Text Size

Programmierbarer Münzsortierer

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon katzel » 17.11.2015, 08:56

Absolut Hitverdächtig!
Bestimmt baust du die ganze Technik nach Abschluss der Testphase in ein altes Automatengehäuse und verkaufst uns diese Geldsortierer.
Zuletzt geändert von katzel am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Der Gewinner sucht für jedes Problem eine Lösung, der Verlierer sucht für jedes Problem eine Ausrede.
Benutzeravatar
katzel
 
Beiträge: 9905
Registriert: 14.12.2009, 22:34
Wohnort: Winsen

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon 3GroschenMann » 17.11.2015, 09:10

::318:: für so viel Hartnäckigkeit.

Das ist, was unser Hobby ausmacht. Nach Lösungen suchen, die nicht immer maßgeschneidert sind zB.

Wenn´s am Ende funzt, um so besser
Zuletzt geändert von 3GroschenMann am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Florian


Hellomat Mr Truck
Triomint Topspiel
Astro, Multi-Multi, Multi-Stern, Multi Excellent, Super Multi II,

Crown Action <- searching for... CPU
3GroschenMann
 
Beiträge: 1511
Registriert: 24.08.2010, 21:43
Wohnort: 24768 Rendsburg

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon Realkojack » 17.11.2015, 13:13

Geile sache, bin gespannt, wie es weitergeht. :) :hoch :hoch :hoch
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8233
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon michifox » 17.11.2015, 14:18

Ich weiß das er eine Weiche mit einem Elektromagneten, aber er sortiert über einen Kunstoff, bzw. Metallkeil. Da kannst du den MP programmieren wie du willst. Deine Münzen münzen müßen den DM aber sehr ähnlich sein von der Größe und z.B. eckige Lochmünzen von Gauselmnn kann man überhaupt nicht programmieren.
Zuletzt geändert von michifox am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
michifox
 
Beiträge: 760
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon dj-chi » 17.11.2015, 16:41

michifox hat geschrieben:Ich weiß das er eine Weiche mit einem Elektromagneten, aber er sortiert über einen Kunstoff, bzw. Metallkeil.
Da kannst du den MP programmieren wie du willst. Deine Münzen münzen müßen den DM aber sehr ähnlich sein von der Größe und z.B.
eckige Lochmünzen von Gauselmnn kann man überhaupt nicht programmieren.

Ich glaube, ich weiß jetzt, welche Teile du meinst. Die im Einlasskanal oben.

Habe eben einen G18 geöffnet, um mir das mal anzuschauen und ich konnte nicht erkennen, dass die beiden Keile (oben Metall,
unten Kunststoff) mit an der Elektronik hängen.
Verbaut sind allerdings sechs Spulen zur Material- und Größenprüfung mittels Feldlinien/Induktivität. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Was meine Token angeht, so sind diese zu 99,5% gleichgroß wie die D-Mark (ein mechanischer Münzprüfer bekommt sie nicht nach
Größe sortiert, sondern nur weil sie magnetisch sind). Hierbei handelt es sich auch ersteinmal nur um 1er
und 2er Token ohne Loch. Die 5er werde ich mir evtl demnächst anfertigen lassen (dazu schreibe ich dann aber noch etwas im entsprechenden Thema).

michifox hat geschrieben:Deshalb geht bei G18 auch nur 1:1 Europrogrammierung.

Kannst du mir das bitte erklären? Also ich weiß was es heißt 1:1 umzustellen, aber kann ich dem G18 nicht sagen welche Münze er
wohin per Weiche sortieren soll? Ist das etwa fest definiert, dass er alle Münzen mit Durchmesser 25,5 bis 26,5 in
Auswurfschacht 1 leitet, sobald sie geprüft wurden? Irgendwie hab ich das Gefühl ich steh hier auf dem Schlauch. :lol:

Wäre sehr schade wenn der G18 tatsächlich überhaupt nicht gehen würde, da ich eben in einer Kiste noch zwei G18-3510-050 gefunden
habe, welche beide problemlos D-Mark aussortiern und die token abweisen.
Zuletzt geändert von dj-chi am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1484
Registriert: 08.02.2011, 23:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon michifox » 17.11.2015, 19:55

Hinter dem Sortierer, der sich bei manchen Münzen kurz bewegt sitzt ein Keil der die Münzen sortiert. Wenn du eine Münze hast die etwas größer ist als 1 Dm, sortiert er diese automatisch in den 2 Dm Kanal, egal was du bei der Sortierung angibst. Das gleiche gilt für Münzen als 5 Dm, wenn diese kleiner ist sortiert diese in den 2 Dm Kanal.
Mit G40 hast du dieses Problem nicht, dort kannst du sortieren wie du willst.
Zuletzt geändert von michifox am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
michifox
 
Beiträge: 760
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon dj-chi » 17.11.2015, 21:20

michifox hat geschrieben:Hinter dem Sortierer, der sich bei manchen Münzen kurz bewegt sitzt ein Keil der die Münzen sortiert. Wenn du eine Münze hast die etwas größer ist als 1 Dm, sortiert er diese automatisch in den 2 Dm Kanal, egal was du bei der Sortierung angibst. Das gleiche gilt für Münzen als 5 Dm, wenn diese kleiner ist sortiert diese in den 2 Dm Kanal.
Mit G40 hast du dieses Problem nicht, dort kannst du sortieren wie du willst.

Jetzt habe ich es kappiert. Habe nun mal nach dem von dir beschriebenen Keil gesucht und auch gefunden. Fällt gar nicht auf, wenn man da nicht sucht. Er sitz ja genau über der Sortierweiche. :)
Und jetzt verstehe ich auch deine Ausage mit dem Größenproblem. Allerdings würde ich mir da einfach einen neuen Sortierkeil anfertigen, welcher dann auf meine Größen angepasst wäre. Ist ja nur ein Stück Stahl. :D

Aber bei meinem Vorhaben wär dieses Größenproblem ja - solange ich keine Eurosortierung will - noch kein Thema. Und für die Eurosortierung könnte man dann in Zukunft eine kleine Schaltung zwischenhängen, die dann die einzelnen Kanäle sperrt/freigibt.
Zuletzt geändert von dj-chi am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1484
Registriert: 08.02.2011, 23:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon michifox » 17.11.2015, 23:05

Hatte auch schon mal versuch den Keil zu ändern, weil meine 1 Euro Ersatztoken größer waren.
Dann hat er die Token zwar richtig angenommen, hat aber dafür die 2 Dm Token in den 5 Dm Kanal sortiert. Bei mir hat es nicht hingehauen, vielleicht kriegst du es ja hin.
Zuletzt geändert von michifox am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
michifox
 
Beiträge: 760
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon dj-chi » 18.11.2015, 00:51

Der Vorteil bei meinem Vohaben ist ja, dass er pro Auswurfkanal nur eine Münzsorte ausgeben soll. Damit muss ich keinen Keil
anfertigen, der auf zwei Sorten in einen Kanal abgestimmt ist. Das dürfte dann wahrlich schwierig werden.

Allerdings habe ich eben beim Planen der Programmierung estgestellt, dss ich beim G18 ein ganz anderes Problem habe:
Er hat keinen Kanal in die Kasse.
Mein Plan war es ja, dss er erste EMP auff alle Sorten programmiert ist. Die Token in die vier "normalen" Auswurfschächte,
DM und Euro in den Kassenschacht. Vom Kassenschacht geht es dann weiter in den nächsten EMP, welcher auf DM und Euro
programmiert ist. Die DM wird in die 4 "normalen" Auswurfschächte sortiert, die Euro in den Kassenschacht. Von dort könnte
es dann später mal in den nächsten EMP gehen, welchen ich dann aber auch auf Euro und DM programmieren würde, nur eben
umgekehrt (Euro in die 4 "normalen", DM in den Kassenschacht). Dann könnte man EMP 2 und EMP 3 nach Bedarf tauschen, je nach
dem, welche Münzart am meisten sortiert werden muss (dieser würde dann auf Platz 2 kommen). :)

Also guck ich gerade, wie ich einen G40 (kein 10-poligen wie den FT z.B., da die ja nur seriell arbeiten und es ohne Mikrocontroller
wohl nicht geht) oder einen WH 780.03 (hier gehen keine vom Typ xxx.13 da seriell) ans laufen bekomme.
Zuletzt geändert von dj-chi am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1484
Registriert: 08.02.2011, 23:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon michifox » 18.11.2015, 01:41

G40 mit 16 poligen Anschluß von Bergmann oder Bally kannst du nehme, wobei ich keinen
16 poligen Münzprüfer kenne, die einen Kasse Kanal haben. Den kenne ich nur bei neueren
seriellen Typ. Zu der Zeit als die 16 poligen verbaut wurden sind, ist der Kassenüberlauf
mechanisch bzw. mit kleinen Spulen wie z.B. beim ZickZack Gauselmann Münzblock.
Du könntest auch mit einer kleinen Weiche arbeiten, die kurz anzieht wenn eine bestimmte Münze den Münzpfrüfer verläßt.
Zuletzt geändert von michifox am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
michifox
 
Beiträge: 760
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon dj-chi » 18.11.2015, 01:57

michifox hat geschrieben:G40 mit 16 poligen Anschluß von Bergmann oder Bally kannst du nehme, wobei ich keinen
16 poligen Münzprüfer kenne, die einen Kasse Kanal haben. Den kenne ich nur bei neueren
seriellen Typ.

Ich habe hier vor mir einen WH EMP 780.03 V3 mit 6 Schächten und einen G40-0601/2-0095 mit 6 Schächten. Beide haben einen paralellen Anschlussport. :)

Allerdings finde ich zu beiden nicht das entsprechende Handbuch - beim WH nur das des V4 und beim G40 keines der 06xx-er Reihe.
Somit suche ich gerade die Platinen ab, welcher Pin GND und welcher +VDC ist.
Zuletzt geändert von dj-chi am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1484
Registriert: 08.02.2011, 23:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon dj-chi » 21.11.2015, 01:51

Bin wieder ein Stück weiter Richtung Ziel gekommen.

Ich habe sowohl den WH EMP 780.03 als auch den G40-0601 mit nur zwei Adern zum Sortieren gebracht. Zum Glück scheint ja
wenigsten die Spannungsversorgung bei den 16-poligen Anschlusssteckern der EMP's gleich zu sein. Es war bisher bei allen
parallel-betriebenen EMP's Pin8=Masse und Pin16=+12V. Leider ist beim 780.03 eine Sortierspule defekt und hat nicht mehr
ausreichend Zugkraft (etwas magnetisch wird sie allerdings noch). Der entsprechende Ausgang am ULN200x schaltet
allerding (nach tausch des IC's) ordnungsgemäß. Das habe ich über eine andere im EMP verbaute Spule getestet. Somit
scheidet dieser EMP schonmal aus.

Ich bemühe mich gerade um weitere G40-06xx, damit man später mal recht einfach alle drei untereinander tauschen kann, ohne dass
es irgenwo Probleme gibt. Außerdem siehts schöner aus, wenn drei gleiche nebeneinander sind. :lol:

Auch habe ich heute mal zwei EMP's nacheinander geschalten - noch zwar über den Rückgabekanal, da sie ja noch nicht
programmiert sind
- und im ersten Euro und im zweiten D-Mark aussortieren lassen - die Token haben beide abgewiesen und
in die "Rückgabe" geleitet
- was auch super und ohne Komplikationen funktioniert hat.

katzel hat geschrieben:Absolut Hitverdächtig!
Bestimmt baust du die ganze Technik nach Abschluss der Testphase in ein altes Automatengehäuse und verkaufst uns diese
Geldsortierer.
Die Idee hatte ich tatsächlich auch schon das Ganze dann in ein altes GSG-Gehäuse von ADP zu packen.
Leider reicht der Platz innen nicht aus um den Hopper, die drei EMP's, das Netzteil, die Steuerung, die Zähldisplay (dafür
bräuchte man dann eine eigenes dafür gestaltete Tür) und die Becher unterzubringen und mir würde der Einfülltrichter
fehlen (nagut, den könnte man ja oben drauf durch die Sonderspielleuchtenöffnung - was für ein Wort :mrgreen: - realisieren).

Den Auswurf der einzelnen Münzen könnte man unten aus dem Gehäuse rausführen, damit man nicht immer die Tür ausmachen
muss zum entnehmen. Schließlich wird er auf 12! Münzensorten ausgelegt und soviele Becher bekommt man sowieso nicht in
das Gehäuse hinein.
Zuletzt geändert von dj-chi am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1484
Registriert: 08.02.2011, 23:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon Realkojack » 21.11.2015, 10:01

Wenn die Apparatur funktioniert, kennst du ja auch die Abmessungen. Ich würde dann mal nach einem Ikea-Schrank oder so Ausschau halten, wo alles reinpasst.

Auf jeden Fall wird das eine wahre Höllenmaschine (danke privataufsteller für das entliehene Wort ;-) ) :mrgreen: :hoch ::271::
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8233
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon kobayashi » 24.11.2015, 13:04

Ein sehr spannendes Projekt.

Schön hier die Entwicklungsgeschichte mitlesen zu können.

::318::
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4226
Registriert: 17.09.2010, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Programmierbarer Münzsortierer

Beitragvon dj-chi » 27.11.2015, 04:20

Es geht weiter! :)

Ich habe die Tage mal einen etwas größeren Versuchsaufbau gebastelt.
Grund war der, dass ich die Anordnung und
Position der Münzprüfer probieren wollte. Schließlich hatte auch ich noch keinerlei Vorstellung, wie ich drei
EMP's in Reihe verbaut bekommen will und vorallem, wie hoch das ganze Geschleuder dann wird. Also habe ich mich
mal in meine Werkstatt zurückgezogen und ein seeeehr provisorisches Gestell zusammengeschraubt.

3x EMP Versuch 1a.jpg

3x EMP Versuch 1b.jpg

Und so sah das ganze dann nach meheheren Stunden hin- und herschrauben aus. Bis hier hin war dann schon die dritte
Rückwand dran (die erste war zu dünn und damit instabiel, bei der zweiten konnte ich die Schrauben einfach wieder rausziehen).

Als Halterungen für die EMP's habe ich nach längerem überlegen und rumprobieren dann doch original Münztürme genommen,
da diese halt sehr passgenau sind und vorallem stabil. Aber was meint ihr wie das weh tat die auseinanderzuflexen. :cry:
Naja, aber was solls, hab mir über eBay direkt zwei neue organisiert, auch für den Fall, dass was nicht passt und
ich noch neue brauche. Außerdem bekomme ich nun auch noch die drei von Florian, womit die drei für den Sortierer
schon wieder raus sind.
Als nächste wurde grob verkabelt. Dazu habe ich mir eine kleine Verteilerplatiene zusammengelötet, welche Minus (GND),
Plus (+12V), Gesamtsperrleitung des EMP und eine Signalleitung (Münzsignal) vom EMP zusammenfasste. GND, +12V und die
Gesamtsperrleitung - über einen Schalter kann ich hier +12V draufgeben - sind durchgängig gelötet, die Münzsignalleitung
natürlich nicht. Nur der 2te Stecker von oben ist mit dem Stecker ganz oben verbunden, weil ich auf der oberen Platine
mal schnell noch einen einfachen einstelligen Stückzähler geschaffen habe, um auch gleich das noch auszuprobieren. Demnach
sind die Steckplätze der Verteilerplatine (v.o.n.u.): Zählerplatine, EMP oben, EMP mitte, EMP unten. Mit der Gesamtsperrleitung
kann man dem EMP "sagen", dass er keine Münzen mehr annehmen soll (auch bekannt, wenn der Geldbetrag des Automaten 30 DM überschreitet ;-) ).
Auf diese Funktion werde ich später noch genauer eingehen und auch, warum ich das probiert habe.

Die Zählerplatine ist nix besonderes und besteht nur aus einem Dezimalzähler (CD4518BE) (der zählt 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 u s w :lol: )
und einem "BCD zu 7-Segment-Treiber" (CD4543BE) plus eben ein paar Widerständen. Aber seht selbst:

3x EMP Versuch 1c.jpg

Nun hieß es also den Münzen ihren Weg zu zeigen. Und was anfangs noch leicht gedacht war, zog sich wieder über mehrere
Stunden probieren und ändern, bis dann das als vorläufiges Ergebniss bei raus kam:

3x EMP Versuch 1d.jpg

Von oben nach unten - also so wie die Münzen auch ihren Weg nimmt - haben wir da:
- einen aus Pappkarton angefertigten und mit Heißkleber zusammengesetzten Einlauftrichter
- eine Abdeckung von einem Trafo als Sammelschiene vom EMP 1, welche ein wenig mit Flex und Cuttermesser zurechtgeschnitten wurde
- eine Münzrutche (Rückgabe) aus einem ADP-Gerät, welche als Sammelschiene des zweiten EMP eingesetzt wurde
Die eigentlichen Rückgabetrichter unterhalb der EMP 1+2 (hinter dem Münzverteiler) habe ich von außen mit Pappkarton und Heißkleber
zugeklebt und unten mit dem Cuttermesser aufgeschnitten. Damit können alle abgewiesenen Münzen direkt in den darunterliegenden
EMP fallen und müssen keine extra Rutsche passieren, was wiederum Bauhöhe spart und Münzklemmer vermeidet.

Nun wurde es mal Zeit ein paar Münzen oben in den Hopper zu tun und das Ganze mal anzuwerfen. Zu schön um wahr zu sein,
klemmte auch gleich die erste Münze im Einlauftrichter oben, sodass hier schonmal nachgebessert werden musste. Also ein
wenig Pappe hier, ein wenig Kleber da und schon rollten (fast) alle Münzen anstandslos hinein in den ersten EMP. Diesen
hatte ich per DIP-Schalter so eingestellt, dass er mir alle Eurocents aussortier und alles andere abweist. Soweit auch so gut,
aber hin und wieder rollt eine Münze - gerade das Fünfzig-Cent-Stück - über den Schlitz im Münzverteiler drüber weg und
kam hinten, am eigentlichem Kassenausgang, an. Da war zu diesem Zeitpunkt allerding noch nichts, sodass auch hier mal eben
mit etwas Pappe uuuuund? genau! Heißkleber :lol: ein Einfalltrichter gebaut wurde. Nun rollten alle Münzen des ersten EMP
dahin, wo sie auch sollen.

Diejenigen welche, die zum zweiten EMP sollten, fielen durch den Trichter (welcher ja wie bereits erwähnt nun unten
aufgeschnitten ist) in den Einlauf des EMP's. Hier wurden die Euronen aussortiert und alles andere abgewiesen. Naja, und
weils ja soviel Spaß macht sich mit Heißkleber die Hände vollzukleistern, musste auch hier nachgebessert werden.
Zum Einen hatte ich das selbe Problem wie oben, dass einige Münzen über den Ausfallschlitz drüberweg rollten und am
eigentlichen Kassenausgang ankamen, zum Anderen hatte ich ein Stück Pappe in das fehlende Stück Metall der Schiene geklebt.
Allerdings staute es sich da mehr als das die Pappe ihren Zweck erfüllte, weshalb sie auch kurzerhand wieder raus kam.
Jetzt auf zum dritten EMP, dachten sich die D-Mark und die Token und rollten wieder durch den Rückgabetrichter (welcher auch
unten aufgeschnitten ist und außen zugeklebt) und fielen in den dritten EMP. Dieser - den ich übrigens heute erst bekommen
habe und der erste G40 ist, der noch DM nimmt
- sortierte mir alles was bis 2001 offizielle Währung war aus und wies,
wie die anderen beiden auch, die Token ab. Die Token fielen über einen nicht zerstörten Rückgabetrichter raus.
Da der Weg der Münzen jetzt so halbwegs funktionabel war - ich möchte an dieser Stelle nochmals ganz deutlich darauf hinweisen,
dass es sich hierbei lediglich um einen Versuchsaufbau handelt ;-) - füllte ich den Hopper mal bis Anschlag mit einem Gemisch aus:
- 0,10 Pfennigen
- 1,- D-Marken
- 2,- D-Marken
- 5,- D-Marken
- 0,10 Eurocents
- 0,20 Eurocents
- 0,50 Eurocents
- 1,- Euronen
- 2,- Euronen
- 1,- D-Mark Token
- 2,- D-Mark Token
auf und ließ ihn laufen und laufen und laufen und... Stopp. Münzklemmer im ersten EMP. An den Rückgabehebel des ersten EMP
kommt man ja noch ran um ihn mal zu drücken (beim zweiten am schlechtesten, beim dritten gehts noch gerade so) und so ließ
ich die 6 gesammelten Münzen ihren freien Lauf.
Hopper wieder an und weiter ge... Stopp. Nächster Münzklemmer im ersten EMP.... das selbe Spiel nochmal, und weiter gehts.

Also bis der Hopper leer war habe ich über 50 Klemmer beseitigt und mir nen wunden rechten Zeigefinger vom Drücken des
Rückgabehebels des zweiten EMPs geholt. Da das so nicht weitergehen konnte, wurde etwas umgebaut: (siehe nächster Beitrag :!: )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von dj-chi am 16.05.2018, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1484
Registriert: 08.02.2011, 23:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

VorherigeNächste

Zurück zu Geldverarbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form