Text Size

Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon FZRdriver » 27.02.2015, 13:39

Hallo, da ich leider nicht ausreichend DM Münzen besitze wollte ich mir gerne Token kaufen und die Röhren damit befüllen, so daß die DM dann in die Kasse fallen und der Automat dann Token ausspucken kann.

Dank Sufu habe ich schon raus gefunden daß einige Systeme den Füllstand anhand der eingeworfenen Münzen berechnen und andere einfach erkennen wie viele Münzen sich in den Röhren befinden.


Da der Röhrenblock eine Füllstandsanzeige mit grünen und roten LED hat, hatte ich gehofft, daß man die Röhren einfach per Hand befüllen kann um eine Leerspielung zu vermeiden, dies funktioniert aber nicht. Die LED´s haben bisher auch noch nie geleuchtet bzw geblinkt.

Bis jetzt konnte ich den Automat wirklich nur dazu bewegen auszuzahlen wenn ich die Röhren durch reguläres einwerfen gut befülle. Per Hand Röhre voll machen funktioniert nicht, er zahlt auch nicht aus wenn ich nach dem Befüllen noch Geld einwerfe das dann in die Kasse fällt.

Hat dies seine Richtigkeit, oder sollte bei dem Gerät befüllen per Hand möglich sein und die Füllstandsanzeige ist defekt?

Automat:
Bally Wulff Sonnen Krone

Münzprüfer:
G-40.0502 / 2-0011

Gruß, FZRdriver
Zuletzt geändert von FZRdriver am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
FZRdriver
 
Beiträge: 75
Registriert: 21.06.2011, 19:25
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon michifox » 27.02.2015, 15:19

Hi,

laß doch einfach den MP auf Euro programmieren, dann hast du Ruhe.
Mußt ggf. nur am 2 Euro Auswurf ein bißchen wegpfeilen, weil die 2 Euro dicker sind als 2 DM.
Gruß
michifox
Zuletzt geändert von michifox am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
michifox
 
Beiträge: 760
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon FZRdriver » 27.02.2015, 15:42

Suche eine Lösung ohne es auf € programmieren zu lassen.

Habe aber in einem anderen Beitrag gelesen daß man den G 40 selber anlernen kann. Wenn mir also jemand bestätigen kann daß meine Münzeinheit so wie es jetzt ist korrekt arbeitet, würde ich gegebenen falls dies mal versuchen.
Zuletzt geändert von FZRdriver am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
FZRdriver
 
Beiträge: 75
Registriert: 21.06.2011, 19:25
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon GS33 » 27.02.2015, 16:06

Dass sich die Füllstandsanzeige nicht ändert, ist normal. Es wird zwar erkannt, dass die Münzen in den Röhren sind, allerdings wird das normalerweise beim Auszahlen ermittelt.
Dass das Gerät bei gefüllten Münzröhren nicht auszahlt, ist jedoch nicht normal.
Den G40, der in diesem Gerät ist, kann man nicht einfach anlernen, dazu braucht man eine Programmierstation. Damit kann man dann aber auch Deine Token anlernen, es muss nicht zwangsweise Euro sein.
Zuletzt geändert von GS33 am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 12454
Registriert: 18.10.2010, 00:06
Wohnort: Kerpen

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon FZRdriver » 27.02.2015, 16:51

Ach so ein Sch....
Da lob ich mir meinen quadromint Herz As. Der spuckt einfach, ob was drin ist oder nicht ist dem egal :D

Dann werde ich wohl mal alle meine Schränke nach versteckten DM Münzen durchsuchen müssen und mir bei Gelegenheit weitere besorgen. Ist halt auch alles eine Kostenfrage.

Das muß dann erst mal ausreichen. Ich hole ja auch bestimmt nicht jeden Tag über 200 Multispiele so wie gestern abend..... :roll:
Zuletzt geändert von FZRdriver am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
FZRdriver
 
Beiträge: 75
Registriert: 21.06.2011, 19:25
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon GS33 » 27.02.2015, 16:57

Ich verstehe das Problem nicht ganz. So, wie Du es vorhast, müsste es normalerweise funktionieren. Du kannst alle Münzröhren mit Token befüllen, so dass Deine DM-Münzen in die Kasse fallen. Die Token werden dann ausgezahlt.
Nach der Auszahlung müssen die Röhren dann natürlich wieder gefüllt werden, sonst fallen Deine DM-Münzen natürlich wieder in die Röhren.
Zuletzt geändert von GS33 am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 12454
Registriert: 18.10.2010, 00:06
Wohnort: Kerpen

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon FZRdriver » 27.02.2015, 17:13

Das Problem ist, daß der Automat das nicht macht. Das was ich so in die Röhre stecke, scheint für den Automat nicht da zu sein. Wenn ich die 10Pf Röhre voll mache und dann noch was rein werfe was dann in die Kasse fällt, fängt er nicht an auszuzahlen!

Mache ich die Röhre leer und werfe die Münzen regulär über den Münzschlitz ein, dann spuckt er wenn ich genug eingeworfen habe auch wieder Münzen aus.

Habe das halt erst mal mit Groschen getestet. Da es bisher noch nicht funktioniert hat so wie ich es gehofft hatte, habe ich noch keine Token gekauft (zum Glück).
Zuletzt geändert von FZRdriver am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
FZRdriver
 
Beiträge: 75
Registriert: 21.06.2011, 19:25
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon michifox » 27.02.2015, 17:46

Wenn du irgendwelche Metallscheiben in die Röhren packst bevor er leer wird, zahlt er sie auch aus. Oder du mußt wenn die Röhren leer sind das Gerät ausschalten Röhren füllen und dann wieder einschalten, dann wirft er auch aus.

michifox
Zuletzt geändert von michifox am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
michifox
 
Beiträge: 760
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon FZRdriver » 27.02.2015, 20:55

Das mit dem Ausschalten (bzw Netzstecker ziehen) hab ich auch versucht. Ich werde wohl erst mal sehen das ich aus der Leerspielung raus komme und sehen ob es dann funktioniert wenn er komplett auf 0 DM steht. Bin mir nicht sicher ob ich diese Variante schon getestet habe.

Dann besteht natürlich auch noch die Möglichkeit daß dieses Problem nur die 10Pf Röhre betrifft und es bei den Anderen funktioniert.

Bis ich das ausprobiert habe wird es aber ne Weile dauern, da ich im Moment ein Guthaben von 332 DM habe und noch über 100 Multispiele.

In der Zwischenzeit habe ich aber Beschäftigung. Ich hab noch einen Nova Winner der Gereinigt werden will.
Außerdem habe ich eben einen Automatenschrank den ich bei Ebay geschossen habe gehohlt. Leider war da auch ein Automat dabei lol. Ein Löwen Triton mit Fehler E65 (Lampenkurzschluß). Bin mir nur noch nicht sicher wie ich bei der Fehlersuche am Besten anfange. Da ist übrigens schon eine Euro Münzeinheit nachgerüstet worden.
Zuletzt geändert von FZRdriver am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
FZRdriver
 
Beiträge: 75
Registriert: 21.06.2011, 19:25
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon FZRdriver » 28.02.2015, 20:59

Soooo ihr lieben,

habe alles auf 0 runter gespielt (Sonderspiele + Münzspeicher) Netzstecker gezogen 10Pf Röhre befüllt. Dann 10DM in größeren Münzen eingeworfen und dann auf auszahlen gedrückt.

Es hat geklappt. Er hat mir die 10DM in Groschen ausbezahlt ::318::

Wieder was gelernt. Münzröhren können also nicht befüllt werden so lange ich noch Guthaben auf dem Konto habe.

Jetzt würde ich gerne noch wissen ob ich mit so einem E60 Stecker auch das Wirtegeld wieder auf 0 Stellen kann.

Gruß, FZRdriver
Zuletzt geändert von FZRdriver am 16.05.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
FZRdriver
 
Beiträge: 75
Registriert: 21.06.2011, 19:25
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu Münzröhren (Prüfer G40)

Beitragvon GS33 » 01.03.2015, 02:01

Der E60-Stecker simuliert den Ausdruck mit Löschen. Dabei wird dann auch der Wirtespeicher gelöscht.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 12454
Registriert: 18.10.2010, 00:06
Wohnort: Kerpen


Zurück zu Geldverarbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form