Text Size

Mechanischer Münzprüfer

Mechanischer Münzprüfer

Beitragvon Weisbender » 21.09.2018, 20:21

Hallo, ist es der tot eines Mechanischer Münzprüfer wenn man Sprüh Öl verwendet. Habe die Warnhinweise, nicht ölen oder fetten zu spät gelesen. LG
Meine Geräte: Bally Wulff: Arthus BJ 1997, Krone Royal BJ 1999, Doppel Krone BJ 1986, Hard Rock BJ 2007. Hellomat Convoy BJ 1987. Reichert Orion Top Pot BJ 1988. NSM-Löwen: Rotamint Top+Jackpot BJ 1983, Triomint chance BJ 1981.
Weisbender
 
Beiträge: 617
Registriert: 05.04.2013, 16:02

Re: Mechanischer Münzprüfer

Beitragvon katzel » 21.09.2018, 20:46

Nein, das Öl verfälscht nur die Fallgeschwindigkeit und Dreck haftet besser.
Mit Bremsenreiniger wird er wieder trocken.
Der Gewinner sucht für jedes Problem eine Lösung, der Verlierer sucht für jedes Problem eine Ausrede.
Benutzeravatar
katzel
 
Beiträge: 9956
Registriert: 14.12.2009, 22:34
Wohnort: Winsen

Re: Mechanischer Münzprüfer

Beitragvon dj-chi » 21.09.2018, 20:49

Der Tot ist es nicht, dennoch würde ich zusehen, das Öl wieder abzubekommen.
Öl und auch Fett haben nunmal die Angewohnheit, Staub magisch anzuziehen und auch nicht wieder hergeben zu wollen (Egoisten! ... :mrgreen: ).
Und da sich feine Mechanik und Staub nicht vertragen, ....
Die Lagerung der Wippen ist nämlich auf Trockengleitung ausgelegt.


Wie jetzt saubermachen? Ich nehme dafür immer Isopropanol, da es fettlösend ist und rückstandslos abtrocknet.
Dazu gebe ich etwas (etwa 200-300ml) in eine Schüssel, die auch den MMP stehend aufnehmen kann, und pinsel ihn ab.
Vorher nehme ich vom MMP natürlich noch die Münzwippen ab. :hoch

Alternativ geht auf Bremsenreiniger aus der Druckdose.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1494
Registriert: 08.02.2011, 23:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Mechanischer Münzprüfer

Beitragvon L.G. » 21.09.2018, 21:30

Hallo !
Bei dem Abbau der Münzwippen ist Vorsicht geboten !
Diese kleinen Sicherungsringe haben es in sich !
Versuche es lieber erst einmal so ohne Abbau.
Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 751
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Mechanischer Münzprüfer

Beitragvon whoperp » 21.09.2018, 23:39

Hallo,
es gibt sogar Leute, die nutzen dazu die Spülmaschine (s.Forenbeiträge).
Ich selbst habe noch keine Erfahrungen damit gemacht. Wohl Erfahrungen mit MP, die von jemandem geölt wurden, wodurch sich im Laufe der Zeit durch die Verbindung mit Staub eine richtig zähe Schmiere bildet, die den MP lahmlegt. Hier hilft nur zerlegen und mit einem Lösungsmittel reinigen, und danach kein WD40 oder sonst was dran.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 143
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Mechanischer Münzprüfer

Beitragvon seku-games » 22.09.2018, 01:47

Ich habe schon tausende Münzprüfer gereinigt.
Ich macht alle viel zu viel aufwand.... Hätte ich so beim auf ereiten der „Altgeräte“ gearbeitet, wäre ich beim arbeuten verhungert....


Waagen und Anschläge abbauen - Vorsicht beim Lösen der Sicherungsringe..... es ist darauf zu achten, dass diese nicht wegfliegen. Achse mit fusselfreiem Lappen reinigen. Durch das Loch der Waagen und der Anschläge ein Streichholz stecken und mehrmals drehen. Zusammenbauen fertig.

Offiziell soll man zum reinigen einen Pfeifenreiniger nehm n.

Spülmaschine geht bedingt, da der Münzprüfer dann intensiv getrocknet werden muss ...... viel zu zeitaufwendig.

Reinigen mit Alkohol und Bremsenreiniger geht...... war mir zu teuer, bzw. zu aufwendig.

Geölte Münzprüfer versagen nach wenigen Tagen, Grund ist der anhaftende Schmutz und die Durchlaufgeschwindigkeit der Münzen wird beeinflusst.

Wer einen Münzprüfer zerlegt, muss sich bewusst sein, eine Arbeit im bereich der Feinmechanik azszuführen. Mit „Grobschlosser Händen“ geht da nicht viel :lol:

Ein Vorteil haben geölte Metallmünzprüfer.... sie rosten nicht :cool: Flugrost kann ein Problem werden......
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Niemand ist allwissend, auch der Profi lernt ständig dazu ;-)
seku-games
 
Beiträge: 1158
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer


Zurück zu Geldverarbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form