frau hatte dann die Idee, ein externes Objekt, speziell für das Hobby anzumieten. Neben unserer Ausstellungs- und Spielfläche sollte es auch einen kleine Werkstatt mit zwei Bastelplätzen und einer kleinen Lagerfläche geben.

 

 

 

Alleine konnten und wollten wir das aber nicht auf die Beine stellen. Wir waren daher sehr erfreut, unseren Freund Michael (Im Forum bekannt als "Flippertraeger") als drittes Mitglied für das Team zur Umsetzung eines neuen Projekts gewinnen zu können. Als meine Frau dann im April 2009 im Internet ein geeignetes Objekt zur Anmietung in Frechen (am westlichen Stadtrand von Köln) gefunden hatte, galt es erst einmal, einen Namen für unsere zukünftige Hobbylocation zu finden. Bei einem Abendessen mit RotoKlaus in einem Griechischen Restaurant im Kölner "Agnesviertel" entschieden wir uns dann nach vielen Vorschlägen und Geistesblitzen für den Namen "SonderSpiel".

 

 

 

Michael brachte sich von Anfang an mit in den Aufbau des SonderSpiel ein und konnte seine hervorragenden Kenntnisse im Elektroanlagenbau voll zur Entfaltung bringen. Heute, wo wir stolz die Früchte dessen genießen können, was wir in rund 4 Monaten erschaffen haben, steht Michael unseren Besuchern bei Problemen mit ihren Geräten der 80er, 90er und der Gegenwart mat Rat und Tat zur Seite. Meine Frau war insbesondere was die Raumaufteilung, -gestaltung  und -dekoration anbelangt in weiten Teilen federführend. Das etwa 30 Zentimeter hohe Podest mit unserer kleinen "Lounge" beispielsweise war eine ihrer genialen Ideen. Meine Wenigkeit kümmerte sich neben Anstreicharbeiten, Besorgungsfahrten und Mithilfe beim Aufbau um die attraktive Anordung und Herrichtung der insgesamt 23 Geräte für unser Spielparadies.

 

 

 

Am 05. September 2009 konnten wir dann endlich unsere schon lange Zeit vorher, groß angekündigte Eröffnungsparty mit einem Goldserie-Münzspielturnier feiern. Rund 30 Besucher zählten zu den Gästen.

 

 

 

Wir haben uns vorgenommen, künftig wenigstens einmal in der Woche unsere Türen für unsere Freunde und die Vereinsmitglieder zu öffnen und das SonderSpiel als gemütlichen Treffpunkt für die Sammler- und Hobbyszene zur Verfügung zu stellen. Schon in den ersten Wochen konnten wir so manchen netten und unterhaltsamen Abend mit Spiel, Spaß und Fachsimpelei in unseren Räumlichkeiten verbringen. Gelegentlich rufen wir den Pizzaservice, holen etwas aus den benachbarten Schnellrestaurants oder bereiten uns selbst etwas zu und essen gemeinsam zu Abend. Wann unsere "Öffnungszeiten" sind, geben wir immer rechtzeitig im Vereinsfourm bekannt.

 

 

 

Aber nun genug der Worte. Die Fotos für die Bilderserie in diesem Artikel entstanden am 23.09.2009 . Wer mich kennt, der weiß allerdings auch, dass sich bei mir der Gerätebestand zum Zwecke von Abwechslungsreichtum und der Gerätevielfalt immer wieder einmal verändert (sowohl für uns selbst als auch für unsere Besucher). Über die Veränderungen des Geräteangebotes werden ich Euch dann von Zeit zu Zeit über das Vereinsforum im entsprechenden Thread auf dem Laufenden halten.

 

 

 

 

IMG_3725

 

Herzlich Willkommen! Hinter dem Perlenvorhang beginnt das Paradies...

 

 

IMG_3580

 

Die linke Seite unserer 8er-Wand. Von links nach rechts:

Triomint Casino, Rotamint Goldene 7, Rotomat Turnier Trianon und Rototron Windsor.

 

 

IMG_3621

 

Und hier die rechte Seite unserer 8er-Wand. Wieder von links nach rechts:

Crown Royal Artus, Crown Royal Glory, Mega As, Merkur Disc Royal.

 

 

IMG_3609

 

So sieht die 8er-Reihe komplett aus (von links angesehen).

 

 

IMG_3669

 

Und so sieht es von der anderen Seite aus...

 

 

IMG_3615

 

Unsere 3er-Wand. Am Tag der Fotoaufnahmen war die fest in Löwen-Hand:

Rotamint Turbo No. 1, Triomint Arena und Triomint Magic Card (v.l.n.r.).

 

 

IMG_3703

 

Auf der Vorderseite unserer 6er-Insel hatten Bally-Geräte (in etwa aus der selbigen Zeit wie die Löwen-Geräte oben)
ihren eigenen Platz: Rototron Doppel Krone, Rototron Multi Krone und Rotomat Windsor.

 

 

IMG_3748

 

Wer das Spielen an elektromechanischen Geräten Bevorzugt, dem wird unsere Klassiker-Wand gefallen.

V.l.n.r.: Bergmann Eldorado 100, Rotomat Trianon, Rotamint Exquisit Royal und Hellomat Taurus.

 

 

IMG_3711

 

Selbstverständliche kommen auch die Freunde von Geräten jüngerer Generation nicht zu kurz. Der Merkur Super Taifun,
der Mega Texas und der Merkur Diego sorgen für Unterhaltung mit bunter und melodischer Vielfalt.

 

 

IMG_3649

 

Wer von der Entspannung vor den Geldspielern genug hat, kann sich dann am Flipper "Striker-X-Treme"
endgültig die Finger wund spielen und sein balltaktisches Können unter Beweis stellen. Der Flipper ist
eine freundliche Dauerleihgabe unseres Seitensonsors "Automatenecke Duisburg, Frank Matzewitzki.

 

 

IMG_3544

 

Unsere Gäste, die vom vielen Spielen eine Pause benötigen, können auf unserer kleinen Lounge-Insel Platz nehmen,
welche besonders bei unseren  weiblichen Besuchern einen hohen Beliebtheitsgrad genießt. Häufig nutzen wir
die Lounge mit unseren Gästen auch zum gemeinsamen Einnehmen einer Mahlzeit.

 

 

IMG_3571

 

Zur Lounge gehören auch noch eine Musikanlage mit Mischpult und Mikrofon zur Beschallung des Raumes und für
Durchsagen bei Turnieren, sowie ein Commodore 64 zum Speilen und ein kleiner Fernseher zum Abspielen von Videos. Direkt
neben der Lounge hängt unsere Rotamint Exquisit Gold, welche mit ihrer Beleuchtung für eine stilvolle Atmosphäre sorgt.

 

 

 

Neben der Exquisit Gold befindet sich der Eingang zu unserer kleinen Bastelstube mit Lagermöglichkeit für ein paar Ersatzgeräte und
Zukunftsprojekte. Erwähnenswert wäre auch noch die große monsterlaute Klingel für die Turniere (zum "An- und Abschellen"). Fotos
hiervon werden wir zu einem späteren Zeitpunkt noch nachreichen.

 

 

Falls Ihr Fragen, Anregungen oder Kritik zum SonderSpiel äußern möchtet: Hier geht´s zum Diskussionsthread .