Text Size

Universum / Imperator

Re: Universum / Imperator

Beitragvon katzel » 26.07.2010, 23:48

Einfach Klasse :hoch
Zuletzt geändert von katzel am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Der Gewinner sucht für jedes Problem eine Lösung, der Verlierer sucht für jedes Problem eine Ausrede.
Benutzeravatar
katzel
 
Beiträge: 10785
Registriert: 14.12.2009, 22:34
Wohnort: Winsen

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Nostalgiker » 27.07.2010, 01:05

Herzlichen Glückwunsch Tobi! Ich muss sagen der sicherlich große Aufwand hat sich absolut gelohnt. Schön auch den Universum "lebend" wiederzusehen.
Das nostalgische Geklacker der Maschine ist wirklich extrem imposant und macht diese Gerätereihe wiederum äußerst attraktiv!!!
Zuletzt geändert von Nostalgiker am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
arcadepara-de Automatennostalgie -made in Germany-
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 61
Registriert: 01.02.2010, 08:29
Wohnort: Trollenhagen

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Esteka » 27.07.2010, 06:24

Tolle Sache, Tobias!
Ich habe noch nicht verstanden, warum die Kugeln überhaupt in Bewegung kommen. Bei der schwach geneigten Grundplatte müssten sie doch am unteren Rand einfach liegenbleiben und Dauerkontakt geben.
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 26816
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Universum / Imperator

Beitragvon uhrjeckholgi » 27.07.2010, 06:29

Die gleiche Frage habe ich mir auch gerade gestellt.
Habe solche Geräte leider noch nie live gesehen.
Echte Schmuckstücke für die sich die Mühe allemal gelohnt hat :hoch :hoch

holger
Zuletzt geändert von uhrjeckholgi am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
uhrjeckholgi
 
Beiträge: 374
Registriert: 05.02.2010, 21:46

Re: Universum / Imperator

Beitragvon ollium » 27.07.2010, 08:33

Wirklich imposant und eine sehr schöne Restauration.
Zuletzt geändert von ollium am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß vom schönen Niederrhein, Olli
Benutzeravatar
ollium
 
Beiträge: 220
Registriert: 22.12.2009, 10:58
Wohnort: Voerde

Re: Universum / Imperator

Beitragvon hab_noch_dm » 27.07.2010, 09:56

die kugeln werden von den (unter der platte angebrachten magneten) elektromagneten in bewegung gebracht.

ich weiss nicht, ob ihr euch schon einmal "omas haustürklingel" genauer angesehen habt.

die arbeitet nach dem gleichen prinzip.

wenn die spule in der klingel durch das drücken des klingeltasters anzieht (es wird ein magnetfeld erzeugt) wird aus der elektrischen energie eine mechanische. diese mechanische energie setzt den klingelklöppel in bewegung, dieser schlägt an der klangschale der glocke an. nun würde es nur kurz "ding" machen, und die glocke wäre wieder stumm. der klöppel würde dauerhaft an der glocke anliegen. damit es aber rrrriiinnngggg machen kann, sorgt ein elektrischer kontakt (der mit dem bewegen des klöppels geöffnet wird) dafür, das die spule wieder stromlos wird und der klöppel wieder in seine ausgangslage abfällt. dadurch wird der kontakt wieder geschlossen, die spule kann erneut bestromt werden. der klöppel schlägt wieder an die glocke und öffnet dabei wieder den stromkreis...
dieser "kreislauf" wiederholt sich, solange der finger noch auf den klingeltaster drückt.

also kurz:
ein integrierter kontakt sorgt als unterbecher dafür, das der stomkreis am magneten selbst immer wieder geöffnet wird. die klingel (bzw, der klöppel) kann also hin und herschwingen, obwohl der auslösestromkreis (klingeltaster) dauernd geschlossen ist.

nur ist in den herrlichen spielgeräten kein klöppel, der an der klingel anschlägt, sondern eine kugel, die innerhlab des ferderdreieckes hin und herflitzt. und einen elektroimpuls zum zählwerk abgibt. dieses wiederum soll, laut tobis eingangs erwähnter beschreibung, den kontakt für die spule unterbrechen.

aber das prinzip ist das selbe.

auf wiki ist so eine glocke und die funktonsweise zu sehen. ihr müsst bei ca. der hälfte nach "Klingel mit Wagnerschem Hammer" schauen.
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5127
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Rheingold » 27.07.2010, 10:36

Wahnsinn - HUT AB , tolle Arbeit , faszinierende Technik! :shock:
Zuletzt geändert von Rheingold am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Rheingold
 
Beiträge: 337
Registriert: 08.12.2009, 12:12

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Esteka » 27.07.2010, 11:03

Also nicht wie der Elektromagnet am Addams Family, der selbst in Bewegung gebracht wird.
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 26816
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Universum / Imperator

Beitragvon Dieter K. » 27.07.2010, 11:15

Wie sagte noch Nobel Schröder:

Die Maschine hat Charakter !

Dieter
Zuletzt geändert von Dieter K. am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieter K.
 
Beiträge: 1391
Registriert: 13.01.2010, 11:58
Wohnort: Husum/Schobüll

Re: Universum / Imperator

Beitragvon hab_noch_dm » 27.07.2010, 11:30

Esteka hat geschrieben:Also nicht wie der Elektromagnet am Addams Family, der selbst in Bewegung gebracht wird.


ich weiss jetzt nicht, wie´s beim addi ist, aber der magnet bewegt sich ja, um der kugel eine andere laufrichtung (mit schmackes!!!) zu geben.

das ist bei den geräten nicht notwendig, da die rollfläche ja leicht geneigt ist, und die kugel wieder von alleine zurückrollt. der magnet muss die kugel nur kurz mittig ziehen.
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5127
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Universum / Imperator

Beitragvon muenzspielfreund » 27.07.2010, 12:14

@Tobias: Ich mach´s kurz - Respekt für Deine Leistungen :hoch !!!
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Mein jüngster Neuzugang: Nova Tai Pan Money (in Aufarbeitung, Gerätevorstellung und Fotos folgen).
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 35116
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Universum / Imperator

Beitragvon t2balli » 28.07.2010, 00:05

Esteka hat geschrieben:Ich habe noch nicht verstanden, warum die Kugeln überhaupt in Bewegung kommen. Bei der schwach geneigten Grundplatte müssten sie doch am unteren Rand einfach liegenbleiben und Dauerkontakt geben.


Der Vergleich mit "omas haustürklingel" ist treffend.

Im Grundzustand rollt durch die Neigung die Kugel an vordere Feder und gibt einen Kontakt von (1) zu (2). Beim Imperator ist zusätzlich ein Paralellkontakt eingebaut zur Kontaktsicherheit.

kugel1#.jpg


Jetzt zieht am Drehmelder das Relais (3) an, seine Kontakte (4) schalten die Magnetspule (5) ein.

kugel2#.jpg


Dadurch wird das Schrittzählwerk einen Schritt weitergedreht. Auf der Rückseite vom Drehmelder befindet sich der Kontakt (6), welcher bei jeden Schritt geschlossen wird. Dadurch bekommt die Spule unter dem Kugelmischer Strom und zieht die Kugel in die Mitte. Gleichzeitig wird der Stromfluss für das Relais (3) unterbrochen, die Magnetspule (5) fällt ab, der Kontakt (6) wird geöffnet, die Spule unter dem Kugelmischer wird stromlos und die Kugel rollt wieder in den Grundzustand. Jetzt beginnt der Vorgang wieder von vorn bis nach etwa 15 Sekunden über die Nockenwalze die Versorgungsspannung abgeschalten wird.

kugel3#.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 23:41, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 02:00

Re: Universum / Imperator

Beitragvon hab_noch_dm » 28.07.2010, 17:08

danke für die klasse ausführliche beschreibung!
allerdings fehlt noch die auflösung, warum sich die kugel auf der aluplatte bewegt. ;)

oh mann... :8o$

ein hoch auf die elektronik!
;)

kann mich noch an die zeit erinnern, an der die SPS* die schütz- und relaisschaltungen (endlich) in den steuerschaltschränken abgelöst hat...

teilweise hatte ich schaltpläne, die 7 meter lang waren!

auch war (anfang der 80ger) damals die zeit der nockensteuerungen in den geldspielern vorbei!

da wurde es aber auch zeit.

aus rein technischer sicht gesehen.


*eine SPS (neudeutsch PLC) ist eine frei programmierbare, durch einen "S"peicher das "P"rogramm(ierbare) haltende "S"teuerung.
also im prinzip ein computer in industrietauglichen gehäusekomponenten.

oder ein backpanel mit datenbank drauf ;)
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5127
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Vorherige

Zurück zu Bergmann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form