Text Size

Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 06.06.2017, 20:33

Ich hatte mir einen ersteigerten "Goldmedaille" in der Nähe von Saarbrücken abgeolt. Über Pfingsten hatte ich Zeit, ihn mir mal anzuschauen, zu reinigen und an den Strom anzuschließen.
Direkt viel auf, daß die erste Walze permanent drehte, also die kompletten 15 Sekunden für ein Spiel. Schon beim Ausbau des Chasis fiel mir auf, daß einer der beiden, rechts an der Seite des Motorkonaktgebrs sitzende Würfelkontante verbogen war und dauern ohne Funktion war. Eine Korrektur dieses Kontaktes schaffte dann Abhilfe und die Walze läuft und stoppt jetzt so, wie es sein sollte.
Dann kamen aber die "Überraschungen":
Nachdem relativ zügig das rechte Bonusfeld erleuchtet war, wurden, wie es sein soll die 7 Bronze-Spiele gegeben. Klasse, dachte ich, alles funktioniert. Die 7 Spiele wurden runtergezählt, Gewinne (1,--DM) richtig aufgezählt.
Nach diversen weiteren Spielen, das gleiche mit dem linken Bonusfeld.
Und, welche Freude bei Zählerstand 01 erschien die Medaille in der Mitte, was eine Ausspielung im Serien-Tableau zur Folge gehabt hätte. Hätte, denn es wurde lediglich ein 1,--DM- Gewinn gegeben und der Sonderspiele-Zähler auf 00 gesetzt.
Darauf hin stellte ich mir ein Serienkombination mit drei Medaillen ein und schaltete die Bremsmagnete aus und auch hier kein Anhalten und keine Ausspielung.
Eine Überprüfung ergab dann, das daß Unterbrecherrelais, welches den Motorstopp auslöst, nicht anzog. Hier muß ich noch Ursachenforschung betreiben.
Jedenfalls habe ich dann von dem Relais die Plastikschutzkappe abgehoben und im in Frage kommenden Moment daß Relais von Hand betätigt. Motorstopp und die Möglichkeit das Serientableau mit der Start-/Stopp-Taste anzuschmeissen.
Es wird eine Ausspielung gegeben, aber die Birnchen des Ausspieltableaus leuchten nur ganz schwach.
Wo kann ich denn hier nach dem Fehler suchen?
Noch eine weitere kurze Frage, da ich mich zwar noch an den Automaten in der Aufstellzeit erinne, nicht aber an Details:
Ist es richtig, daß, je näher das Zielfeld der 7 "Pfeil-Sonderspiele" rückt, das jetzt erleuchtete Anzeigenfeld zu blinken beginnt? Z.B. 2. Pfeiltaste nach rechts: normale Anzeige, jetzt 4. Feld erleuchtet, diese Feld blinkt, 5. Feld erreicht, das Blinken wird stärker.
Ist dieses Verhalten richtig?

Danke für Eure Hilfe.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1362
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon muenzspielfreund » 06.06.2017, 21:27

Das Verhalten mit dem Blinken (schneller, je näher man am Zielfeld ist, etc.) ist genau richtig. Ich würde unseren Goldmedaille auch gerne wieder einmal in der Auftsellung sehen...
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31393
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 08.06.2017, 21:56

Das Problem mit den nichtgegebenen Sonderspielen ist noch nicht gelöst. Bin mit dem Schaltplan zu meinem Nachbarn (Elektriker, der war von dem Schaltplan ganz fasziniert [so übersichtlich, so ausführlich]), der hat mir zwei drei Punkte gesagt, wo ich mal nach schauen sollte; leider ohne Erfolg.
Werde jetzt mal hingehen und, da ich ja noch zwei mal "Goldpokal" habe, die Platinen Stück für Stück austauschen. Vielleicht sehe ich dann ja etwas klarer. Fakt ist, daß das UR-Relais keinen Strom zum Umschalten bekommt. Somit wird dann auch die Stromzufuhr zum Hauptmotor nicht unterbrochen. Melde mich wieder, wenn der Fehler beseitigt ist.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1362
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 10.06.2017, 18:54

So, wie versprochen ein kurzer Bericht:
Nachdem ich aus einem Schlachtgerät die U- Platine eingesetzt hatte, lief der Automat fehlerfrei. Bei Eintreffen einer Serie wird korrekt gestoppt und auch die Lampen im Leuchttransparent haben jetzt die richtige Helligkeit. Als Verursacher bleiben m.E. nur das Unterbrecher- oder das Verstärkerrelais oder einer oder mehrere der 3 auf der U-Platine verbauten Kondensatoren als Übeltäter ausfindig zu machen.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1362
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Realkojack » 10.06.2017, 19:24

Klasse, schön beschrieben. :hoch
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Super Multi II (1988); Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8014
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon muenzspielfreund » 11.06.2017, 09:08

Schön, dass Du den Fehler eingrenzen konntest und dass das Gerät ansonsten einwandfrei spielt. Ich mag dieses Spielsystem mit erneuter Ausspielung bei Zählerstand 01 und Medaille in der Mitte sehr!
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31393
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 11.06.2017, 20:18

Ja, das ist schön, wenn dann noch beim letzten Spiel die Medaille im Mittelfenster erscheint. Ich habe auch noch das Schwestermodell Goldpokal. Da ist diese Möglichkeit ja nicht gegeben.
War übrigens mit der fehlerhaften Platine bei meinem Nachbarn, der Elektriker ist. Der schwört, dass der Fehler von einem der beiden Relais (Unterbrecher oder Verstärker) verursacht wird . Sein "Credo": Wat 35 Jahre und älter ist und auch noch "klack klack" macht oder viel gemacht hat, hat et Herz ab. Ich habe mit den Kondensatoren dagegengehalten, zumal auch der plastikummantelte, braune 470/40 eine leichte Wölbung nach oben hat. Werde dann abschließend noch mitteilen, wer recht hatte.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1362
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon muenzspielfreund » 25.06.2017, 19:51

Gibt es schon etwas Neues in Sachen U-Platine, Manfred?
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31393
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 25.06.2017, 21:29

muenzspielfreund hat geschrieben:Gibt es schon etwas Neues in Sachen U-Platine, Manfred?


Hallo Sven,
ich bin seit letzter Woche Montag wieder auf Achse, gerade in Leipzig, morgen in Magdeburg und auch nicht vor Ende übernächster Woche wieder zurück.
Ich gebe sofort bescheid, wenn Ergebnisse vorliegen.
Die Platine liegt bei mir auf dem Wohnzimmertisch, damit ich nach meiner Rückkehr sofort daran erinnert werde.
LG und eine schöne Woche.
Manfred
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1362
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon muenzspielfreund » 25.06.2017, 21:54

Danke, Dir auch eine schöne Woche!
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31393
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 10.07.2017, 22:02

Der 470uF/40 Volt- Kondensator war es schon mal nicht.
Weitere Rückmeldungen folgen, wenn ich Zeit habe.
LG.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1362
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Amak » 03.09.2017, 22:44

Ich habe einen Rotomat Goldmedaille, aber er lauft auch nicht richtig. Z.b. nimt er die Pfeile rechts/links nicht ernst. Leider habe ich keine Schaltplan. Wenn mir da jemanden mit mir einen Schaltplan teilen könte, wäre ich sehr dankbar?
MfG
Zuletzt geändert von Amak am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Amak
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.12.2014, 14:56

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Der Zocker » 04.09.2017, 07:40

Bei den Automaten mit den Pfeilen werden die Gummis an der Welle meistens Porös oder lösen sich ganz auf. Dann schaltet er die Pfeile nicht mehr weiter, neue Gummis sind schwer bis gar nicht zu bekommen. Ich Verbinde die Welle immer mit Draht, ein Schlauchschelle geht auch wenn sie nicht zu Dick ist und beim drehen hängen bleibt.
Zuletzt geändert von Der Zocker am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Automaten:
Bally Wulff Action Star (Wand) Mit UBA Dispenser

NSM Löwen Matrixx Mit Dispenser (alte Scheine)

Ich hatte schon über 100 verschiedene Geldspielautomaten davon auch einige doppelt.
Benutzeravatar
Der Zocker
 
Beiträge: 292
Registriert: 10.08.2013, 10:59
Wohnort: Northeim

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon muenzspielfreund » 04.09.2017, 08:56

Bei der Goldmedaillie und beim Goldpokal werden die Pfeile nicht oben durch die verlängerte Welle geschaltet, da sich die Pfeile bei diesen Geräten in zwei Richtungen bewegen.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31393
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Neues Gerät (Rotomat Goldmedaille) neue Probleme

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 04.09.2017, 14:55

Der Zocker hat geschrieben:Bei den Automaten mit den Pfeilen werden die Gummis an der Welle meistens Porös oder lösen sich ganz auf. Dann schaltet er die Pfeile nicht mehr weiter, neue Gummis sind schwer bis gar nicht zu bekommen. Ich Verbinde die Welle immer mit Draht, ein Schlauchschelle geht auch wenn sie nicht zu Dick ist und beim drehen hängen bleibt.



Hallo Gerd,

bei Deiner Pfeilsteuerung des Goldpokal hast Du da evtl. einen Prototypen?? :D :D :D :D

LG
Manfred
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1362
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Nächste

Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form