Text Size

Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Beitragvon Automaten-Mike » 13.11.2015, 02:40

Hallo Kollegen Bastler und Sammler,

ich habe gerade einen Herz As wieder am Laufen bekommen und dachte mir: "Hmmm, ich könnte meine Kollegen von Goldserie vielleicht ein bisschen unterhalten mit einem schönen Reparaturbericht". :lol: :D :) :cool:

Und los geht's. Ich habe eigentlich aus 2 Geräten einer zusammengebastelt. Eines der Geräte war aufgebrochen des wegen war der Rahmen und das Gehäuse beschädigt. Im anderen hatte anscheind mal Wasser gestanden, bis zur unterseite der CPU-Karte. Leiterkarte beschädigt, Batterie hatte sich von alleine gelöst, Schimmel im Gerät (habe leider kein Bild gemacht). Dies hatte zur Folge dass ich vor einem Dilemma stand: Welches Gerät nehmen zum herrichten?? Da der Schimmel nur oberflächlich und sehr einfach zu entfernen war entschied ich mich dieses Gerät als Basis zu nehmen.

Als vorbereitende Arbeiten wurde folgendes gemacht:
1) Schimmel entfernt.
2) Gerät so gut wie möglich gereinigt.
3) Klassisches Problem: durch die Hitze der Lämpchen schmoren die T10-Fassungen der Tastenbeleuchtung weg. Diese wurden getauscht durch T10-Fassungen aus einem Bingo-Kasten (die Flipper-ähnlichen Geldspieler hier in Belgien). Dies sind viel besser geeignet da sie die Hitze aushalten und genau in die Öffnung der Tasten reinpassen.
Situation vor Tausch der T10-Fassung:
[img=http://s21.postimg.org/buhz32l1v/T10_Alt.jpg]
Situation mit neuer T10-Fassung:
[img=http://s13.postimg.org/ujwn3ohxf/T10_Neu.jpg]
4) Münzprüfer 1-1 auf € umgerüstet (10 pf --> 10 cent, 1 DM --> 1 €, 2 DM --> 2 €).
5) Neue Batterie in der Steuereinheit gelötet.
6) Texte der Tasten neu gemacht. Dies mache ich durch den Text auf einer transparanten Folie ab zu drucken. Der alte Text wird von der Plastikscheibe entfernt mit "Paint Thinner". Folie mit den Text mit einer Stanze 34 mm Durchmesser ausstanzen, aufkleben, fertig. Nein, nicht ganz... :D :) :lol: . Um den Text vor neuem Abreiben zu schützen wenn die Taste gedrückt wird wird einfach nochmal eine transparante Folie drüber geklebt. Natürlich wird die Innenseite der Linse aus noch gereinigt mit "White Spirit".
Situation vorher:
[img=http://s16.postimg.org/uqctc35s1/tasten_alt.jpg]
Situation nachher:
[img=http://s3.postimg.org/je31eii27/tasten_neu.jpg]
7) Da die Entstörfilter in den geräten häufig den Geist geben was mit einer irren Rauchentwicklung und Geruch von verbrannter Elektronik gepahrt geht (diejenigen unetr euch die's schon mitgemacht haben werden mir recht geben) werden diese auch immer präventiv entfernt.

Dann zu guter Letzt das Gerät wieder zusammengebaut. Dann kam wie man so schön auf Französisch sagt "Le moment suprème", nämlich das Einschalten des Gerätes, natürlich mit gestecktem Initialisierungsstecker da die Batterie getausch wurde.

Dann passierte etwas was eigentlich nicht passieren sollte. Die Kartenwender liefen an, Gerät durchlief die Initialisierung, aber es fing an zu qualmen in der Steuereinheit. Schnell den Stecker gezogen, aber es war zu spät. Die beiden 6.3A Sicherungen des Netzteils hatte es erwischt und viel schlimmer, auf der Steuereinheit hatte ich einen Kurzschluss auf dem 5V Anschluss. Eine kleine Katastrofe, da diese 5V ja fast durch jeden elektronischen Baustein auf der Steuereinheit verwendet wird. :cry: :cry: :cry: :oops: :oops: :oops:

Naja, die Sicherungen getauscht, das Netzteil isoliert (also nur den Trafo angeschlossen, nichts zu den anderen Komponenten und die Spannungen kontrolliert). So ein Glück, alles OK. :) :lol: :razz: ;-)

Aber was nun mit der Steuereinheit? Keine Schaltpläne, einen Haufen möglicher Komponenten die defekt seine können und keine Schaltpläne zur Verfügung. Ihr könnt euch meine Verzweiflung vorstellen. Ich hatte auch keine andere Steuereinheit mehr da (doch, von einem Venus Multi, dort sind aber ICs aufgelötet wo beim Herz As der 3. EEPROM sich befindet, war also keine Alternative).

Naja, man hat aber so seine Erfahrungen und mein Blick fiel auf einer Diode (meistens sind es Dioden oder Elko's die's erwischt hat wenn irgendwo ein Kurzschluss ist), für Kenner unter uns: Diode D131, eine ZY5.5 (oder ZY5.6, kann's nicht gut mehr lesen). Diese mal gemessen, und ja, dort war auch ein Kurzschluss, direkt an der Diode. Da diese ja sehr schnell ausgelötet ist dies mal gemacht und nachgemessen. Jawohl... Diese hatten den Kurzschluss. :lol: :D :) . Dann ohne die Diode nochmal am 5V-Versorgungsstecker gemessen und kein Kurzschluss mehr festgestellt auf der Karte. Die ZY5.6 schützt eigentlich die anderen Bausteine auf der Karte wenn eine Überspannung auf der 5V Versorgungsspannung entsteht (sollte dann eigentlich die Spannung begrenzen, aber nun war sie durchgebrannt). Die Diode von der Steuereinheit die nass geworden war ausgelötet und auf meiner aktuellen Steuerkarte gelötet. Nachgemessen ob nach wie vor kein Kurzschluss mehr anwesend --> OK. Ein Reisenbrocken viel mir vom Herzen.

Steuereinheit wieder eingebaut, Gerät eingeschaltet, lief los. Mir fiel aber auf dass der Kartenwender rechts irre lange lief, und nach dem Lauf brannte die Lampe Gestört, kam aber keine FOUL-Meldung. Dass Gerät liess sich auch bespielen, Punkte wurden addiert beim Münzeinwurf. Gewinne wurden nach dem ersten Lauf erkannt, wurden aber nach dem 2. Lauf nicht mehr erkannt. Wegen dem längeren Lauf des rechten Kartenwenders bei der Initialisierung des Gerät entschied ich mich dazu dieser mal zu tauschen.

Hurra, Hurra, Hurra, dass Gerät läuft... :lol: :D :) :lol: :D :) .

Leider habe ich kein Schloss mehr, die sind echt Mangelware.

Zu guter Letzt ist mir aufgefallen dass beim Einwurf von einer 1 €-Münze 120 Punkte addiert werden obwohl auf dem Gerät steht dass in dem Falle nur 100 Punkte addiert werden sollten. Sonst würden ja viele Kunden zum Wirt rennen um 1 €-Münzen zu bekommen anstatt 2 €-Münzen. :lol: :D :) :lol: :D :) .

Ein Frage an den Kenner unter uns (Münzspielfreund???): auf der Steuereinheit steht was von "Mega As" wo die Seriennummer steht anstatt "Herz As". Von einem Mega As habe ich aber noch nie gehört.

Naja, ich hoffe mal Ihr habt das Lesen von meinem Bericht so genossen wie ich das Schreiben. Es ist jetzte 2.38 Uhr früh und morgen (eigentlich heute) ist wieder ein Arbeitstag (ich muss in 3,5 Stunden aus den Federn).

Bis nächstes Mal, ich werde hier mal öfter meine Reparaturerfahrungen im Forum schreiben. :D :) :lol: :D :) :lol:

Grüsse aus Belgien,


Michael.
Automaten-Mike
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.02.2010, 00:14
Wohnort: Korbeek-Lo, Belgien

Re: Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Beitragvon dj-chi » 13.11.2015, 03:02

Automaten-Mike hat geschrieben:6) Texte der Tasten neu gemacht. Dies mache ich durch den Text auf einer transparanten Folie ab zu drucken. Der alte Text wird von der Plastikscheibe entfernt mit "Paint Thinner". Folie mit den Text mit einer Stanze 34 mm Durchmesser ausstanzen, aufkleben, fertig. Nein, nicht ganz... :D :) :lol: . Um den Text vor neuem Abreiben zu schützen wenn die Taste gedrückt wird wird einfach nochmal eine transparante Folie drüber geklebt.

Da würde mich doch glatt interessieren welche Schriftart und Schriftgröße du verwendest und welche Folie sich dafür eignet. :)
Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, die Beschriftung ganz neu zu machen.

Ein Frage an den Kenner unter uns (Münzspielfreund???): auf der Steuereinheit steht was von "Mega As" wo die Seriennummer steht anstatt "Herz As". Von einem Mega As habe ich aber noch nie gehört.

Es gibt den "As" von Mega. Habe solch eine CPU als Ersatz hier zu liegen.

Ansonsten super Bericht und Gratulation zur erfolgreichen Reparatur! ::318::
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1342
Registriert: 08.02.2011, 22:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Beitragvon disa » 13.11.2015, 08:23

Schöner Bericht, das mit den Tasten würde mich auch interessieren...
Geldspieler: zuviele...
WMS: Medieval Madness, Tales from the Arabian nights, The Machine-BoP, Roller Games, Road Show, Star Trek: The Next Generation, Big Guns
Stern: Sopranos
Gottlieb: Spring Break
Benutzeravatar
disa
 
Beiträge: 4818
Registriert: 10.12.2009, 23:24
Wohnort: Sprockhövel

Re: Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Beitragvon muenzspielfreund » 13.11.2015, 08:55

Glückwunsch zum reparierten Gerät. Hast Du keine Probleme nach dem Initialisieren mit der internen Uhr (Punktespeicher wird auf 600 P reduziert, sofern er größer als 600 P ist, etc.)?
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MeQu, MegAs, MeBing, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrToSp(rt), RtamSuJ(gn), DJP, MeJoJa, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, ExqG, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, VenMas, MegFiFi, JuMu, VeMuSt, VeVuPl, MegBDK
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 28702
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Beitragvon fraehnky » 13.11.2015, 09:56

Gratulation zur erfolgreichen Reparatur. Ein schöner Bericht.
Einen kleinen Tip hätte ich dennoch: Die Z-Diode D131 (5,6V) gleich gegen eine mit 5W tauschen. Die lässt sich prima von unten auflöten. Die 0,3W oder 1,3W Varianten verbrennen oft zu einem 0 Ohm Widerstand. Zudem wird auch oft der 7805 im Netzteil angegrillt. Den am besten auch wechseln.

Nette Grüße
Fraehnky
fraehnky
 
Beiträge: 44
Registriert: 08.08.2011, 20:40

Re: Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Beitragvon hab_noch_dm » 13.11.2015, 19:45

Automaten-Mike hat geschrieben:
Bis nächstes Mal, ich werde hier mal öfter meine Reparaturerfahrungen im Forum schreiben. :D :) :lol: :D :) :lol:



Hallo Michael!
Ja, BITTE! ::271::
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmeld darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 4437
Registriert: 01.02.2010, 12:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Beitragvon Automaten-Mike » 14.11.2015, 03:48

Hallo Kollegen,

@Fraenky: herzlichsten Dank für die Tips.

@Münze: nein, nichts Abnormales festgestellt nach dem Initialisieren. Ich konnte ohne weiteres bis 2000 Punkte Münzen einwerfen. Eben nur 120 Punkte für 1€, und 210 für 2€. Komisch, nichtwahr.

@Alle: anbei ein Link zu einer png-Datei:
[img=http://s3.postimg.org/6wl2xyu8f/buttons_transparant_MBR_Full.jpg]

Die Tasten wurden eingescannt und mit einem Programm retouchiert.

Die Folie bekommt Ihr bei Conrad, gibt es wahrscheinlich in Deutschland auch:
1 PAK 000883276 2-4 werkdagen 29,99 29,99 Avery kleuren laser folie 3482 A4,25ST

Achtung: der Text lässt sich ziemlich leicht abreiben, also nicht zuviel dran rumkratzen vor dem Auftragen auf der Plastikscheibe. Auch sofort die Schutzfolie anbringen. Der Durchmesser der Kreise in der Figur müsste nach dem Abdrucken ungefähr 35mm sein, der Aussendurchmesser einder der Plastikscheiben (dann stimmt die Abmessung). Ausstanzen mit einer Stanze mit Durchmesser 34.

Mit freundlichen Grüssen,


Michael.
Automaten-Mike
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.02.2010, 00:14
Wohnort: Korbeek-Lo, Belgien

Re: Reparaturbericht ADP Herz As - Interessante Lektüre

Beitragvon Automaten-Mike » 14.11.2015, 03:53

Hmmmmmm... Anscheinend hat der Pictures-Hosting Mist gebaut und die Original png-Datei in jpg umgewandelt, aber mit Fehler.

Hier ein Link zur jpg die ich mit Paint.net erstellte:
[img=http://s1.postimg.org/xijg22b6j/buttons_transparant_MBR_Full.jpg]

die original png-Datei kann ich mit einer PN schicken falls Interesse besteht.

MfG,


Michael.
Automaten-Mike
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.02.2010, 00:14
Wohnort: Korbeek-Lo, Belgien


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form