Text Size

eigene Token prägen?

eigene Token prägen?

Beitragvon Frankiboy0815 » 11.02.2014, 21:20

Hallo mal allgemeine ne Nachfrage an Euch Spielautomatenfreunde

Wer hätte Interesse an gemeinschafts Token , je größer die Anzahl (Nachfrage) des günstiger wird es....

Da viele User ältere Geldspielgeräte haben und nicht toll ist Unmengen an Geld im Hobbyraum zulagern, wären doch Spielautomatenfreunde-Token das non Plus Ultra.

Der Vorteil an einheitlichen Token, dass die Token auch weiter gegeben werden können bei Hobby Aufgabe an andere GSpielautomaten.

Da es allgemein schwer ist auf dem Tokemarkt passende DM Token zubekommen, wollte ich mal an das Automatenfreunde-Team diese Umfrage stellen, ob nicht jemand als Initatior dient.

WSM 5 Token, / Gauselmann Token, sind allegemein sehr beliebt.
Könnte man diese Token nicht nach empfinden und selbst prägen lassen
ich denke mal Dutzend User hier würden diese Token ordern.
Ich hätte Interesse bei dem entsprechenden Preis 1.000 Stück zu ordnern, sodass meine Geldspieler glücklich und zufrieden diese Token annehmen ohen die Tür regelmäßig zu öffnen um an die kasse zugehen.

Wer kennt ne Münzprägeanstalt oder jemand der sowas im Auftrag macht. und welchen Preisen muss man da für 100 Token ca. rechnen.

Für rege Disskussion bin ich immer Dankbar.

2 DM Token oder 1 DM Token wäre ich auch interessiert

mit freundlichen Automaten Grüßen


Frank ::318::
Zuletzt geändert von Frankiboy0815 am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Frankiboy0815
 
Beiträge: 899
Registriert: 11.02.2010, 23:34
Wohnort: Oldenburg (Oldb.)

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon hab_noch_dm » 11.02.2014, 22:28

Das Thema haben wir mal bei den Geldspielfreunden genauer angepackt, auch bin ich mir ziemlich sicher, daß es auch im Forum GS 1.0 schon angeschnitten wurde.

Wir kamen damals zu dem Schluß, daß eine Eigenprägung wohl zu teuer wäre...
Wenn ich mich recht entsinne.

Token prägen zu lassen ist kein Geheimnis; es gibt mehrere Firmen, die soetwas herstellen.
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 4706
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon tapier » 12.02.2014, 02:40

gefunden bei:
http://www.maleschek.com/html/preise.html

Das "Münzmeister - Komplettset"
kostet ab
EUR 1.590.-
zzgl. Versandkosten





Dieser Preis beinhaltet das komplette "prägefertige" Gerät.
Inklusive der - nach Ihren Vorgaben gravierten - Prägestempeln
für Vorder - und Rückseite aus gehärtetem Spezialstahl in Flachgravurtechnik mit "einfachem Münzbild" (z.B. einfache Logos, Text etc.)

Aufwändigere Darstellungen
können gegen Aufpreis hergestellt werden.

Beim "Komplettset" sind 20 Stück Münzronden inkludiert.
1 Stk. Feinsilber (999)
19 Stück Ronden aus Cu, Ms oder Alu nach Wahl,
sowie 3 Stück vorgelochte Ronden mit Halsbändern
plus 1 nobles Holz - und 1 Kunststoffetui
Zuletzt geändert von tapier am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
-----------------------
Rechtschreibfehler sind zu ignorieren, Meine Finger sind oft schneller als mein Denkapparat, wenn es dich stört schicke mir Batterieen für meine *!&?$%*-Funktastatur
tapier
 
Beiträge: 473
Registriert: 29.01.2010, 17:34

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon Laurenzis » 12.02.2014, 09:20

Da ich durchaus Interesse habe und mich an dieser Aktion auch beteiligen werde (so es denn irgendwann zu einer wird *g*) habe ich mal ein wenig gesucht und das hier gefunden:

http://yuehua.en.made-in-china.com/prod ... TS01-.html

0,05 US$ pro Stück halte ich jetzt erstmal für recht gut ;) Da die eine 1000er Abnahme haben, wären das 50$/1000Stk. Mal sehen was da noch an Fracht drauf kommt, aber generell scheint das eine Alternative / Möglichkeit zu sein.

Gruß,

Markus
Zuletzt geändert von Laurenzis am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Laurenzis
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.01.2014, 20:07
Wohnort: Straußfurt

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon muenzspielfreund » 12.02.2014, 09:55

Ich hätte prinzipiell auch Interesse an Token, die "WSM5-kompatibel" oder noch besser "5 DM-kompatibel" sind. Gerne auch ohne Loch. Wenn der Preis stimmt, würde ich vielleicht sogar unseren gesamten Bestand austauschen wollen, wir dann nicht mehr zwei verschiedene Sorten (bzw. dann drei verschiedene Sorten haben).

Vorraussetzung wäre aber, dass Gregor auch einverstanden wäre. Allerdings bräuchten wir ziemlich viele. Wenn in 48 aufgestellten DM-Geräten durchschnittlich 250 DM in 5ern je Gerät aufgefüllt sind (=50 Stück), dann benötigen wir alleine schon 2.400 Stück für die Röhren. In manche Geräte gehen sogar noch etwas mehr hinein (ich denke 300 bis 450 DM), andere (ältere) Geräte hingegen benötigen nur 20 Stück, weil sie vorwiegend in 2ern und 1ern auszahlen.

Wenn wir Kassenleerung machen, nehmen wir grundsätzlich nichts aus den Röhren (ich zumindest nicht), sodass genügend weitere Token vorhanden sein müssen, dass nicht alle 4-6 Wochen eine Leerung fällig ist (das ist nämlich ganz schön aufwändig bei fast 50 Geräten...).

Also bräuchten wir irgendetwas zwischen 5.000 und 10.000 Stück. Gerne näher an 10.000 als an 5.000. Bei der Menge wäre eventuell sogar eine eigene Prägung mit SonderSpiel-Logo möglich.

Aber das kostet natürlich auch eine Stange Geld. Vor dem Hintergrund, dass wir finanziell ohnehin schon recht viel in unsere heiligen Hallen investieren und ich gegenwärtig auch über keine wirklichen Rücklagen verfüge, um mir einen solchen Luxus zu gönnen, wird das in der nächsten Zeit wohl tendenziell eher nichts.

Zumal der Mischbetrieb (WSM5 und Schlandt für 5er und WSM2 für 2er) ja auch schon seit Jahren sehr gut funktioniert. Mal abgesehen von einigen wenigen EMP (z. B. MS127), die nur einen Teil unseres Sortiments akzeptieren.

Aber trotzdem schade eigentlich...
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31953
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon privataufsteller » 12.02.2014, 12:13

Hi,
ich bräuchte selber keine dieser Token, aber:

Könnte nicht der Verein das Gestalten und Prägen der Weiterspielmarken organisieren und bezahlen?

Das würde ja auch bedeuten, dass in Zukunft neue Vereinsmitglieder Token ordern könnten. Auch wieder ein verlockendes Angebot.
Und stärkt die Gemeinschaft.

Nur mal so als Idee,
unser Verein hat doch eh grad so viel Kohle auf der hohen Kante...?!
Zuletzt geändert von privataufsteller am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
VG Manuel

in der Aufstellung:
Mega X von Mega (Laufzeitgerät mit AKZ), Bungee von Mega (Laufzeitgerät mit AKZ),
, Impuls 100 von Kaiser (Laufzeitgerät mit AKZ), Fun Box von Kaiser (Laufzeitgerät)
Benutzeravatar
privataufsteller
 
Beiträge: 4316
Registriert: 08.12.2009, 15:27
Wohnort: Süddeutschland

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon muenzspielfreund » 12.02.2014, 12:25

Das ist nicht ganz so einfach. Da sind sehr viele Sachen zu beachten. Es fängt schon an mit gesetzlichen Vorgaben zu Verpackungen und Verpackungsentsorgungen (Rücknahmepflicht für Verpackungen!), steuerliche Aspekte und so weiter.

ABER: Man könnte natürlich innerhalb des Vereins im Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Teamkollegen privat einen "Goldserie-Token-Entwurf" gestalten. Es könnte möglicherweise sogar über den Verein laufen. Allerdings werden wird uns tendenziell eher nichts "auf Halde" legen. Was nicht verkauft wird, ist nämlich erst einmal totes Kapital...

Eine weitere Frage wäre ja auch, welche Sorten Münzen bzw. Token es als Ersatz geben könnte/sollte. Am sinnvollsten wären wahrscheinlich die drei Sorten

2,- EUR
2,- DM
5,- DM

Wobei es optimal wäre, wenn sich die Token für den 2 und 5 DM-Ersatz farblich unterscheiden würden (z. B. 2 DM messingfarben und 5 DM silberfarben).

Man könnte sogar auf eine Seite "Goldserie" und auf der anderen anderen Seite je nach Type "5 DM", "2 DM" oder "2 EUR" aufdrucken lassen.

Gerade in Hinblick auf den Euro als gültige Währung wäre es allerdings wichtig oder eher zwingend erforderlich, dass die Token NICHT so, wie sie sind, von den Münzprüfern akzeptiert werden, da ansonsten eine Nutzung krimineller Art nicht ausgeschlossen werden könnte, wenn die Token einmal in falsche Hände gelangen würden. In so einem Fall wäre es fatal, wenn die Prägung auch noch "Goldserie" lauten würde...

Es müsste also auf jeden Fall gewährleistet sein, dass die 2 EUR-Token OHNE PROGRAMMIERUNG der elektronischen Münzprüfer NICHT angenommen werden.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31953
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon seku-games » 12.02.2014, 14:58

Es ist zu beachten, dass Token ohne Loch seit Euroeinführung verboten sind. Ebenso dürfen die Token nicht kleiner als 2 Euro Münzen sein. Die Token müssen sich deutlich von 2€ Münzen in den Maßen unterscheiden, damit Z.B. "Kaugummiautomaten" diese nicht akzeptieren.

Elektronische Münzprüfer können heutzutage Token problemlos aussortieren.
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Niemand ist allwissend, deshalb muß ich immer noch lernen.
seku-games
 
Beiträge: 1143
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon muenzspielfreund » 12.02.2014, 15:02

Mit Loch wäre ja durchaus hinnehmbar (haben die WSM2 und WSM5 ja auch). Kleiner als 2 Euro käme für uns ebenfalls nicht in Betracht.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31953
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon privataufsteller » 12.02.2014, 15:25

Na, klingt doch alles vielversprechend!
Zuletzt geändert von privataufsteller am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
VG Manuel

in der Aufstellung:
Mega X von Mega (Laufzeitgerät mit AKZ), Bungee von Mega (Laufzeitgerät mit AKZ),
, Impuls 100 von Kaiser (Laufzeitgerät mit AKZ), Fun Box von Kaiser (Laufzeitgerät)
Benutzeravatar
privataufsteller
 
Beiträge: 4316
Registriert: 08.12.2009, 15:27
Wohnort: Süddeutschland

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon Frankiboy0815 » 12.02.2014, 16:09

würde auch mindestens 1000 Stück von 5 DM Token abnehmen;-)

Übrings es gab vor langer Zeit mal eine Auktion die ich gewonnen habe, da waren auch Token dabei die genau so groß waren wie 5 DM Stücke die hatten auch kein Loch . Zudem war der Kaufpreis unverschämt günstig;-)

2 DM- Token hätte ich auch Interesse, obwohl ich da schon ein sehr großen Satz habe;-)

PS: Wenn ihr es hinbekommt würde ich auch Vereinsmitglied werden ::318::
Zuletzt geändert von Frankiboy0815 am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Frankiboy0815
 
Beiträge: 899
Registriert: 11.02.2010, 23:34
Wohnort: Oldenburg (Oldb.)

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon privataufsteller » 12.02.2014, 16:20

Frankiboy0815 hat geschrieben:Wenn ihr es hinbekommt würde ich auch Vereinsmitglied werden ::318::

Würdest du dann auch 3 Andere nominieren?
Haha ;-)
Zuletzt geändert von privataufsteller am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
VG Manuel

in der Aufstellung:
Mega X von Mega (Laufzeitgerät mit AKZ), Bungee von Mega (Laufzeitgerät mit AKZ),
, Impuls 100 von Kaiser (Laufzeitgerät mit AKZ), Fun Box von Kaiser (Laufzeitgerät)
Benutzeravatar
privataufsteller
 
Beiträge: 4316
Registriert: 08.12.2009, 15:27
Wohnort: Süddeutschland

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon Frankiboy0815 » 12.02.2014, 19:07

ja :mrgreen:
Zuletzt geändert von Frankiboy0815 am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Frankiboy0815
 
Beiträge: 899
Registriert: 11.02.2010, 23:34
Wohnort: Oldenburg (Oldb.)

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon Doppel Jackpot » 12.02.2014, 23:36

Da ich gerade auch auf die etwas neueren Geräte umsteige, hätte ich auch großes Intersesse an Token in 2-Eoro-Größe und würde auch 1000 Stück abnehmen.

Es ist wirklich schwierig, selbige bei EBay in dieser Stückzahl und zu einem annehmbare Preis zu finden.

Deswegen finde ich die Idee wirklich gut! :hoch
Zuletzt geändert von Doppel Jackpot am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Doppel Jackpot
 
Beiträge: 2354
Registriert: 06.02.2010, 00:04
Wohnort: Hamburg

Re: eigene Token prägen?

Beitragvon Günter » 13.02.2014, 00:00

privataufsteller hat geschrieben:Hi,
ich bräuchte selber keine dieser Token, aber:

Könnte nicht der Verein das Gestalten und Prägen der Weiterspielmarken organisieren und bezahlen?

Das würde ja auch bedeuten, dass in Zukunft neue Vereinsmitglieder Token ordern könnten. Auch wieder ein verlockendes Angebot.
Und stärkt die Gemeinschaft.

Nur mal so als Idee,
unser Verein hat doch eh grad so viel Kohle auf der hohen Kante...?!

Ich habe ohne Geräte auch keine Verwendung, halte es aber für eine gute Idee. Goldserie-Münzen wären einzigartig.

Bedenken sollte man, dass Geräte im Verkauf problemlos auf eine "normale" Währung umzustellen sind. Und auf eine gute Qualität sollte man achten.

Das mit dem Loch habe ich schon im Casino meiner Stadt gehört. Man hat sich entschieden, von den Westspiel-Münzen (ohne Loch) nicht auf andere Token umzusteigen. Die Umstellung der Hopper sei zu teuer, außerdem würden die eh immer Probleme machen.

Günter
Zuletzt geändert von Günter am 16.05.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Günter
 
Beiträge: 2832
Registriert: 28.01.2010, 16:21

Nächste

Zurück zu Geldverarbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form