Text Size

Neuzugang: Rotomat Monarch

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon L.G. » 16.10.2017, 18:46

Hallo !
Dann ist Oben das Müzzählwerk Schwergängig.
Es sind doch da auch so Anzugsmagnete dran.
Läßt sich doch relativ einfach ausbauen.
Dann kannst Du es besser ansehen.
Der Schalter Oben läßt sich meistens wieder gangbar machen.
Aber nur Meistens.
Ich hatte da auch schon Totalausfälle.
Gruß Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 610
Registriert: 01.02.2010, 21:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon Wildmops » 16.10.2017, 18:51

Hallo Leo , könnte das auch die Ursache sein , das die Sperrmagnete für den Münzeinwurf nicht anziehen ?
Hab grade auch einen Monarch auf der Werkbank stehen.
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Auf der Suche nach Rotomat Rex aus den 70ern !
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 994
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon Realkojack » 16.10.2017, 19:20

Danke Jungs für die Ideen.
Bei mir lag es an dem 1DM-Münzkontaktschalter im Münzprüfer. Er ist hängengeblieben.
Ich habe ihn jetzt etwas gangbarer machen können.
Der Magnet zieht übrigens nun auch an, weshalb auch immer.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Super Multi II (1988); Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 7933
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon Wildmops » 16.10.2017, 20:46

...so muss das !
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Auf der Suche nach Rotomat Rex aus den 70ern !
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 994
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon L.G. » 17.10.2017, 14:31

Hallo Hartmut !
Also das ist wieder mal Kompliziert.
Eigentlich haben die Spulen Oben am Münzwerk nichts mit den Spulen für den Münzeinwurf zu Tun.
Aber jetzt kommt noch etwas dazu.
Solange Oben das Münzzählwerk sich dreht,
sollte eigentlich auch die Münzeinwurfsperre da sein.
Das kracht sonst ziemlich rabiat wenn abgezogen und gleichzeitig aufgebucht wird.
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 610
Registriert: 01.02.2010, 21:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon Realkojack » 17.10.2017, 16:54

Ist das normal, wenn ich ein Zehnpfennigstück einwerfe, dass mit dem Aufbuchen alle Lampen aufblitzen, so als wolle der Automat mit dem Spiel starten?
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Super Multi II (1988); Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 7933
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon Wildmops » 17.10.2017, 18:56

L.G. hat geschrieben:Hallo Hartmut !
Also das ist wieder mal Kompliziert.
Eigentlich haben die Spulen Oben am Münzwerk nichts mit den Spulen für den Münzeinwurf zu Tun.
Aber jetzt kommt noch etwas dazu.
Solange Oben das Münzzählwerk sich dreht,
sollte eigentlich auch die Münzeinwurfsperre da sein.
Das kracht sonst ziemlich rabiat wenn abgezogen und gleichzeitig aufgebucht wird.


Dann passts ja . Merce Leo . Kein Geldeinwurf bei arbeitendem ( warum auch immer ) Münzzählwerk . So wird es sich dann wohl auch verhalten , wenn das Zählwerk schwergängig bzw hängengeblieben ist .
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Auf der Suche nach Rotomat Rex aus den 70ern !
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 994
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon muenzspielfreund » 17.10.2017, 19:22

Realkojack hat geschrieben:Ist das normal, wenn ich ein Zehnpfennigstück einwerfe, dass mit dem Aufbuchen alle Lampen aufblitzen, so als wolle der Automat mit dem Spiel starten?
Das ist durchaus normal.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MeQu, MegAs, MeBing, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), RtamSuJ(gn), DJP, MeJoJa, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, ExqG, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, VenMas, MegFiFi, JuMu, VeMuSt, VeVuPl, MegBDK
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 29077
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon Realkojack » 17.10.2017, 20:03

OK, danke. :) :hoch
Das kannte ich so noch nicht.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Super Multi II (1988); Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 7933
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Neuzugang: Rotomat Monarch

Beitragvon muenzspielfreund » 17.10.2017, 21:35

Das machen Astor, Trianon, Regent 100, Krone 100 und Herold 30 auch. Mal mehr mal weniger. Kommt immer darauf an, wie die Abtastplatte und dessen Mikroschalter hinter der Münzvorlage justiert sind. Bei Dir fällt das "Blitzen" um so mehr auf, da das Licht wegen des defekten Lichtschalters oben links auf dem Gehäuse im unbespielten Zustand immer komplett aus ist (ausgenommen ggf. die grünen Annahmebereitschaftslämpchen).
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MeQu, MegAs, MeBing, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), RtamSuJ(gn), DJP, MeJoJa, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, ExqG, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, VenMas, MegFiFi, JuMu, VeMuSt, VeVuPl, MegBDK
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 29077
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Vorherige

Zurück zu Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form