Text Size

Nockenplan von welchem Gerät?

Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon muenzspielfreund » 08.08.2018, 11:09

Eigentlich keine richtige Quizfrage, sondern eher eine Frage zu einer Identifizierung.

Ich habe seit Monaten diesen Nockenplan mit Gewinnaufzählimpulsen auf meinem Schreibtisch liegen. Ich habe echt keinen Schimmer, von welchem Gerät der stammt. Es ist keinerlei Beschriftung darauf, von welchem Gerät dieser Plan gehört.

Zunächst dachte ich an Bell Fruit Super Bell. Kann aber nicht sein, weil da der 1,50 DM-Gewinn fehlt (für 1,50-Glocke-1,50) und die 30 Pf für das Drei-Groschen-Symbol in der Mitte. Dann dachte ich an den Hellomat Big Seven oder den Fair Play. Da fehlen dann aber auch für die 30 Pf für den Joker hinten auf der vierten Walze allein. Eldorado 100 von Bergmann ginge auch noch, obwohl auch da die 30 Pf fehlen, ansonsten die Beträge für dieses Gerät (genau so wie für die beiden Hellomaten) komplett passen.

Es muss sich also um ein Gerät handeln, bei welchem es keinen 30 Pf-Gewinn gab und die anderen Gewinne alle durch 30 Pf teilbar waren (wobei es keine 1,50 DM, 2,10 DM und keine 2,70 Dm als Gewinn gab).

Komisch kommt mir auch vor, dass das Gerät anscheinend eine separate Gewinnaufzählwalze gehabt haben muss, da die Beschriftung ockenwalze bei 0° beginnt und bei 360° aufhört (oben an der Skala). Separate Impulsnocken für die Gewinnaufzählung kenne ich eigentlich nur von adp-Geräten, aber auch da gibt es kein Gerät, auf welches die angegebenen Gewinnbeträge passen.

Ich würde das Dokument gerne in das Archiv einsortieren und zuvor mit Bleistift notieren, zu welchem Gerät es gehört.

Wer hat eine Idee?

01.jpg

Wer hat eine Idee?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 33573
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon muenzspielfreund » 27.09.2018, 20:00

Niemand eine Idee? Würde es gerne wegsortieren.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 33573
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon pitbread » 27.09.2018, 20:10

Sieht für mich wie von einer frühen Rotamint aus.
Merkur: Universum Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Zauberblume Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova: Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 6526
Registriert: 13.01.2010, 10:56

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon muenzspielfreund » 27.09.2018, 20:18

Es gibt aber doch keine 30 Pf-Rotamint, bei welcher alle Gewinne durch 30 teilbar sind und bei welcher es keinen 30 Pf-Gewinn im Gewinnplan gibt.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 33573
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon pitbread » 27.09.2018, 20:59

Na, einen 30 Pf-Gewinn wird es wohl geben. 60 Pf wird wohl kaum der kleinste Gewinn sein bei einem Nocken-Gerät. ::105::
Merkur: Universum Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Zauberblume Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova: Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 6526
Registriert: 13.01.2010, 10:56

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon Realkojack » 27.09.2018, 21:06

Mich wundert die Aufmachung sowieso. Eigentlich findet eine Auszahlung doch erst sehr spät (irgendwo bei 270°) statt und nicht über die gesamte Drehung. ::105::
Wenn ich das richtig sehe gibt Nr.31 über die ganze Laufzeit 10-Pf-Impulse ab.

Vielleicht so eine Art früher Münzwechsler?
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
adp: Merkur Venus blau (1980)
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993); Grand Hand (1994)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8699
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon muenzspielfreund » 27.09.2018, 21:20

Das meine ich ja auch. Ich schrieb ja oben schon, dass es sich um eine separate Gewinnabwicklungswalze zum Aufbuchen von Geldbeträgen gehandelt haben muss (Impulsnockenwalze), so wie bei den elektromechanischen Geräten von adp. Aber auch bei denen gab es keine Geräte ohne 30 Pf-Gewinn und auch keine, bei welchen alle Geldgewinne durch 30 teilbar waren.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 33573
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon hab_noch_dm » 27.09.2018, 22:35

Realkojack hat geschrieben:Mich wundert die Aufmachung sowieso. Eigentlich findet eine Auszahlung doch erst sehr spät (irgendwo bei 270°) statt und nicht über die gesamte Drehung. ::105::
Wenn ich das richtig sehe gibt Nr.31 über die ganze Laufzeit 10-Pf-Impulse ab.

Vielleicht so eine Art früher Münzwechsler?


Wie kommst du auf 10Pf?
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 4851
Registriert: 01.02.2010, 12:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon Realkojack » 27.09.2018, 22:49

Das schließe ich aus dem Steuerbild der Gewinne.
90Pf endet mit dem 9. Impuls; 1,80DM nach dem 8. Impuls plus einen weiteren später (1DM, denke ich).
2,40DM endet nach dem 4. Impuls plus 2 weitere später (2 x 1,-DM), usw.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
adp: Merkur Venus blau (1980)
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993); Grand Hand (1994)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8699
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon hab_noch_dm » 27.09.2018, 23:18

:idea:
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 4851
Registriert: 01.02.2010, 12:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon muenzspielfreund » 28.09.2018, 09:27

32.2 schaltet in etwa im letzten Fünftel um von 10 Pf-Zählwerk auf 1 DM-Zählwerk, sodass im letzten Bereich bei den letzten Impulsen von 33, 34 und 36 keine Groschen, sondern 1 Mark-Impulse erfolgen (was bei 32.1 und 35 entfällt, weil es sich um einen 60 Pf-Gewinn, also ohne 1 DM-Anteile handelt). Der 3 DM-Gewinn über 37.1 hingegen steuert anscheinend direkt das 1 Mark-Zählwerk an, was hier auch unproblematisch ist, weil es hier im Gegensatz zu allen anderen Gewinnen keine Groschenanteile gibt.

Das Zeitdiagramm ist eigentlich sehr simpel und intelligent aufgebaut, sodass man es sehr schnell verstehen kann. Fakt ist aber auch, wie wir ja jetzt schon mehrfach festgestellt haben, dass es sich um ein Gerät gehandelt haben muss, bei welchem Gewinnaufzählung und sonstige Programmsteuerung voneinander getrennt gewesen sein müssen, weil es ansonsten keinen Sinn ergeben würde, dass die Gewinnabwicklung über die komplette Walzenoberfläche (Plan geht von 0° bis 360°) erfolgt. So etwas kenne ich eigentlich nur von adp-Geräten, wobei da ja dann über die sog. Impulsnockenwalze zum Spielende auch die Gewinnauszahlung mit abgewickelt wird, wenn sie angefordert wurde. Zu einem adp-Gerät gehört der Plan von daher keinesfalls. Zum einen wegen der fehlenden Auszahlung auf dem Plan, zum anderen wegen der nur sehr wenigen und zudem nicht passenden Gewinnbeträge (bei adp gab es wegen der sechs oder teilweise auch neun anstelle von den herkömmlichen vier Gewinnlinien ja immer sehr viele kleinere Gewinnbeträge wie 30 Pf, 40 Pf, 50 Pf, 60 Pf, 1,00 DM und so weiter).

Mich würde wirklich brennend interessieren, zu welchem Gerät diese Aufzählwalze gehört. Es muss etwas total exotisches sein. Ich dachte schon an den Allotria, aber der kann es auch nicht sein, weil der von 1974 ist und dementsprechend noch das 20 Pf-/2 DM-Spiel hat.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 33573
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon Realkojack » 13.04.2019, 19:00

Huhu,
bist Du eigentlich inzwischen auf des Rätsels Lösung gekommen?
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
adp: Merkur Venus blau (1980)
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993); Grand Hand (1994)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8699
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon Wildmops » 13.04.2019, 19:15

Alle Gewinne durch 0,30Pf teilbar und der kleinste Gewinn 60Pf kenn ich von meinem El Dorado .
Vieleicht ein Bergmann ?
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1791
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Nockenplan von welchem Gerät?

Beitragvon muenzspielfreund » 13.04.2019, 23:44

Das hatte ich ja auch gedacht. Und hatte ich auch oben geschrieben. Aber es fehlt der 30 Pf-Gewinn durch Joker allein ohne Gewinnkombination.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 33573
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich


Zurück zu Quizbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form