Samstag, Oktober 19, 2019
   
Text Size
Login

Maximus Galaxy One - Teil 1 (psmtec, 2010)

PTB 2447

010

Ein kleiner Erfahrungsbericht einer Spielsession im Autohof Bünde, wo in einer Spielstätte gleich 12 Maximus Galaxy One aufgestellt sind. Bernie, Merkur Star und ich waren zu einer ausführlichen Sitzung anwesend, wobei dankenswerterweise jeder sein eigenes Gerät hatte (ich sogar zwei, um die ganzen Fotos und Videos in überschaubarer Zeit machen zu können).

Zunächst zum Gehäuse und dem Spielmenue.

Das Gerät im Stile eines Slant Tops (Name "Maximus Slant) macht einen sehr edlen und wuchtigen Eindruck. Die Verarbeitung scheint gut, die Tasten sind sinnvoll angeordnet. Die Bildschirme sind sehr gross, doch im Gegensatz zu manchen Royal Admiral Crown Spielen nutzen sie die Bildfläche gut aus, ohne dass Walzen oder andere Elemente übermäßig gross wirken. Wem allerdings beim Konkurrenten der untere Bildschirm zu flach war, der wird hier das gleiche Erlebnis haben. Mir ist bei bequemer Sitzhaltung der Winkel ungünstig und das Spiel wirkt verzerrt. So muss man sich für ein optimales Sichtfeld über das Gerät beugen, was auf Dauer keine gute Übung für den Rücken ist.

009

State of the Art ist die Möglichkeit, das Spielgeschehen auf den oberen Schirm umzuschalten (allerdings nicht bei jedem Spiel). Doch muss ich dann hochsehen, was mir nicht gefällt, bzw. ist mir der Monitor im bequemen Zurücklehnen zu weit weg. Kleines Problem am Rande, das Bernie erlebt hat: Bei manchen Featurespielen muss man anfangs irgendetwas antippen. Bernie spielt gerne auf dem oberen Schirm, und er versuchte dort dann zu tippen. Was misslang, weil der obere Schirm kein Touchscreen ist. Bernie konnte sich unseres Gelächters sicher sein!

Das Gerät zeigt eine etwas verwirrende Statuszeile, die sich aber als logisch herausstellt. Nur mit der Auszahlung hatte ich Probleme. Tippt man links auf das €2 Stück, wird ein Zweier ausgeworfen. Doch wie erhält man sein ganzes Geld? Ich fand keine Lösung.

Achtet auf die Spielsystemanzeige. Der Maximus bietet (leider) einstellbare Spielvarianten, die sich sicher in der Auszahlquote unterscheiden. Die Aufsteller werden sicher die spielerfreundlichste wählen, oder?

017

30 Spiele sind in einem übersichtlichen Menue angeordnet

011

011

011

011

011

011

Gesetzliche Vorgaben

011

Spiele

Im Folgenden alle Spiele des Paketes "Maximus One". Der Reihe nach wie sie im Menue vorhanden sind. Zur Vergleichbarkeit immer bei 10ct Einsatz. Sofern ich mich positiv oder negativ an etwas erinnere, notiere ich es. Gar nicht so leicht bei 30 neuen Spielen. Teilweise sind sie quitschbunt, fast kitschig, teilweise aber auch edel aussehend mit feinen Animationen, die ich durch das eine oder andere Video zeige. Leider ist die Video-Qualität, die mein Handy lieferte, suboptimal. Los gehts.

Spielepaket

Highway to Win

Book of Ra mit netter Glücksrad Animation des Featuresymbols.

104_resize

103_resize

Vegas Nights

Das gleiche Spiel mit kantig pixeliger und farbarmer Grafik. Hier hat wohl der Hausazubi designen dürfen. Ärgerlich für den Spieler ist die Erkenntnis, dass bei der Ausspielung des Featuresymbols das höchstwertige Symbol unterschlagen wird!

106_resize

105_resize

Aribarrriba

In den Freispielen sind auf den 5 Walzen die fortlaufenden Buchstaben M - U - L - T - I vorhanden. Laufen die Buchstaben ein, ergänzen sie den Schriftzug MULTI am oberen Rand. Schafft man es, alle Buchstaben in einer Serie zu sammeln, bekommt man einen Zusatzgewinn.

Die Grafiksymbole drehen sich im Gewinnfall "3D" um sich selbst. Da hat jemand mit einem Raytracing Programm spielen dürfen.

108_resize

107_resize

Bee Power

110_resize

109_resize

Cherry Spin

Eins der außergewöhnlichen Spiele des Pakets, dessen Spielsystem sich lange meinem Verständnis verborgen hat. 3x3 Gewinnfehler mit Slot Maschine Symbolen geben für horizontale, senkrechte oder diagonale Gewinnlinien Geld. Für Vollbilder gibt es hohe Gewinne. Die rote Siebenen zählen nach Anzahl.

Links von den Walzen sind mehrere Jackpots, deren Füllstand durch die "Reagenzgläser" angezeigt werden. Läuft z.B. die mittlere Kirsche ein, starten alle anderen Walzen noch drei- bzw. zehnmal. Läuft auf den oberen drei Walzen eine weitere Kirsche ein, füllt sich der "Cherry Jackpot". Ist er gefüllt, gibt es 10 Freegames. Den Bell- und Bar-Jackpot habe ich nicht zu einer Auslösung bewegen können.

Das Spiel reizt zum Erforschen der Spielfeatures und kann daraus eine ganze Zeit lang Spass bringen. Mir hat es Freude gemacht, mal was anderes als "12 Featurespiele x3" gewinnen zu können.

112_resize

111_resize

Cleopatras Diamonds

3 Pyramiden geben 12 Freispiele, die sich gerne ein-, zweimal verlängern.

116_resize

115_resize

Leider unscharf

Treasures of Rome

Blockige farbarme Grafik und langweiliges Feature

118_resize

117_resize

Fruit O Rama

122_resize

121_resize

Flaming Seven

120_resize

119_resize

Samurai Pleasure

Sowohl optisch als auch vom Spielsystem her eins der guten Spiele des Paketes. Drei Samurai bieten drei Metallkugeln an, aus denen der Spieler eine wählen kann. Sie werden schön 3D gedreht. Die gewählte Kugel wird von einem Samuraischwert zerteilt und offenbart 5, 10 oder 15 Freispiele. Darin gibt es nur drei Gewinnsymbole, die zwar keine hohen Einzelgewinne geben, aber durch viele volle Gewinnlinien erkleckliche Gewinne geben.

174_resize

Ein weiteres Feature ist der Drachen, der auf den Walzen 1, 3 und 5 vorkommt. Laufen zwei davon ein, wird nach Gewinnauswertung die fehlende Walze um einige Felder weitergedreht. Dabei können entweden ganz andere Gewinne entstehen, oder man bekommt den dreitten Drachen. Dafür gibt es eine Mystery Geldauslosung mit 100 - 2000 Punkte bei 10ct Einsatz. Ich hatte einmal 450 Punkte, Bernie 270.

124_resize

123_resize

Fruit Royal

127_resize

126_resize

Fussball

129_resize

128_resize

Magic of Venice

131_resize

130_resize

Goblin's Gift

Goblin`s Gift, Aribarrriba und Lucky Mermaid sind das gleiche Spiel mit anderer Grafik.

133_resize

132_resize

Heavy Fruits

135_resize

134_resize

Lucky Bell

Hier stimmt der Einsatzlevel nicht. Was verständlich ist, denn Maximus merkt sich nicht den letzten Einsatz eines Spiels, oder den Einsatz des zuletzt gespielten Spiels, sondern setzt beim Umschalten anscheinend zufällig den Einsatz auf 20-100ct. Wenn man nicht aufpasst, und auf Autostart drückt, kann das Guthaben schnell verbraucht sein.

138_resize

137_resize

Lucky Jimmy

Der gefühlt zehnte Blazing Star Clone.

140_resize

139_resize

Starfruit

Gleich noch einer.

142_resize

141_resize

Ende 1. von 3 Teile

Euer Esteka

Einloggen