Text Size

Antriebszahnräder Rotomat

Antriebszahnräder Rotomat

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 12.06.2017, 23:12

Über die Rotomat-Zahnräder an sich wurde hier auch schon die eine oder andere Abhandlung geschrieben.
Ich bin z.Zt. dabei meinen Keller wieder etwas "betretbarer" zu machen.
D.h., ich habe außer "Herold30" und "Lord", die für mich noch aufgepeppte 20Pfg.-Geräte waren, sämtliche Rotomat und Multimat-Automaten mindestens 2mal. Jetzt schaffe ich insofern Platz, als daß ich den besten der jeweils beiden behalte, und den anderen ausschlachte. Ich arbeite mich im Keller Automat für Automat vor, derzeit liegt bei mir ein "Classic" auf dem Seziertisch.
Aufgefallen ist mir, und da nun meine Frage, ob das auch u.U. mit Euren Beobachtungen übereinstimmt, je jünger der Automat ist, um so schlechter ist der Zustand der Zahnräder auf der Antriebsachse. An dem Classic, den ich gerade bearbeite, waren alle drei Zahnräder durchgebrochen. Entsprechend laute Mahl-Geräusche waren die Folge. Einen Hattrick wegzuwerfender Zahnräder an einem einzelnen Automaten hatte ich bisher noch nicht. An einem Gaucho und einem Manhattan waren ebenfalls Zahnräder (jeweils "nur" 1) auszutauschen.
An allen vorherigenen Geräten hatte ich damit keinerlei Probleme.
Zufall?
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1363
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Antriebszahnräder Rotomat

Beitragvon Wildmops » 12.06.2017, 23:20

Ooh , kann ich die bitte haben , bevor du sie wegwirfst ? An den Zahnrädern von den Rotoren hätte ich auch Interesse .
Zuletzt geändert von Wildmops am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1230
Registriert: 17.10.2015, 19:50

Re: Antriebszahnräder Rotomat

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 12.06.2017, 23:28

Sind die 3 Zahnräder, die vom Motor auf der Längsachse angetrieben werden. Wenn mal Rotorenzahnräder abfallen auch sehr gerne.
Bitte Adresse per PM. Zahnräder sind zur Seite gelegt. Ich denke, ich sammle die für Dich, bis es sich mit dem Versand lohnt, bzw. sobald ich 6 oder 7 habe, gehen sie an Dich.
Bin allerdings ab nä. Woche Montag wieder 3- 4 Wochen auf Dienstreise.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1363
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Antriebszahnräder Rotomat

Beitragvon Wildmops » 12.06.2017, 23:48

Prima , Danke dir!
Zuletzt geändert von Wildmops am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1230
Registriert: 17.10.2015, 19:50

Re: Antriebszahnräder Rotomat

Beitragvon Wildmops » 25.06.2017, 06:51

@ Manfred : Was die Zahnräder betrifft , so ist mir auch aufgefallen , das die Neueren meist komplett durchgebrochen sind . Ich habe da den Eindruck , als ob hier ein anderer (härterer) Kunststoff verwendet wurde .
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1230
Registriert: 17.10.2015, 19:50


Zurück zu Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form