Dienstag, Dezember 01, 2020
   
Text Size
Login

Vom Gurken fegen in den späten 70ern

"Monarch, der Automatenschreck"Monarch titelt ein ausführlicher Beitrag in unserer Rubrik "Wissen". Bis heute ist es Gegenstand von Diskussionen, ob Diethard Wendtland wirklich in den späten 70er Jahren die Geldspielgeräte "mint" und "mint super" leergeräumt, also gefegt hat. Ein Indiz für die Möglichkeit des gezielten Stoppens der Spielwalzen ist die fehlende Würfeleinrichtung der elektronisch gesteuerten Geräte "mint" und "mint super". Diese Würfelplatinen wurden erst später in technischen Aktualisierungen nachgerüstet. Bis heute finden sich jedoch Spielgeräte, denen diese Würfelplatinen fehlen.

Weitere Details finden sich im oben verlinkten Hauptartikel.

Cookies

Einloggen