Text Size

Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon Esteka » 12.12.2017, 21:25

Pressemeldung von Bally Wulff von heute (Auszug):

2008 wurde BALLY WULFF zu 100 Prozent von der Familie Schmidt übernommen und konnte sich seitdem eine starke Marktposition erarbeiten. Die solide Ausstattung mit Eigenkapital ist ein Garant für diese Entwicklung.

Mit den Zielen der Zukunftssicherung und des weiteren Ausbaus der nationalen und internationalen Marktanteile von BALLY WULFF prüft Ulrich Schmidt aktuell intensiv verschiedene Möglichkeiten für strategische Partnerschaften. Zu den denkbaren Optionen gehört unter anderem auch eine Minderheitsbeteiligung der Gauselmann Gruppe.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 24858
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon gmg » 13.12.2017, 00:09

Da wächst zusammen, was zusammen gehört ?1
Der Kreis beginnt sich zu schließen.

Zitat on
Seniorchef ist Ulrich Schmidt, der zeitweise Mitarbeiter der Gauselmann-Gruppe war. Mitte der achtziger Jahre machte er sich selbständig.


Damit wären es dann nur noch ZWEI und ein weiteres kleines Element.

Grüße
Zuletzt geändert von gmg am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
gmg
 
Beiträge: 779
Registriert: 31.01.2010, 19:40

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon disa » 13.12.2017, 17:20

Von einer Minderheitsbeteiligung spricht man, wenn ein Unternehmen oder eine Person die Minderheit der Anteile und/oder der Stimmrechte eines anderen Unternehmens hält. Die beiden Unternehmen gelten im Gegensatz zur Mehrheitsbeteiligung im Fall der Minderheitsbeteiligung nicht als verbundene Unternehmen.
Zuletzt geändert von disa am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Geldspieler: zuviele...
WMS: Roller Games, Star Trek: The Next Generation
Benutzeravatar
disa
 
Beiträge: 4880
Registriert: 11.12.2009, 00:24
Wohnort: Sprockhövel

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon Pillhuhn » 13.12.2017, 20:51

Na, dann kommt Gauselmann endlich an den Programmcode, wie man das admin-Passwort für das Servicemenü im Streifen darstellen kann :razz:
Zuletzt geändert von Pillhuhn am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum!
Benutzeravatar
Pillhuhn
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.12.2014, 02:01
Wohnort: Hamburg

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon Esteka » 23.02.2018, 19:10

Ulrich Schmidt erklärt die Gespräche mit der Gauselmann Gruppe für beendet

Berlin, 23.02.2018. Die Gespräche zwischen Ulrich Schmidt und Paul Gauselmann hinsichtlich einer strategischen Beteiligung der Gauselmann Gruppe an der BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH wurden eingestellt.

Aus Sicht beider Unternehmer konnte keine zufriedenstellende Lösung hinsichtlich zukünftiger Verantwortlichkeiten vereinbart werden.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 24858
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon kobayashi » 24.02.2018, 10:13

Ja wenn zwei "Alphatiere" aufeinandertreffen ist das nicht so ganz einfach.

Das schließt ja Zusammenarbeiten in manchen Sektoren nicht aus auch wenn man nicht gesellschaftsrechtlich verwoben ist.

Ein Gamomat-Spiel (Pharaos Riches) z.B. findet man inzwischen auch auf M-Box Casino und Merkurstar.
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4115
Registriert: 17.09.2010, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon Rubinsky » 13.03.2018, 14:05

Die Bindung zwischen Gauselmann und Bally begrüße ich sehr. Der Benefit wird sich in Fülle zeigen.
Zuletzt geändert von Rubinsky am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Rubinsky
 
Beiträge: 469
Registriert: 31.10.2010, 18:15

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon Esteka » 13.03.2018, 14:14

Rubinsky hat geschrieben:Die Bindung zwischen Gauselmann und Bally begrüße ich sehr. Der Benefit wird sich in Fülle zeigen.

Ist dich längst abgesagt.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 24858
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon Frank 1886 » 13.03.2018, 14:18

Rubinsky hat geschrieben:Die Bindung zwischen Gauselmann und Bally begrüße ich sehr. Der Benefit wird sich in Fülle zeigen.


Meinst Du das im Hintergrund trotzdem weiterhin eine Zusammenarbeit existiert ?

Das wäre durchaus interessant.
Zuletzt geändert von Frank 1886 am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Frank 1886
 
Beiträge: 563
Registriert: 10.11.2011, 15:31
Wohnort: Fredenbeck GT Kutenholz

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon Rubinsky » 13.03.2018, 16:01

Frank 1886 hat geschrieben:
Rubinsky hat geschrieben:Die Bindung zwischen Gauselmann und Bally begrüße ich sehr. Der Benefit wird sich in Fülle zeigen.


Meinst Du das im Hintergrund trotzdem weiterhin eine Zusammenarbeit existiert ?

Das wäre durchaus interessant.


Die Idee der Verbindung besteht, sonst hätten sich die Menschen nicht treffen können. Das ist ein Zeichen der Bewegung und Fokus.
Wie weit die Beteiligten gekommen sind und warum es nicht sofort und in Leichtigkeit funktioniert hat, weiß ich nicht. Ich war bei den Gesprächen nicht mit dabei.
Ich gehe davon aus, dass es an den verschiedenen Blickwinkeln liegt wieso keine Einigung entstand. Dennoch halte ich die Beteiligten für so fähig den Mehrwert zu erkennen, dass sie an dieser Bewegung festhalten und sich weiter aufeinander zubewegen. Ihre Blickwinkel werden sich solange ändern (durch Impulse von außen) bis sie sich einigen. Manche verstehen es sofort und andere erst, wenn alles verloren ist. Bei beiden Fällen gilt dennoch, es wird der Punkt erkannt.
Zuletzt geändert von Rubinsky am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Rubinsky
 
Beiträge: 469
Registriert: 31.10.2010, 18:15

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon gmg » 13.03.2018, 16:20

Rubinsky hat geschrieben:
Frank 1886 hat geschrieben:
Rubinsky hat geschrieben:Die Bindung zwischen Gauselmann und Bally begrüße ich sehr. Der Benefit wird sich in Fülle zeigen.


Meinst Du das im Hintergrund trotzdem weiterhin eine Zusammenarbeit existiert ?

Das wäre durchaus interessant.


Die Idee der Verbindung besteht, sonst hätten sich die Menschen nicht treffen können. Das ist ein Zeichen der Bewegung und Fokus.
Wie weit die Beteiligten gekommen sind und warum es nicht sofort und in Leichtigkeit funktioniert hat, weiß ich nicht. Ich war bei den Gesprächen nicht mit dabei.
Ich gehe davon aus, dass es an den verschiedenen Blickwinkeln liegt wieso keine Einigung entstand. Dennoch halte ich die Beteiligten für so fähig den Mehrwert zu erkennen, dass sie an dieser Bewegung festhalten und sich weiter aufeinander zubewegen. Ihre Blickwinkel werden sich solange ändern (durch Impulse von außen) bis sie sich einigen. Manche verstehen es sofort und andere erst, wenn alles verloren ist. Bei beiden Fällen gilt dennoch, es wird der Punkt erkannt.


Dazu ein Spruch aus meiner Jugend:
Tear down this wall!...

Grüße
Zuletzt geändert von gmg am 16.05.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
gmg
 
Beiträge: 779
Registriert: 31.01.2010, 19:40

Re: Gauselmann beteiligt sich an Bally Wulff ?!

Beitragvon Rubinsky » 13.03.2018, 22:48

gmg hat geschrieben:
Dazu ein Spruch aus meiner Jugend:
Tear down this wall!...



Doch wer soll die Mauern abreißen, die damals mit viel Kraft aufgebaut wurden? Mauern konnte man sich leisten, man hat es sich geleistet. Beide Unternehmen verlieren zusehend an Kraft und es scheint mir so zu sein, dass man nun durch seine eigenen Mauern zerdrückt wird. Was passiert mit Unternehmen, wenn der Energieträger geht und kein Neuer angenommen wurde? Sie verfallen, da die Mauern aufgrund Energiemangels nicht mehr abzubauen sind. Beispiele dafür gibt es viele, auch bei großen Unternehmen.
Rubinsky
 
Beiträge: 469
Registriert: 31.10.2010, 18:15


Zurück zu Unternehmensmeldungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form