Donnerstag, Oktober 24, 2019
   
Text Size
Login

Magie 2012 / New Games II (adp, 2011)

01

Das Paket ist nur im Wandgehäuse verfügbar und enthält 11 Spiele. Bis auf Fifty Fifty und Bows and Arrows allerdings nur Neuigkeiten! Jokers Cap ist das neue Grundspiel, das Blazing Star ersetzt.

Im Paket 2012 / New Games III sind zusätzlich bekannte Spiele vorhanden. Wahrscheinlich sollen mit dem II die neuen Spiele beim Publikum getestet werden, ohne dass die stattdessen alte Sachen spielen.

02

Von den 8 neuen Spielen sind zwei von Reel Time Gaming (Pandoras Box und 15 Samurai) und 6 Eigenentwicklungen von adp-adp-Gauselmann. Highlight ist sicher die Neuauflage eines der erfolgreichsten klassischen Geräte in einem Multigamer, dem

                    Merkur Disc (adp-adp-Gauselmann)

03

04

Der Scheibenlauf ist sehr gut animiert. Wer das Original nicht kennt, wird keinen Unterschied vermuten. Je nach Einsatzlevel werden die "Geldbeträge" auf den Scheiben und in den Risikoleitern durch höhere Werte ersetzt. Auch die Sounds sind fast original, vor allem bei den Ausspielungen in den Leitern zu hören. Ich nehme an, beim Topwert in den Leitern wird der alte Ohrwurm gespielt, den jeder noch aus Disc-Zeiten im Ohr hat.

https://www.youtube.com/watch?v=tx6g2dJWRP8&feature=youtu.be

Auch die Farbgebung ist erstaunlich echt, die Grafik hochauflösend. Wäre nicht die Teilung auf 2 Monitore, könnte man meinen, vor dem alten Schätzchen von 1984 zu sitzen.

Riskiert werden kann entweder auf dem Touchscreen oder mit den beiden Risikotasten. Das Risikogefühl ist wie echt, die Beträge blinken im richtigen Tempo hin und her, und die "Risikotasten" reagieren unmittelbar auf Druck.

Es soll zwar eine Start- oder Risikoautomatik eingebaut sein, die ich aber nicht entdeckt habe. Gut wäre es, denn während des schnellen 3 Sekunden-Spiels hat man kaum eine Sekunde Zeit, die erste Scheibe nachzustarten. Auf die Automatiken sollte irgendein Text oder Schaltfläche hinweisen, mangels Scheibentext ist ja genug Platz vorhanden.

Auch vermisse ich Sonderspiele. In den Risikoleitern direkt bis 50oo Punkte zu riskieren macht mir wenig Spass. Ich möchte die Serien wiederhaben. Ich hörte, es gab PTB-Probleme mit Sonderspielen. Oder adp-adp-Gauselmann vertraute nicht darauf, dass heutige Spieler überhaupt noch das Konzept von Sonerspielen kennen. Wenn man es genau nimmt, waren die Sonderspiele ja auch nichts anderes als eine Umgehung der Spielverordnung, um höhere Gewinne als dem 10fachen Einsatz zu ermöglichen. Das ist heute mit Punkten viel eleganter gelöst, und Sonderspiele würde quasi eine zweite "Subwährung" einführen. Erst müsste man "mühsam" die Sonderspiele abspielen, daraus hat man Punkte, die man zur Ausszahlung nochmals "mühsam" in Geld umwandeln müsste. Insofern hat adp-adp-Gauselmann das Richtige getan, auch wenn das alte Spielfeeling nicht richtig aufkommt.

Ich bin sehr gespannt, ob dieses Spiel ein Erfolg wird. Ich wünsche es mir, um weitere Klassiker wiederzusehen!

 


Pandora`s Box (Reel Time Gaming)

Reel Time Gaming

Im Forum ist schon viel über das Spiel diskutiert worden. Es fokussiert, in die eine oder andere Richtung. Was kann es für ein Spiel besser sein als Emotion? Das Spiel bietet Geheimnisse, die man erst nach längerem Spiel entdecken kann, und bindet den Spieler so lange an das Gerät. Perfekt!

Die Grafik ist eher zurückhaltend ruhige Farben überwiegen. Keine Farborgien, die hier auch fehl am Platze wären. Die Symbole sind RTG gemäß prima zu unterscheiden. Auch die Gewinnanimationen sind eher minimal, meist blinkt die beteiligten Symbole nur oder pulsieren in leichter Vergrösserung. Dazu gedeckter Sound, in der Serie lieblich. Beides, Grafik und Sound, erinnern an Magic Tree.

10

n Gewinnplan springt einem geradezu das Feature entgegen, denn dort spielt die Musik. Grossartige Gewinne darf und kann man im Normalspiel nicht erwarten. Der Hauptgewinn von 500 Punkten für 10 Punkte Einsatz kann nicht begeistern. Da die Symbole auch nicht gestackt vorkommen, bleibt es maximal bei diesem Hauptgewinn. Ganz ungewöhnlich für Reel Time Gaming ist kein Umschalten von 5 auf 10 Gewinnlinien möglich, was sich im Feature erklärt.

11

Drei "Pandoras Box", die nur auf den Walzen 1, 3 und 5 vorkommen, starten die Serie von 7 Spielen (eine ungewöhnliche Zahl, die als Serienzahl bislang nie vorkam). Die Serie kann recht lange auf sich warten lassen, ich schätze die Frequenz auf 1:200 bis 1:250 Spiele.

12

13

In der Serie wird die Pandoras Box im zentralen Feld fest gesetzt:

14

Die Box ist kein Joker und kein Gewinnsymbol. Die blockiert in der Serie 4 von 10 Gewinnlinein. Dies ist im Goldserie Forum heftigst diskutiert und kritisiert worden. Viele Spiele fühlen sich verschaukelt und sind auf das Spiel ganz schlecht zu sprechen. Offensichtlich WENIGER Gewinnchancen in der Serie wirken anachronistisch. Man darf aber nicht vergessen, dass das Spielsystem auf eine uns unbekannte Auszahlquote ausgerichtet ist. Würde man die Box als Wild in die Mitte platzieren, würde es Gewinne hageln, und alle anderen Spielelemente müssten deutlich verschlechtert werden. Das Problem ist also nur psychologischer Natur, doch solche sind leider meist die schwierigsten. Ich würde die Sache auch eher als Designschwäche bezeichnen, die besser anders hätte gelöst werden sollen.

In der Serie gibt es ein neues Spielsymbol, den Schlüssel, der nur auf Walze 5 erscheinen kann. Im Schnitt erscheint er etwa jedes 3. Spiel. Er öffnet in einer schönen Animation die Pandoras Box.

15

Diesen Text halte ich für mißverständlich. "Ersatz-Symbol" ist ein merkwürdiger Begriff. Es wird nicht nur "gezeigt", sondern das Symbol ist bis zum Ende der Serie zusätzliches WILD, das in einer Leiste oberhalb der Walzen angezeigt wird.

Das Symbol scheint für den Spieler ausgelost zu werden, es ist aber das Symbol, das hinter der Box eingelaufen ist. Beim "Nachwippen" am Ende des Walzenlaufs sieht man es schon.

16

Das grosse Problem ist, dass damit auch Symbole gegeben werden können, die bereits Wilds sind! Das ist für den Spieler höchst ärgerlich, da sich die Chancen trotz Schlüssel nicht verbessern. Zwar gibt es ein Freispiel, aber das registriert der Spieler nicht als Gewinn. Dies ist der zweite Kompromiss des Spielsystems, der für Ärger sorgt. Ich frage mich, ob es nicht zu vermeiden war.

17 18

19

Die Serie kann auch durch drei Boxen verlängert werden. Jede Verlängerung ist bei diesem Spielsystem immer wertvoller, da immer mehr Wilds zusätzlich im Spiel sind. Ich hatte bis zu 7 Wilds.

Läuft auf Walze 1 eine Box ein (etwa jedes zweite Spiel), ist die zweite Box schon vorhanden! Die letzte Walze stoppt mit Verzögerung. Dort gibt es nun zwei Wunschfelder: Den Schlüssel und die 3. Box. Der Spieler ist aber schon völlig vom übrigen Walzenlauf überfordert, da mehrere goldene Wilds der schon gestoppten Walzen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und mit einem letzten Wild ebenfalls zu einen grossen Gewinnerlebnis führen.

Als ich die dritte Box das erste Mal bekam, hatte ich die Dollarzeichen in den Augen und dachte nun den "Jackpot" gewonnen zu haben. Aber weit gefehlt. Die Verlängerung sind nur 3 statt 7 Spiele! Ein dritter ärgerlicher Kompromiss des Spielsystems.

20

Zusammen mit einem Schlüssel siind übrigens Verlängerungen von 4 Spielen möglich.

Aber wie gesagt, alles ist in der Auszahlquote berücksichtigt. RTG gewohnt hatte ich alle Arten von Serien. Völlige Nietenläufe, bei denen dreimal das gleiche Symbol ausgelost wurde. Und lange Serien bis 19 Spiele, bei denen am Ende die goldenen Wilds in der Überzahl waren, und es jedes Spiel kräftig klingelte.

Mir macht Pandoras Box Spass, ich liebe komplizierte Spielsysteme, die man ergründen muss. Ob das alle Spieler so sehen, bezweifle ich leider. Wenn die vielen Kompromisse in den ersten Serien zu ungünstigen Ergebnissen führen, werden viele Spieler empört aufhören und das Spiel nicht mehr anpacken.

Zum Abschluss ALLE Serien, die ich in meiner Spielsession hatte, im Video. Teils unterbrochen, weil die Kamerabatterie zu Ende war oder die Aufsicht kam. Ich hoffe, Ihr könnt Euch damit einen besseren eigenen Eindruck verschaffen als es mir in Bild und Wort möglich war:

https://www.youtube.com/watch?v=a1QlCEjEiP0&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=-JLI7zj81LY&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=-Sn3LaOGbZk&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=I_o5yC73fGs&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=cYdu32yuncg&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=JmtgNrD3yQQ&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=zJK5dxfkSlw&feature=youtu.be


Cannon Thunder (adp-adp-Gauselmann)

adp-adp-Gauselmann adp-Gauselmann GmbH

30

Für mich das das schwächste Spiel des Paketes. Nach einer Spielsitzung muss man mit so einer Aussage immer vorsichtig umgehen. Hätte ich Glück gehabt und 100 Euro im Plus, würde ich es vielleicht in den Himmel loben. Aber auch ohne besonderes Glück oder Pech wage ich die einleitende Aussage.

Begründung: Schwache, hässliche Grafik, grottenschlechter Sound und ein Gameplay, das mir nicht gefällt.

Die Grafik spricht wohl für sich: Die Nebensymbole kantig und billig zweifarbig. Die Hauptsymbole weder schön gezeichnet noch gut digitalisert. Einfach nur hässlich. Auch die Animationen sind völlig mißlungen. Ist die Kanone als Wild an einer Gewinnlinie beteiligt, dreht sie sich in einer billigen Raytracing Sequenz Richtung Spieler und beschiesst ihn. Das mag bestimmt jedermann gerne, beschossen zu werden...

31

Beim Sound hatten die Designer wohl während ihrer Arbeit keine Lust mehr und brachten kurze unpassende Samples ins Spiel. Jeder Sample wird zweimal mit kurzer Pause gespielt, was einen automatisch zu der Annahme bringt, man hätte zwei Gewinne erzielt. Wie passiert sowas bloss die Qualitätskontrolle?

Aber auch das Spielsystem ist merkwürdg. Es ist ähnlich Odysses (Link zur Version Odysses2, übrigens mit gleichem Punkte-Gewinnplan!), wo in der Serie ein Floss von rechts über die Walzen schwimmt. Nur in den letzten drei Spielen konnte man damit nennenswertes gewinnen. Diese Tradition führt Cannon Thunder fort, hier rollen Vorderlader-Kanonen von rechts Schritt für Schritt nach links. Auch hier der gleiche Effekt. Die ersten Freispiele sind völlig wertlos, alles konzentriert sich auf die letzten Spiele, aber selbst da passiert nichts. Ich hatte allerdings nicht einmal vier oder fünf Scatter oder gar eine Verlängerung. Dann sollen mehr Kanonen durchs Bild fahren und wesentlich ergiebiger sein.

Das ganze bei langweiligem tumben Sound. 6 setzen.

Videos sagen mehr als tausend Worte, ich habe drei für Euch. Erst nur der Walzenlauf, dann zwei tolle Serien.

https://www.youtube.com/watch?v=jGawPkuqnOc&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=SsKH0tw4y0I&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=Vbtn-rMR-Uc&feature=youtu.be


Alpha Sphere

Im Grafik- und Soundstil von King's Tower, das u.a. in den Paketen 2011/Elite II und 2011/ New Games IV und VI erschienen ist. ein neues Spiel ohne Herkunftsangabe.

40

Auch Alpha Sphere hat drei Walzen mit grossen Gewinnsymbolen, bei denen wir die Diamanten wiedererkennen. Ungewöhnlich: Nietenfelder!

41

Statt Freegames gibt es ein ein kurzes, aber spannendes Feature. Bei zwei gleichen Symbolen (es gibt kein Wild) auf der mittleren 1. und 2. Walze läuft die dritte Walze effektvoll nach.

42

https://www.youtube.com/watch?v=5H_AnKM9STo&feature=youtu.be

Erscheint dort das passende Symbol, startet das Feature. Alle unpassenden Symbole verschwinden. Das mittlere Symbol pulsiert und bewegt sich in einer fließenden Bewegung auf eins der freien Felder. Die Zeit des Pulsierens ist unterschiedlich, man weiss nie, ob noch ein weiteres Feld gefüllt wird. Es kommt viel Spannung auf. Im besten Fall sind 5 Linien x €6 für 10ct Einsatz möglich. Im folgenden Video seht Ihr das Feature:

https://www.youtube.com/watch?v=3RauoTgvdfA&feature=youtu.be

ch tue mich ein wenig schwer, das Spiel zu bewerten. Erstmal muss ich mich persönlich davon lösen, Spiele ohne Freegames generell abzuwerten. Dazu habe ich Joker's Cap und Magic Sunny viel zu gerne gespielt. Das Feature von Alpha Sphere ist spannend und kommt hinreichend häufig. Falls ich kein unveschämtes Glück hatte, sind dabei ordentliche Gewinne möglich.

Die Mindestgewinne sind mit 40 und 60 Punkten bei 10 Punkten Einsatz sehr hoch, was die Freunde der Risikoleiter gefallen dürfte, da der Weg zur Ausspielung verkürzt ist. Das Feature ähnelt Triple Chance und könnte genausogut ankommen. Die Comicgrafik ist ungewöhnlich, verspielt und grellbunt. Ich bin nicht sicher, ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, ein Erfolgsspiel zu werden.

Auch wenn ich das Spiel nicht stundenlang spielen werde, könnte es eine Menge Freunde finden!


Pharos (adp-adp-Gauselmann)

Ein weiteres Spiel der adp-adp-Gauselmann adp-Gauselmann Gmbh, und wieder mit einem "Sudden Feature" in der Tradition von Joker's Cap. Auch hier werden bei Einlaufen eines Spezialsymbols Felder verwandelt.

50

Der Gewinnplan ist angenehm übersichtlich, die Gewinnsymbole gut zu unterscheiden. Vor allem das höchstzahlende Symbol, das Schiff, sticht durch seine Farbgebung zu Recht hervor. Wild ist die Münze, die sich in einer schönen Animation in das Wort "Wild" verwandelt.

Folgend ein Video des Walzenlaufs, in dem man die ansonsten eher sparsamen Animationen sehen kann. Der Walzenstopsound, ein "hohl klingender Holzton", ist mir etwas zu aufdringlich.

Sehr viel unspektakulärer ist der eigentliche Star des Spiels gezeichnet, der Leuchtturm, der das Pharos Feature und den Nudge Bonus startet. Mir sind die verwendeten Farben viel zu blass. Ich war im Walzenlauf jedesmal überrascht, wenn es einlief. Ich denke, es hätte viel auffälliger gezeichnet werden sollen.

Hintergrund: Der Große Leuchtturm von Alexandria (benannt nach der Insel Pharos, auf der er stand) war der erste und höchste Leuchtturm und eines der sieben Weltwunder. Wikipedia

Der Leuchtturm kann auf jedem Feld auftauchen (glaube ich, ich habe natürlich nicht alle möglichen Gewinnbilder gesehen). In einer schönen Animation läuft ein Lichtstrahl um den Leuchtturm herum und erleuchtet alle umliegenden Symbole. In der zweiten Runde verschwinden "zufällig" die ersten Symbole und dann immer mehr, bis nur noch eines übrig ist. Dieses Symbol wird dann auf alle betroffenen Felder projiziert, also je nach Position 4 bis 9mal. Ich hatte grössere Schwierigkeiten, das Ereignis im Video festzuhalten. Es dauert manchmal 100 Spiele, bis der Leuchtturm erscheint, und so lange konnte ich nicht Video aufnehmen, ohne unweigerlich von Aufsichten bemerkt zu werden. Daher habe ich die Brechstange rausgeholt und das Feature im Autoschnellstart erzwungen, was mir das Gerät prompt übelnahm und die lange Nase zeigte.

Nach dem Leuchtturmumlauf wird das Gewinnbild ausgewertet. Alle gesetzten Symbole rutschen eine Reihe nach unten, wobei immer ein 3x3 Bild angewendet wird, dh es können zusätzliche Symbole von oben nachrutschen. Dann findet ein Walzenlauf statt, der wieder ausgewertet wird. War der Leuchtturm in der obersten Reihe eingelaufen, gibt es noch ein weiteres Nudging, Walzenlauf und Gewinnauswertung.

Das bestmögliche Ergebnis ist nicht leicht vorherzusagen und von mehreren Faktoren abhängig:

- Leuchtturm am oberen Rand ist wertvoller, da besseres Nudging

- Höherwertiges Symbol ist besser, allerdings ist es im ersten Lauf auch wichtig, welche anderen Symbole im Bild vorhanden sind. Manchmal kann ein A wertvoller als ein Schiff sein!

Als Symbol kann auch das Wild-Symbol ausgewählt werden:

51

Anker rutschen nach unten, ein schönes 10-Linienbild, leider ohne passende Symbole auf Walze 4 und 5:

52

 Anker rutschen:

53

und nochmal:

54

Eine fast perfekte Umwandlung sieht so aus: Schiff Vollbild vorne. Da drei Schiffe bei 10 p Einsatz 1oo p zahlen, ist dieses Bild schon 10oo p wert, dazu kommen noch weitere Gewinne nach dem Nudging. Wehe es hätte zusätzliche Schiffe hinten gegeben, das wäre kostbar geworden (4 Schiffe 10oo p je Linie, 5 Schiffe 50oo !)

55

Ich hatte einmal ein Bild mit zwei dem Leuchtturm benachbarten Schiffen. Weitere Schiffe waren im Bild, wäre das Schiff ausgelost worden, hätte ich zweimal 50oo sicher gehabt. Mir ist beim Leuchtturmdreh fast das Herz in die Hose gerutscht. Ausgelost wurde die 10, und ich gewann 25o Punkte...

Pharos habe ich lange gespielt, vielleicht weil ich auch Jokers Cap gemocht habe, von dem ich immer noch eine 2. Version erhoffe. Das Feature kommt weitaus seltener aus die Kappe, ist aber auch wertvoller mit riesieger Spannbreite. Oft gibt es nichts, oft klingelt es richtig. Das Leuchtturmfeature ist höchst spannend, weil man automatisch nach Gewinnkombinationen sucht und sich ein Symbol aussuchen möchte, das dann genüßlich bis kurz vor Schluss erhalten bleibt und als letztes gelöscht wird. Da ist man sogar für Verlustspiele dankbar, weil man Thrill und Nervenkitzel erlebt hat.

Die Präsentation ist zurückhaltend und zweckmäßig. Der Leuchtturm hätte viel mehr ins Auge stechen müssen. Was hätte WMS aus so einer Spielidee gemacht


Bonjour Paris! (adp-adp-Gauselmann)

Einen Ausflug in das schöne Paris bietet uns Bonjour Paris, das uns im Gewinnplan nicht den Urheber verrät.

60

 

Grafik und Sound sind zweckmäßig, aber kein Grund, das Spiel zu spielen. An die grafische und akustische Potenz vom Maximus Galaxy Spiel "Belle Epoque" mit ähnlichem Thema kommt es nicht mal ansatzweise heran.

Der Gewinnplan zeigt für ein 5-Linien-Spiel angemessene Gewinne, die sich -wie beschrieben- noch verdoppeln können.

Für mich eins der schwächeren Spiele des Paketes. Hotel Monopoly konnte sich schon nicht viele Freunde gewinne, der x2 Multiplikator und andere Grafik wird daran nichtes ändern.


15 Samurai (Reel Time Gaming)

Ein neues Reel Time Gaming Spiel, das leider nicht neu ist. Sondern ein Remake des sehr erfolgreichen El Torero. Die Story spielt diesmal bei den Samurai im fernen Japan, und bei 5 Walzen a 3 Symbole mussten es zwangsläufig 15 werden.

 70

71

Die Grafik und der Sound sind phantastisch geworden, hier stimmt jedes Detail. man wird wirklich ins Spielthema hineingezogen, spürt die fernöstliche Stimmung. El Torero war schon erstklassig designt, vor allem der Sound, 15 Samurai legt bei der Grafik nach.

Beim Gameplay hat sich nicht viel getan. Einzige Unterschiede die ich bemerkte war, dass nun 5 oder 10 Linien wählbar sind, und in der Einsatzskala 5 und 400 Punkte hinzugekommen sind. 5 Punkte ist eine Konzession an die Freunde billigen Kleinspiels, was ich durchaus begrüsse. Ich bezweifle aber, dass die Spiele-Welt außerhalb der Casinos 400 Punkte Einsätze braucht, gerade in Zeiten politischer Angriffe und der angegliche Suchtgefahr der modernen Multigamer ist ein Spiel mit €4 Einsatz pro 3 Sekunden weltfremd und hinderlich. Die Füchtenschnieders & Co. dieser Welt werde solche Spiele als Speerspitze ihrer Angriffe gegen das "kleine Spiel" nutzen, das hier seine Unschuld verliert. Mit Unterhaltung hat das in meinen Augen nichts mehr zu tun. Schade, dass sich Reel Time Gaming, die so schöne Spiele machen, in diese Ausseinandersetzung reinziehen läßt.

72


Wild Cobra (adp-adp-Gauselmann)

Spiele mit vier Feldern übereinander sind in adp-adp-Gauselmann Spielpaketen rar gesät. Ein Versuch war z.B. Goldify und ZeusII im Magie 2012 / New Games I.  Völlig zu unrecht sind sie selten vertreten, wie ich denke. International sind sie viel häufiger vertreten, und oft sehr erfolgreich. Bally Wulff hat etliche eigene und Lizenzspiele in seinen Paketen, z.B. das famose Panda von Aristocrat. Löwen erfreut uns u. a. mit Tiki Island und Buffalo Thunder.

Die adp-adp-Gauselmann adp-Gauselmann GmbH Eigenproduktion Wild Cobra soll an deren Erfolg anknüpfen, und ist meiner Meinung nach gleich bestens gelungen!

80

81

Das Spiel führt uns mit fotorealistischer Grafik in den Dschungel Sumatras, um den Gefahren einer gefährlichen Tierwelt zu trotzen. Die weisse Cobra, eine wehrhafte Giftschlange, ist unser Glücksymbol. Sie ist Wild und kommt in grosser Zahl gestackt (in Blöcken vor). Jedes Spiel sind mit der Cobra hohe Gewinne möglich, wenn sie in Massen auftritt wie in obigen Bild.

Die Grafik ist nicht nur schön, sondern auch sehr gut zu unterscheiden. Dank 40 Gewinnlinien (ab 20p Einsatz, sonst 20 Linien) gewinnt man häufig mehr oder weniger grosse Gewinne, Langeweile kommt nicht auf. Der Spielspass ist mit 40 Gewinnlinien allerdings deutlich höher als mit 20 Linien.

Geschickt hat adp-adp-Gauselmann ein Erfolgsrezept von Konami verwendet. In jedem Spiel ist ein anderes Symbol auf den Walzen massiv gestackt. Auf allen Walzen kommt dieses Symbol dann vielfach (ich denke 6 oder 8mal) hintereinander vor. Mit diesem einen Symbol sind dann "Vollbilder" mit hohen Gewinnen möglich. Sehr erfolgreich sieht man das Prinzip z. B. bei Rawhide von Konami. Hier ein entsprechendes Bild von Wild Cobra. Im dritten Serienvideo weiter unten im Bericht sieht man den Effekt in mehreren Spielen sehr anschaulich.

82

Drei "Wild Cobra" Schilder, die nur auf den Walzen 2 bis 4 vorhanden sind, gewinnen 12 Freegames:

83

Erscheint in den Freegames nur eine Cobra, wird sie auf die ganze Walze übertragen. Besonders in Kombination mehrerer Walzen sind erstaunliche Gewinne möglich:

84

Bei zwei "Wild Cobra" Schildern wird die 4. Walze effektvoll verzögert und Spannung aufgebaut. Verlängerungen sind in der Serie möglich.


Zum Abschluss dieses Berichtes noch zwei Spiele, die wir schon aus früheren Paketen kennen und die hier nur kurz gezeigt werden:

Straight & Arrow (Konami)

Konami-Lizenz mit ungewöhnlichem Walzenlayout:

90

91

Get Adobe Flash Player here

Fifty Fifty (Kaiser)

Ein Spiel von Kaiser

100

101

 Euer Esteka

Einloggen