Text Size

Autmotatenreparatur in den 70gern

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 10.08.2019, 19:30

Hallo Ralf,
der Automat funktionierte richtig, denn "Nichts doppelt" ist ja einfach :D :D
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2553
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon KreuzAs » 10.08.2019, 22:27

In meinem Wohnort existierte bis in die 90er des letzten Jahrtausends ein regional tätiger Aufsteller der das volle Programm - überwiegend in Gaststätten - aufstellte. Geldspielgeräte, TV-Arcade, Billiard und Flipper. An seinem Eigenheim befand sich auch sein Lager und die Werkstatt. Er hatte einen fest angestellten Techniker, der sowohl vor Ort als auch in der Werkstatt reparierte. Das war einer der ganz wenigen Aufsteller bei uns in der Region, der auch Abläufer an privat verkaufte. Ich werde NIE vergessen, wie ich mal wieder was neues haben wollte, ihn aufsuchte und da ein Disc auf dem Tisch stand, der noch 2 Monate Laufzeit hatte und in der Pinte um die Ecke an die Wand sollte. Er sah meine großen Augen und sagte zum Techniker "Für 300 kann er ihn haben, mach ihn leer und pack bis zum Auto mit an...ist schon in Ordnung, der Bub hat schon ein paar hier geholt"
Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)
Benutzeravatar
KreuzAs
 
Beiträge: 1928
Registriert: 30.01.2010, 20:47

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon GS33 » 10.08.2019, 23:21

Was sind eigentlich 70gern?
Sind damit 70er Jahre des letzten Jahrhunderts gemeint? Hat jemand die 70er gern?
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 14198
Registriert: 17.10.2010, 23:06
Wohnort: Kerpen

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 11.08.2019, 03:09

GS33 hat geschrieben:Was sind eigentlich 70gern?
Sind damit 70er Jahre des letzten Jahrhunderts gemeint? Hat jemand die 70er gern?



Scheint, obwohl ich jetzt, wo Du das schreibst Gregor, auch ein "g" für zuviel halte, aber durchaus gängige Schreibweise zu sein. Bei google "70gern" eingegeben, ergibt über 500.000 Treffer. :-o :-o
Analog dazu dann der zwanzi- oder fünfzi- €-Schein
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2553
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon Sternvogel » 11.08.2019, 10:14

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Hallo Ralf,
der Automat funktionierte richtig, denn "Nichts doppelt" ist ja einfach :D :D


So kann man es natürlich auch sehen, Manfred. Damit wurde aus dem "Nichts" nur ein schmerzfreies "Leider Nicht verdoppelt". :lol:
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1285
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon adrian » 11.08.2019, 10:24

...wenn auch unfreiwillig eine innovative Spielidee vom - no loose Feature, welches es ja später in verschiedenen Formen gab.
Alsuna, Happy von ADP z.B bei Ballydosen und NSM-LÖWEN
::134:: ::134::
adrian
 
Beiträge: 1035
Registriert: 11.12.2009, 12:39
Wohnort: München

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon Sternvogel » 11.08.2019, 10:59

adrian hat geschrieben:no loose Feature


Davon weiß ich gar nichts. Wie wurde das denn realisiert, wie sollte ich mir das denn vorstellen?
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1285
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon adrian » 11.08.2019, 11:22

..Servus Sternvogel,
dieses Feature gab es natürlich erst bei den computergesteuerten Dosen.
Wenn z.B. beim ADP -Modell-Happy- drei Sonnen eingelaufen sind auf jeder Walze startete das Feature ( bei Doppelsonde von 3 Sonderspielfeld in der Risikoleiter/ bei einfacher Sonne vom 2 Sonderspielfeld) wie folgt.
Das Licht sprang mit einem schönen dung, dung Sound zwischen dem Ausgangswert und dem nächst höheren Sonderspielwert hin und her.
Entweder wurde die nächste Stufe erreicht und das Feature ging weiter..im Verlustfalle blieb aber die erreichte Stufe erhalten.
Diese konnte anschließend klassisch weiter riskiert werden..also ohne no loose oder angenommen werden.
ADP hat da noch andere zahlreiche spannende Feature in der Richtung auf den Markt gebracht.... spontan fällt mir hier der Brisant ein....Saphir etc.
Liebe Grüße aus München
Adrian
adrian
 
Beiträge: 1035
Registriert: 11.12.2009, 12:39
Wohnort: München

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon Sternvogel » 11.08.2019, 11:42

Aha, interessant. Dann habe ich wieder etwas dazugelernt, danke. Nur schade, dass es dieses Feature erst viel später gab, weil mich die moderneren Geräte nicht mehr interessieren.

Aber es gab immerhin auch bei älternen Geräten im Risiko Fallbremsen, so dass ein Risikoverlust nicht ganz so schmerzvoll ausfiel, wenn man schon ziemlich weit gekommen war.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1285
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 11.08.2019, 11:58

adrian hat geschrieben:..Servus Sternvogel,
dieses Feature gab es natürlich erst bei den computergesteuerten Dosen.
Wenn z.B. beim ADP -Modell-Happy- drei Sonnen eingelaufen sind auf jeder Walze startete das Feature ( bei Doppelsonde von 3 Sonderspielfeld in der Risikoleiter/ bei einfacher Sonne vom 2 Sonderspielfeld) wie folgt.
Das Licht sprang mit einem schönen dung, dung Sound zwischen dem Ausgangswert und dem nächst höheren Sonderspielwert hin und her.
Entweder wurde die nächste Stufe erreicht und das Feature ging weiter..im Verlustfalle blieb aber die erreichte Stufe erhalten.
Diese konnte anschließend klassisch weiter riskiert werden..also ohne no loose oder angenommen werden.
ADP hat da noch andere zahlreiche spannende Feature in der Richtung auf den Markt gebracht.... spontan fällt mir hier der Brisant ein....Saphir etc.
Liebe Grüße aus München
Adrian


Das gab es auch bei einer Variante vom Disc. Dieses dong-dong habe ich auch noch im Ohr. Ging in meinen Augen relativ häufig hoch bis 100 bzw. 90 Sonderspiele.
Bei dem Alsuna, war es da aber nicht so gewesen, wenn Du die niedrigste Sonderspielanzahl gewonnen hattest (also 2 oder 3), der "Negativgewinn" nicht die startende Sonderspielanzahl, sondern ein Geldgewinn war, der dann auch wieder riskiert werden konnte?? Ich kann mich auch irren, glaube ich aber nicht.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2553
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Autmotatenreparatur in den 70gern

Beitragvon adrian » 11.08.2019, 12:27

..beim Alsuna startete das No-Loose Risiko genauso von 2S bzw. 3 S
...es ging aber nicht bis 100 , sondern -nur- bis zur oberen M(J) Ausspielung. Die Geldbeträge gab es nur bei der untersten Startquerausspiellung.
adrian
 
Beiträge: 1035
Registriert: 11.12.2009, 12:39
Wohnort: München

Vorherige

Zurück zu Userbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form