Text Size
Fachbegriffe

 

Fachbegriffe aus der weiten Welt der Spielautomaten.


Sie können hier die Suche nach Einträgen starten(Wildcards erlaubt).

Beginnt mit Enthält Exakt so

Begriff hinzufügen

Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | L | M | N | O | P | R | S | T | V | Z


Alle
Es gibt 66 Einträge im Glossar.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7
Begriff Glossar
MultigamblerGeldspielgerät mit mehreren Spielmöglichkeiten (Spielen) zur Auswahl.
 
MünzprüferZur Annahme von Geld und (oder) Token (Spielmünzen).
 
NachbaugerätNachbaugeräte sind identische Ausfertigungen zum Bauartmuster. Die PTB erteilt die Zulassung nicht für ein Einzelgerät, sondern für eine Bauart eines Spielgeräts. Eine zugelassene Bauart erhält einen Zulassungsschein. Nachbaugeräte einer zugelassenen Bauart erhalten einen Zulassungsbeleg und ein Zulassungszeichen.
 
NachprüfungBei Geldspielgeräten, die eine Zulassung gemäß der ab 1.1.2006 geltenden Spielverordnung erhalten haben, ist der Aufstellzeitraum auf zunächst zwei Jahre begrenzt. Solche Geräte sind an der mit der Ziffer 2 beginnenden Zulassungsnummer erkennbar. Lässt der Geräteaufsteller dieses Spielgerät überprüfen, so wird bei bestandener Prüfung der Aufstellzeitraum um zwei Jahre verlängert und mit einer Prüfplakette ausgewiesen. Für Geldspielgeräte, deren zugelassene Bauart bis zum 31.12.2005 (nach alter Spielverordnung) beantragt wurde, ist der Aufstellzeitraum im Zulassungsbeleg und im Zulassungszeichen am Gerät eingetragen und nicht verlängerbar. Solche Geräte sind an der Zulassungsnummer erkennbar, die nicht mit der Ziffer 2 beginnt.
 
Nixie

Nixie  Röhrendisplays:

 

\"Nixie

 
NSMNSM-Löwen Entertainment GmbH Gegründet 1949 in Braunschweig von Nack, Schulze und Menke (NSM)
 
OrdnungswidrigkeitEine Ordnungswidrigkeit im Kontext der Spielverordnung ist eine Zuwiderhandlung zu bestehenden Vorschriften in Ausübung des stehenden Gewerbes. Eine Aufstellung von möglichen Zuwiderhandlungen befindet sich in § 19 der Spielverordnung.
 
PGPaul Gauselmann
 
ProfitesterDer Profitester ist ein Testgerät von ADP (Gauselmann). Hiermit können diverse zum Teil wichtige Einstellungen an den Geräten vorgenommen werden.
 
PrototypVorabversion von Automaten bevor sie in Serie gehen. Kann noch Fehler enthalten und optisch anders Aussehen als das Endprodukt.
 


Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | L | M | N | O | P | R | S | T | V | Z


Definition