Text Size

Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon MahatmaGlück » 20.08.2016, 19:50

Hallo, bei der Aufarbeitung meiner NSM-Automaten habe ich schon viele Probleme gelöst, doch verzweifle ich eigentlich immer an der Steuerung des Spielablaufs duch die Nockenschalter. Ich stelle dabei meist fest, dass ich durch mehr oder weniger planloses Probieren alles schlimmer mache.
Gibt es da vielleicht allgemeine Tipps die mich dem Erfolg näher bringen können?
Zuletzt geändert von MahatmaGlück am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Automaten:
Roulomint Super, Dein Lotto, World Cup, addi-mint, Rotamint Fortuna, Roulomint Super, Rotamint Rex, Rotamint Bingo Royal, Rotamint Rheingold, Bowling Alle Neune, Super Match, Moulin Rouge, Football, Finale, Bingomat, Chicago Knobelrunde
MahatmaGlück
 
Beiträge: 37
Registriert: 12.05.2012, 10:08

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 20.08.2016, 21:05

Das habe ich zum Glück bei Wulff-Automaten über all die Jahre noch nie gehabt.
Ich erinnere mich aber, daß in den Bedienungsanleitungen der "alten" Geräte (die mit der zu ölenden Münzvorlage bis "Herold 30") sinngemäß folgender Hinweis stand:
Zum Nachstellen der Kontakte der Nockenwelle empfehlen wir einen Federspanner der Firma Belzer.
Hoffe, daß ich mich richtig erinnert habe und bei Dir die Automaten bald wieder laufen. Ansonsten auf Wulff-Geräte umsteigen.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon Volley » 20.08.2016, 21:22

Nimm einen Kontakteinsteller aus dem Flippershop, z.B. diesen hier!
Zuletzt geändert von Volley am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Flipperscheune
Natürlich auch mit Geldspielern!
Volley
 
Beiträge: 782
Registriert: 28.01.2010, 12:52
Wohnort: Essen

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon seku-games » 21.08.2016, 02:28

@Auf Wulff Geräte umsteigen....... Nicht nachvollziehbar, da alle elektomechanisch gesteuerten Automaten eine "Nockensteuerung " haben.

Vielmehr ist es sinnvoll, sich mit den Grundlagen von Nockensteurungen zu befassen. Einmal das Grundprinzip verstanden, ist die Sache eigentlich easy.

Einmal das Grundprinzip des Funktionsablaufs an elektromechnisch gesteuerten GSG verstanden, sind die meisten Störungen ohne technische Unterlagen reparierbar. Natürlich ist es mit Schaltplan und Nockendiagramm leichter, jedoch muß man Schaltpläne "lesen" können.

Vieles ist eine reine Fleißarbeit.
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Niemand ist allwissend, auch der Profi lernt ständig dazu ;-)
seku-games
 
Beiträge: 1224
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon Volley » 21.08.2016, 12:06

Die größten Probleme baut man sich aber bei "Justagen" mit Zange und Schraubenzieher selbst ein...
Der Rest ist eigentlich nur schauen ob alle Kontakte richtig öffnen und schliessen...
Zuletzt geändert von Volley am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Flipperscheune
Natürlich auch mit Geldspielern!
Volley
 
Beiträge: 782
Registriert: 28.01.2010, 12:52
Wohnort: Essen

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 21.08.2016, 13:39

seku-games hat geschrieben:@Auf Wulff Geräte umsteigen....... Nicht nachvollziehbar, da alle elektomechanisch gesteuerten Automaten eine "Nockensteuerung " haben.



Antwort auch nicht nachvollziehbar. Habe nie geschrieben, daß nicht alle el.-mech. Automaten Nocken hatten. Es ging um die Nocken bei NSM-Geräten. Und ich habe festgestellt, bei Wulff-Mühlen damit noch nie Schwierigkeiten gehabt zuhaben. Was anderes ist aus meinem Beitrag doch auch nicht erkennbar.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon muenzspielfreund » 21.08.2016, 13:50

Also ich habe schon sowohl bei NSM als auch bei Wulff schon sehr oft dejustierte und verschmutzte Nockenkontakte. Ich könnte nicht sagen, dass es Abhängig vom Fabrikat da irgendwelche Auffälligkeit gibt, dass es bei den einen Typen mehr und bei den anderen häufiger auftreten würde. Wenn Du - so wie Du sagts - noch nie Schwierigkeiten damit bei Wulff-Geräten gehabt hast, dann war das einfach nur Zufall und außerordentliches Glück.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, MeElDi, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, UrNo, MeBah, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamSpez, TrRec, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32550
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon Realkojack » 21.08.2016, 15:07

Volley hat geschrieben:Die größten Probleme baut man sich aber bei "Justagen" mit Zange und Schraubenzieher selbst ein...
Der Rest ist eigentlich nur schauen ob alle Kontakte richtig öffnen und schliessen...

Jau, so ist es. Das verbiegen der Kontakte lässt sich nicht so einfach rückgängig machen- meistens sind die Bleche danach noch krummer wie vorher. :???:
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8464
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon MahatmaGlück » 21.08.2016, 18:44

Der Tipp mit dem Kontakteinsteller ist nicht schlecht, vielen Dank.
Es gibt ja auch einzelne Videos bei youtube auf denen eine Nockensteuerung zu sehen ist.
Dort sieht es oft so aus als wären die Nockenschalter alle waagerecht und schön parallel. Andererseits habe ich Automaten gesehen bei denen die Schalter teilweise stärker nach oben gebogen waren und diese Automaten haben wunderbar funktioniert. Waren die Schalter ursprünglich parallel oder nicht?
Zuletzt geändert von MahatmaGlück am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Automaten:
Roulomint Super, Dein Lotto, World Cup, addi-mint, Rotamint Fortuna, Roulomint Super, Rotamint Rex, Rotamint Bingo Royal, Rotamint Rheingold, Bowling Alle Neune, Super Match, Moulin Rouge, Football, Finale, Bingomat, Chicago Knobelrunde
MahatmaGlück
 
Beiträge: 37
Registriert: 12.05.2012, 10:08

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon muenzspielfreund » 21.08.2016, 19:22

In der Regel haben die ab Werk alle einmal genau parallel und waagerecht gestanden. Im Laufe der Jahre gab es aber dann bei vielen Geräten so genannte technische Nachträge, in denen zur Optimierung von bestimmten Funktionen und/oder Zeitabläufen zur Justage von bestimmten Nockenkontakten geraten wurde. Das Konnte die obere oder untere Schaltzunge betreffen, die man dann näher zur Mitte hin (oder weiter weg davon) verstellen sollte. Es konnte aber auch genau so gut sein, dass die mittlere, eigentliche Abtastzunge der Nockenscheibe nachgestellt werden sollte. Da musste dann das gebogene Stück vorne entweder flacher oder steiler eingestellt werden. Zur Justage wurde dann meistens auf den Zehntel Millimeter genau angegeben, welchen Abstand die einzelnen Schaltzungen zueinander bestenfalls haben sollten.

Dadurch wurden gelegentliche Fehlfunktionen oder an manchen Fällen auch Manipulationsmöglichkeiten abgestellt.

Heute gibt es so etwas im Grunde genommen immer noch. Nur dass es heute Update heißt und nicht mehr mit der Justage von Schaltnocken, sondern mit der Aufspielung von neuer Software einhergeht.

Oft wurden Nocken von Technikern oder später von Bastlern im Privatbesitz auch "nach gut dünken" verstellt, um Fehlfunktionen zu beheben. In vielen Fällen funktioniert das tatsächlich. Ich würde Lügen, wenn ich behaupten würde, so etwas nicht auch schon einmal hier und da gemacht zu haben. Meistens auch mit Erfolg. Man muss eben nur sehr behutsam vorgehen und sicherstellen, dass man die Ursprüngliche Einstellung notfalls wiederherstellen kann, wenn es nichts bringt oder das Problem verstärkt oder schlimmstenfalls noch neue Probleme mit sich bringt.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, MeElDi, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, UrNo, MeBah, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamSpez, TrRec, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32550
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 21.08.2016, 19:25

[quote=" Wenn Du - so wie Du sagts - noch nie Schwierigkeiten damit bei Wulff-Geräten gehabt hast, dann war das einfach nur Zufall und außerordentliches Glück.]

Das wirds sein :D : MahatmaGlück, MahatmaPech, MahatmaGandhi.

LG aus Cambridge.
Manfred
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon seku-games » 22.08.2016, 02:09

Unabhängig von technischen Änderungen haben Nockenkontake einen natürlichen Verschleiß.

Ftüher konnte.man halt die ohne Nockensteurungen keine komplexe Steuerungen realisieren. Wobei aus heutiger Sicht, komplex eine ganz andere Bedeutung hat.

Fairerweise muss man sagen, das im Bereich der Gewinnaufbuchung Wulff Geräte weniger Verschleiß hatten - logischerweise! Die Impulse wurden von zwei Impulsnocken erzeugt. Das reduzierte nicht nur den Verschleiß, sonden auch die Betriebsgeräusche.
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Niemand ist allwissend, auch der Profi lernt ständig dazu ;-)
seku-games
 
Beiträge: 1224
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon MahatmaGlück » 22.08.2016, 15:06

Den Kontakteinsteller aus dem Flippershop habe ich mir besorgt. Damit geht es schon mal viel besser.
Gibt es einen mehr oder weniger einheitlichen Abstand zwischen den Kontakten?
Zuletzt geändert von MahatmaGlück am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Automaten:
Roulomint Super, Dein Lotto, World Cup, addi-mint, Rotamint Fortuna, Roulomint Super, Rotamint Rex, Rotamint Bingo Royal, Rotamint Rheingold, Bowling Alle Neune, Super Match, Moulin Rouge, Football, Finale, Bingomat, Chicago Knobelrunde
MahatmaGlück
 
Beiträge: 37
Registriert: 12.05.2012, 10:08

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon GS33 » 24.08.2016, 08:13

muenzspielfreund hat geschrieben:Also ich habe schon sowohl bei NSM als auch bei Wulff schon sehr oft dejustierte und verschmutzte Nockenkontakte. Ich könnte nicht sagen, dass es Abhängig vom Fabrikat da irgendwelche Auffälligkeit gibt, dass es bei den einen Typen mehr und bei den anderen häufiger auftreten würde. Wenn Du - so wie Du sagts - noch nie Schwierigkeiten damit bei Wulff-Geräten gehabt hast, dann war das einfach nur Zufall und außerordentliches Glück.

Ach was. Die Wulff-Geräte sind einfach sehr gut und laufen und laufen und laufen.
Zuletzt geändert von GS33 am 16.05.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 12696
Registriert: 17.10.2010, 23:06
Wohnort: Kerpen

Re: Tipps zum ausrichten von Nockenschaltern gesucht

Beitragvon Realkojack » 24.08.2016, 17:38

nein, das waren damals VW-Geräte. :lol:
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8464
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne


Zurück zu NSM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form