Text Size

2.1 Bally Wulff


Erstes Gerät mit elektronischer Zulassung
Primus (März 1999)

Wir kann die elektronische Zulassung angezeigt werden
Bei Geldzählerstand 0 und Druck auf beide Risikotasten wird im Serien- und Geldzählwerksdisplay das Ablaufdatum (z.B. 12 2006) angezeigt. Auch auf dem Kassenausdruck (siehe unten) ist das Datum sichtbar.

Wie wirkt sich der Ablauf der Zulassung aus
Wenn der Geldzählerstand unter 20ct anzeigt, läuft im alphanumerischen Display ein Laufband „Ist die Zulassung abgelaufen ?“



Nach 60 Spieltagen ist kein Zwangsausdruck mehr nötig, kann jedoch durchgeführt werden, wenn gewünscht.




Wenn durch Geldeinwurf insgesamt mehr als € 150 in die Geldkasse (den roten Kassenbehälter) fließen, werden für bis zu vier Wochen nur noch 15 statt 20ct Spieleinsatz abgezogen. Der Spielablauf bleibt unbeeinflusst. Die Auszahlquote wird weiterhin durch das eingestellte Spielsystem gesteuert, erhöht sich durch den geringeren Einsatz jedoch um 25%.
Nach Ablauf von vier Wochen werden wieder 20ct Spieleinsatz abgezogen, der Kreislauf beginnt von Neuem.

Herstellerinformation
Bally Wulff informiert zur elektronischen Zulassung mit folgendem Dokument:

http://www.esteka.goldserie.de/EZ/Bally_Info.pdf