Text Size

Astra (Günter Wulff Apparatebau, 1962)

Gefällt Euch der Astra ?

10 Punkte - Spitze
8
33%
9 Punkte
2
8%
8 Punkte
1
4%
7 Punkte
5
21%
6 Punkte
3
13%
5 Punkte - Mittelmaß
3
13%
4 Punkte
1
4%
3 Punkte
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
4%
1 Punkte
0
Keine Stimmen
0 Punkt - Schlecht
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 24

Astra (Günter Wulff Apparatebau, 1962)

Beitragvon Esteka » 02.12.2017, 08:00

Automat den Monats Dezember 2017

12_Dezember.jpg


Aus zeitgenössischen Beiträgen:

Nach einem neuartigen Spielprinzip

Aus Berlin wird ein weiteres elek­trisches Spielgerät angekündigt, das in zwei Ausführungen erhält­lich sein wird und erstmalig mit den Juni-Zulassungen zur Auslie­ferung kommt. Es sind die Geräte Rotomat-Additor und Astra.

Diese Geräte beruhen auf einem neuartigen Spielprinzip, nach dem die Resultate der Umläufe des Zeigers automatisch addiert wer­den und die Gewinnauszahlung in Abhängigkeit von dem erspielten Resultat erfolgt.

Der Spielablauf beider Gerätety­pen ist gleich: Nach Einwurf der Münze läuft ein Zeiger, der bei Aufleuchten des Signals „Stop" ge­bremst werden kann, dreimal an, und die jeweils in den drei Läufen angezeigten Werte werden oben im Transparent fortlaufend addiert. Die angezeigte Endaddition ent­scheidet über Gewinn oder Verlust entsprechend dem Gewinnplan.

Bleibt der Zeiger im dritten Lauf auf „Null" stehen, gelangt eine Prämie von DM -,20 zur Auszah­lung. Dreimal „Null" ergibt eine Prämie von DM 1,-.

Neuartig ist ferner, daß die Prämie von DM -,20 auch zusätzlich zu Gewinnen zur Auszahlung gelan­gen kann. Folgende Gewinne können erzielt werden: DM 1,-, DM -,80,DM -,60, DM -,40, DM -,20, und DM -,10.

Die Unterscheidung der beiden Ge­räte liegt lediglich in der äußeren Gestaltung, so daß der Kunde die Wahl hat zwischen zwei technisch gleichen, doch im Aussehen unter­schiedlichen Geräten. Auch diese Geräte besitzen die bekannte Vor­lagemöglichkeit bis zu 10 Münzen. Wie die Günter Wulff Apparatebau hierzu ausführt, sei es mit dieser Neuentwicklung gelungen, dem Wunsch der Aufsteller nach „etwas Neuem" zu entsprechen, um ein Spielgerät zu haben, das sich von anderen Typen wesentlich abhebt.

Astra.jpg


Prospekte (für Vereinsmitglieder)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25593
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Astra (Günter Wulff Apparatebau, 1962)

Beitragvon seku-games » 02.12.2017, 15:18

Den Automaten darf ich mein Eigen nennen
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Niemand ist allwissend, auch der Profi lernt ständig dazu ;-)
seku-games
 
Beiträge: 1176
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Astra (Günter Wulff Apparatebau, 1962)

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 03.12.2017, 20:31

seku-games hat geschrieben:Den Automaten darf ich mein Eigen nennen



Herzlichen Glückwunsch, schönes Teil.

Mich würde nicht wundern, wenn in diesem schon die über Jahrzehnte verwendete Blechkasse zum Einsatz kam. Bei Abnahme von mindestens 250.000 Stück wurde offensichtlich ein Mengenrabatt gewährt.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1595
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen


Zurück zu Automat des Monats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form