Seite 1 von 3

Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 00:59
von DerKito
...das, worin ich eigentlich meine Ausbildung gemacht habe: Einen Samsung 40 Zoll LCD-TV (LE40A536T1F) aus dem Jahr 2009, den ich von meiner besten Freundin zur Reparatur bekommen habe.

Fehlerbeschreibung: Rotstichiges Bild. Nach kurzer Analyse festgestellt: Der Gammawert des roten Farbkanals wird nicht richtig verarbeitet. Meistens ist da auf dem TCON-Board (das ist der Controller für die LCD-Matrix) der Gammaregler kaputt. An sich nur ein kleiner Chip, wie man auf den Bildern erkennen kann.

Das Fiese: Die Dinger haben unter dem Gehäuse eine große Masselötfläche, die auch zur Wärmeableitung dienen soll. Und es ist wirklich anstrengend, das Ding von diesem Board runter zu bekommen ohne das Board zu braten oder Leiterbahnen zu beschädigen.

Aber am Ende hat es doch funktioniert und obwohl ich schon seit fast vier Jahren nicht mehr in diesem Beruf arbeite: Es klappt noch! :D

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 01:08
von katzel
Krass! Ist je eigentlich die Arbeit einer Maschine.
So ein Ding da per Hand auf die Platine zu braten ist schon ne Hausnummer.

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 01:11
von DerKito
Ich habe heute extra keinen Kaffee getrunken! :D
(Das ist eine Lüge...)

Es geht eigentlich, wenn man mit einer Lupe arbeitet. Durch die Oberflächenspannung des Lötzinns, das auf den einzelnen Leiterbahnen sitzt richtet sich das IC von selbst aus, wenn man mit einer SMD-Heißluftstation arbeitet. Der Rest ist dann nochmal komplett verzinnen und nochmal mit Flussmittel und Entlötlitze über die Kontakte drübergehen, bis kein Lötzinn mehr zwischen den Beinchen Brücken baut.

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 02:00
von hab_noch_dm
::271::
::318::

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 04:12
von Jason King
Nicht schlecht, Herr Specht ! Hochachtung vor Deinem Können ! :hoch ::134:: :-o

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 10:12
von kobayashi
::318:: super !

Werden heute in der Praxis Fernseher überhaupt noch repariert ?

Ich denke in der Garantiezeit einfach Umtausch in neu und danach in die Tonne - Oder täusche ich mich da ?

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 10:20
von Esteka
Bei meinem Phillips ist bei einem Defekt der ganze „Hauptcomputer“ in der Garantie getauscht worden. Eigentlich ein Telefon auf Android Basis. Mein Fernseher glaubt auch er wäre ein Handy. Ich kann Apps aus dem Google Store installieren. Manche Apps möchten dann dass ich den Fernseher drehe für Hochkant...

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 10:35
von PokerZocker71
Hallo René, Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur ::318::

Ich konnte dein Können ja schon das ein oder andere mal live mitansehen und war da schon erstaunt darüber mit welcher selbstverständlichkeit du stets alles erledigst.

ABER DAS HIER IST NOCHMAL NE SPUR KRASSER ::271:: ::271::

Chapeau ::134::

Dir auch ein schönes Wochenende,
Gruß
Andreas

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 10:38
von kobayashi
Esteka hat geschrieben: Eigentlich ein Telefon auf Android Basis. Mein Fernseher glaubt auch er wäre ein Handy. Ich kann Apps aus dem Google Store installieren.


Interessant, ich hatte genau deshalb schon einmal über die Anschaffung eines Fernsehers auf Android-Basis nachgedacht.

Ich hatte aber in vielen Bewertungen Negatives gelesen, dass die Bedienung im reinen Fernsehbetrieb unkomfortabel sei. So Stichpunkte mit langen Umschaltzeiten zwischen den Sendern und grausamer Menueführung des Gerätes.

Wie ist das bei Dir ?

Edit : Ergänzung : Dann kannst Du ja Glücksspiele auf Deinem Fernseher durchführen, gehört sofort verboten sowas ..... :twisted:

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 11:43
von muenzspielfreund
Neue Schlagzeile für die Titelseite der BLÖD-Zeitung:

Mann kaufte Fernseher und verspielte Haus und Hof.

An Rene: Respekt, was Du da hinbekommen hast. Händisches SMD-Bauteile löten muss die reinste Folter sein.

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 11:54
von pitbread
Klasse, René! :hoch
Nimmst du noch Lehrlinge an? :mrgreen:

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 12:50
von Esteka
Fernsehbedienung ist bei mir nur Ein und Ausschalten, lauter, leiser und Eingang wählen. Content kommt vom Sat Receiver und aus dem Heimnetzwerk. Zu Programmumschaltzeiten kann ich nichts sagen. Wichtig ist mir das Amilight. Daher der recht teure Phillips. Wenn man das einmal hat, will man nie wieder ohne schauen.

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 14:01
von Mattes
René, Du junger Hüpfer, war doch klar, dass DU das hinbekommst :D :D :D , trotzdem Glückwunsch zur gelungenen Operation ::134::

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 16:20
von DerKito
Danke für die Blumen und das Interesse von euch! =) Es gibt in unseren Reihen sicherlich noch Leute, die das mindestens genau so hinbekommen würden!

kobayashi hat sich noch für die Reparaturabläufe bei moderneren LCD und Plasma-TV-Geräten interessiert:
Ich kann aus Erfahrung mit den gängigsten Herstellern sagen, dass Garantiereparaturen häufig auf Austauschbasis der jeweiligen Baugruppen (Mainboard, Netzteil, Display, Treiberplatinen,...) basiert um Kosten zu sparen und möglichst effizient die Funktionalität der Geräte wiederherzustellen. Letztendlich sind die Geräte Kundeneigentum und der Kunde soll zufrieden sein mit der Reparaturdauer. Es gibt/gab sowohl Varianten, in welchen die Platinen einfach verschrottet wurden und jene, in welchen die Platinen dann zur Reparatur nach Osteuropa zu spezialisierten Reparatur und Refurbishingzentren eingesandt wurden. Manchmal wurden sogar ganze Geräte verschrottet, wenn es in der Garantiezeit keine Ersatzteile gab. Und die sind erst einige Monate alt gewesen! Leider kam das hier und da öfter vor. Reparaturen auf Bauteilebene wie ich sie in diesem Fall gemacht habe gibt es vereinzelt im Rahmen von Garantiereparaturen, meist wenn der Fehler für die Werkstätten ohne spezielle Ausrüstung (Lötroboter, Analysegeräte, technisches know-how im Detail für ein Produkt,...) kostengünstig und in annehmbarer Zeit zu beheben ist. Reparaturen auf Bauteilebene werden meist nach Ende der Garantiezeit und bei ausreichender Eingrenzungsmöglichkeit der Ursache durchgeführt. Diese Gammaregler zum Beispiel sind in diversen Geräten verbaut, welche gleiche oder ähnliche Displays nutzen. Deshalb sind diese Dinger vor einigen Jahren schon häufiger kaputt gegangen. Das Bauteil kostete übrigens acht Euro und die Arbeitszeit betrug 1 1/2 Stunden. Bei einem Stundensatz von 50 Euro wären das 75 Euro Lohnkosten für acht Euro Ersatzteilpreis und ein Gerät mit einem Zeitwert von 100 Euro.

Unsere Schwiergkeiten sind nicht hauptsächlich die Ersatzteile oder die Lohnkosten - sondern die viel zu günstigen Geräte. Reparieren lohnt sich häufig nur, wenn man in seinem Bekanntschaftskreis jemand hat, der das für geringere Lohnkosten macht als es eine TV Werkstatt je bewerkstelligen könnte. Und das greift natürlich den Werkstätten die Aufträge ab, was auch nicht erstrebenswert ist.

Die ethische und moralische Frage ist bezüglich Obsoleszenz wirklich nicht leicht zu beantworten. Das gilt allgemein für Technologie im Endanwenderbereich. Laptops, Smartphones, Fernseher,...

Liebe Grüße
René

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

BeitragVerfasst: 13.01.2018, 21:18
von kobayashi
Danke René für die Einblicke.