Text Size

Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon muenzspielfreund » 28.08.2018, 22:22

Gerne doch!
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, MeElDi, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, UrNo, MeBah, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamSpez, TrRec, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32550
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 29.08.2018, 17:58

Eine Frage an Sven:

Vor, ich schätze mal 5 oder 6 Monaten, gab es hier zu der ominösen D-Platine schon mal einen Beitrag (den ich aber nicht mehr finde). Ein Mitstreiter hatte sich die Mühe gemacht, für die komplette D-Platine einen Schaltplan zu erstellen (habe mir den seinerzeit auch ausgedruckt) und diesen dann hier eingestellt. Dieser Beitrag passt ja hier wie "Faust auf Auge".
Vielleicht ist Dein Erinnerungs-, Such- und Auffindvermögen besser als das meinige.
Danke im Vorraus!!
Gruß
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon muenzspielfreund » 29.08.2018, 22:42

Kann ich mich leider gar nicht erinnern. Habe in der Suche auf die Schnelle auch nichts gefunden. Wenn es jemand wiederfinden sollte, wäre es schön, wenn er es verlinkt, damit ich es dem digitalen Archiv hinzufügen kann.
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, MeElDi, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, UrNo, MeBah, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamSpez, TrRec, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32550
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 12.09.2018, 11:37

muenzspielfreund hat geschrieben:Kann ich mich leider gar nicht erinnern. Habe in der Suche auf die Schnelle auch nichts gefunden. Wenn es jemand wiederfinden sollte, wäre es schön, wenn er es verlinkt, damit ich es dem digitalen Archiv hinzufügen kann.



So, was lange währt...

Ich habe den Schaltplan von der D- Platine gefunden. Allerdings nicht unter "Goldene" oder "Super 100", sondern unter "Senator", in dem die exakt gleiche D- Platine verbaut ist.

Das Posting war auch nicht, wie ich irrtümlicher Weise geschrieben habe erst einige Monate alt sonder von 2015. Knapp daneben ist auch vorbei.
Aber dem Glücklichen schlägt ja ohnehin keine Stunde.

Hier mal für alle Interssierte der Link:

http://www.goldserie.de/phpBB3/viewtopi ... 15#p321217
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Realkojack » 12.09.2018, 19:25

Ah, das ist gut! danke fürs Suchen (und finden!). :hoch
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8464
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 12.09.2018, 19:40

Realkojack hat geschrieben:Ah, das ist gut! danke fürs Suchen (und finden!). :hoch



Immer wieder gerne! ;-)

Habe heute mal eine andere D-Platine angeschlossen. Da ruckelt dann der Motor der Drehscheibe, zwar leicht aber sichtbar.
Nichts desto trotz, bin ich inzwischen der Auffassung, dass der Fehler nicht auf der Platine, sondern beim Motor zu suchen ist. Von den lt. Technischen Unterlagen möglichen 24 verschiedenen Positionen, in denen der Motor, bzw. die Scheibe zum Halten kommt, sind es bei mir nur etwa 7-8 unterschiedliche Haltepunkte. Was dann natürlich auch wiederum erklärt, warum der Stern so oft im Ziel einläuft.
Der verbaute Schrittmotor wird allerdings nicht mehr hergestellt.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon muenzspielfreund » 13.09.2018, 11:40

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Hier mal für alle Interssierte der Link:

http://www.goldserie.de/phpBB3/viewtopi ... 15#p321217
Wunderbar, ich habe es in den digitalen TU-Ordner "Sentaor, Wulff, 1979" abgelegt, welcher zuvor noch nicht existierte, weil wir ansonsten noch keine digitalisierten Unterlagen zum Senator haben.
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, MeElDi, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, UrNo, MeBah, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamSpez, TrRec, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32550
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 13.09.2018, 13:31

Danke Sven ::318::
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Realkojack » 13.09.2018, 17:15

Manfred, dann wird es wohl das beste sein, Du gräbst Deine goldene100 aus und testest mit der dortigen 3-Sternenscheibe.
Dann wissen wir, ob es nun die Scheibe in Schuld ist.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8464
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 13.09.2018, 18:40

Realkojack hat geschrieben:Manfred, dann wird es wohl das beste sein, Du gräbst Deine goldene100 aus und testest mit der dortigen 3-Sternenscheibe.
Dann wissen wir, ob es nun die Scheibe in Schuld ist.


Hallo Ralf,
ganz genau das werde ich machen und hier berichten.
Kann aber noch etwas dauern, bis ich mich zu dem Automaten durch- bzw. vorgearbeitet habe. In meinem relativ kleinen Keller stehen ca. 10 Automaten vor dem Besagten, die teilweise auseinandergenommen sind, sowie vier Rückwände übereinander gestapelt auf ihm.
Auf jeden Fall bleibe ich "dran".
Habe zwar auch noch einen weiteren "Super 100", der ist allerdings noch tiefer im Keller.

LG
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 20.09.2018, 18:19

So, ich habe aus einem vor längerer Zeit ausgeschlachteten Super100 noch eine Drehscheibe mit zwei Sternen. Problem bei diesem Teil ist allerdings, dass die Scheibe nur sporadisch anläuft, sie setzt sich nur in ca. jedem 3. Spiel selbständig in Bewegung.
Ich habe jetzt den Stecker auf der D- Platine der die im Automaten eingebaute Drehscheibe (die nach meinen Beobachtungen immer nur in ein paar verschiedenen der eigentlich 24 möglichen unterschiedlichen Stopp-Positionen hält) mit Spannung versorgt, abgezogen und gegen das Kabel der Drehscheibe aus dem ausgeschlachteten Automaten getauscht. Diese Scheibe habe ich dann in der Hand gehalten und den Automaten eingeschaltet. Strom kommt an, aber die Scheibe rotiert, wie oben schon geschrieben, nicht immer. Falls sie nicht anläuft, habe ich mit einem Finger kurz nachgeholfen:
Fazit: Diese Drehscheibe stoppt durch die Bank an sehr vielen unterschiedlichen Positionen, wie es auch sein soll. Nach verspielten 15,--€ war dieses Exemplar genau 2 Mal im Ziel, während bei der anderen, fest eingebauten Scheibe bei etwa jedem 5. Spiel ein Zieltreffer erreicht wird.
Ergo: Beide Schritt-Motoren haben in meinen Augen einen "Schlag weg". Sie sind auch nicht zu öffnen.
Als letzte Hilfe sozusagen habe ich dem nichtstartenden Motor eine "Öl-Dusche" mit Ballistol Waffenöl gemäß der alten Weisheit, dass Öl Wunder wirkt, verpasst. Mal sehen was morgen passiert. Berichte dann hier wieder.

LG
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon seku-games » 20.09.2018, 18:38

Die Motoren sind nicht reparierbar. Der Fehler war damals keine Seltenheit.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Niemand ist allwissend, auch der Profi lernt ständig dazu ;-)
seku-games
 
Beiträge: 1224
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon hab_noch_dm » 20.09.2018, 19:24

Könntest du bitte mal ein Detailbild (oder mehrere) des Motores für mich hier einstellen?
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 4779
Registriert: 01.02.2010, 12:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 20.09.2018, 21:09

hab_noch_dm hat geschrieben:Könntest du bitte mal ein Detailbild (oder mehrere) des Motores für mich hier einstellen?


Mache ich morgen. Der Automat hängt in der ehemaligen Kellerbar meiner Eltern in Belgien. Dort ist auch der von mir zu Probezwecken eingesetzte "Austauschmotor".

LG
Manfred
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 20.09.2018, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder eine Frage zu Rotomat "Goldene-/Super 100"

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 20.09.2018, 21:10

seku-games hat geschrieben:Die Motoren sind nicht reparierbar. Der Fehler war damals keine Seltenheit.



Danke Dir für die Info.

LG
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1659
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form