Text Size

Bergmann "Union Luxus"

Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Realkojack » 24.05.2010, 21:09

Fortsetzung von HIER (GS 1.0)

So, heute hatte ich spontan Lust, es mit dem Union aufzunehmen. Nachdem er einmal gelaufen war, hatte es 'nen Kurzschluss gegeben.
Tatsächlich war es der Entörkondensator (obwohl mein Multimeter keinen "Kurzen" anzeigt!).

Jetzt tut sich ein unerwartetes neues Problem auf. Der Drehkranz hält nicht an der richtigen Position, sondern etwas verschoben. Weiß jemand, wie ich das korrigieren kann?
Ich habe mich schon verzweifelt auf die Suche nach Langlöchern o.ä. gemacht, aber es lässt sich weder der Kranz, noch der Stopper justieren. :?:
Zuletzt geändert von Realkojack am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9379
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon t2balli » 25.05.2010, 00:36

Der Drehkranz hält nicht an der richtigen Position, sondern etwas verschoben. Weiß jemand, wie ich das korrigieren kann?


Der Stopmagnet vom Drehkranz wird über die Nockenwalze eingeschaltet. Der Zeitpunkt ist fest vorgegeben. Du kannst lediglich hinten an der Abtasteinheit etwas verstellen. Auch dürften nicht alle Gewinne richtig ausgezahlt werden. Überprüfe mal die Funktionen und stelle Bilder ein, bevor etwas verstellt wird.

bergmann.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 02:00

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Realkojack » 25.05.2010, 00:55

Hallo Tobias, die Gewinne werden ausgezahlt. Sowohl die erste Ausspielung (Lampen innerhalb der Markierung = 10 Pf), als auch die 2. Ziehung. Nur dass eben die Anzeige nicht richtig passt.
IMG_2099.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Realkojack am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9379
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon t2balli » 25.05.2010, 01:14

Vom Union habe ich im Moment nur ein Fundgerät ohne Kabel.
Ich denke hier wäre die Stellung des Stopmagneten interessant, da er beim Ersten Lauf richtig rastet. Ich würde vorschlagen bei der zweiten Ziehung die Rastung zu überprüfen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 02:00

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Realkojack » 25.05.2010, 01:40

Das hilft ja nix. Die Rastung wird über eine festgeschraubte Rolle realisiert, die über eine ebenso festgeschraubte Spule angesteuert wird.
IMG_2107.JPG

Demnach müßte man entweder die Halterung der Rolle oder die Rastscheibe verdrehen können, um die Position zu ändern. Beides geht aber nicht.

Die Rastscheibe ist übrigens ganz schön abgenagt an einigen Stellen, sind das normale Gebrauchsspuren? Aber die Endstellung betrifft das nicht.

Nebenfrage: Ist da eigentlich normal, dass man die verschiedenen Farben auf der Anzeigenscheibe kaum voneinander unterscheiden kann? Durch das doch sehr gelbe Glühbirnchen sieht alles irgendwie gleich aus. :?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Realkojack am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9379
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Dieter K. » 25.05.2010, 11:07

Der Rastmechanismus ist doch unten auf einer Holzplatte verschraubt.

Kannst du die Schrauben nicht lösen und den ganzen Mechanism. etwas verdrehen.Event. die Löcher im Befestigungsblech etwas aufweiten ?

Ausserdem sieht es so aus, als wenn die Rolle nicht richtig in die Zahnung eintaucht,sondern an der Spitze der Zahnes anliegt,somit die Scheibe etwas zu weit dreht.

Dieter
Zuletzt geändert von Dieter K. am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieter K.
 
Beiträge: 1391
Registriert: 13.01.2010, 11:58
Wohnort: Husum/Schobüll

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Realkojack » 25.05.2010, 11:42

Dieter K. hat geschrieben:Der Rastmechanismus ist doch unten auf einer Holzplatte verschraubt.

Kannst du die Schrauben nicht lösen und den ganzen Mechanism. etwas verdrehen.Event. die Löcher im Befestigungsblech etwas aufweiten ?

Ausserdem sieht es so aus, als wenn die Rolle nicht richtig in die Zahnung eintaucht,sondern an der Spitze der Zahnes anliegt,somit die Scheibe etwas zu weit dreht.

Dieter


Hallo Dieter, ich hatte auch schon daran gedacht, den ganzen Stoppmechanismus ab- und etwas versetzt neu aufzuschrauben, ich würde dies aber nur als allerletzte Variante machen.

@Tobias: ich werde wohl zunächst versuchen, die Abtasteinheit zu justieren. Die Schleifer kommen nicht direkt auf den Kontakten zum Stehen.
Zuletzt geändert von Realkojack am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9379
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon muenzspielfreund » 25.05.2010, 12:28

Realkojack hat geschrieben:@Tobias: ich werde wohl zunächst versuchen, die Abtasteinheit zu justieren. Die Schleifer kommen nicht direkt auf den Kontakten zum Stehen.


Macht das denn sinn? Nach meinem Verständnis optmierts Du die Abtastung dann doch nur für die nicht korrekt mittig haltende Position der Scheibe. Mach´ das doch lieber hinterher, wenn Du den ersten Fehler behoben hast und die Scheibe wieder richtig im Feld stoppt.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Mein jüngster Neuzugang: Nova Tai Pan Money (in Aufarbeitung, Gerätevorstellung und Fotos folgen).
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 35116
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Realkojack » 25.05.2010, 12:47

muenzspielfreund hat geschrieben:
Realkojack hat geschrieben:@Tobias: ich werde wohl zunächst versuchen, die Abtasteinheit zu justieren. Die Schleifer kommen nicht direkt auf den Kontakten zum Stehen.


Macht das denn sinn? Nach meinem Verständnis optmierts Du die Abtastung dann doch nur für die nicht korrekt mittig haltende Position der Scheibe. Mach´ das doch lieber hinterher, wenn Du den ersten Fehler behoben hast und die Scheibe wieder richtig im Feld stoppt.

grübel.gif

Auch wieder wahr.
Ich verstehe nur nicht, wie es sein kann, dass die Position nicht stimmt, wenn doch gar keine Verstellmöglichkeit da ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Realkojack am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9379
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon pitbread » 25.05.2010, 13:21

[quote="Realkojack] Ich verstehe nur nicht, wie es sein kann, dass die Position nicht stimmt, wenn doch gar keine Verstellmöglichkeit da ist.[/quote]

Wahrscheinlich ist das Ganze im Laufe der Jahre einfach nur ausgenudelt. Hast ja auch schon eine Andeutung in dieser Richtung gemacht. Vielleicht ist diese eine Feder am Rastmechanismus auch einfach nur ausgeleiert?
Die seitliche Verschiebung beträgt ja nur ein paar Millimeter. So schlimm scheint es also nicht zu sein, oder?
Zuletzt geändert von pitbread am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur: Universum Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Zauberblume Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova: Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 6882
Registriert: 13.01.2010, 11:56

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon hab_noch_dm » 25.05.2010, 13:35

muenzspielfreund hat geschrieben:
Realkojack hat geschrieben:@Tobias: ich werde wohl zunächst versuchen, die Abtasteinheit zu justieren. Die Schleifer kommen nicht direkt auf den Kontakten zum Stehen.


Macht das denn sinn? Nach meinem Verständnis optmierts Du die Abtastung dann doch nur für die nicht korrekt mittig haltende Position der Scheibe. Mach´ das doch lieber hinterher, wenn Du den ersten Fehler behoben hast und die Scheibe wieder richtig im Feld stoppt.


so würde ich das auch sehhen.
ich habe zwar nochnie so ein gerät von innen gesehn, aber wenn die scheibenstellung UND die abtaststellung nicht stimmen, würde ich mich auch erst um die scheibenjusage kümmern.

ich habe mir das foto von dem zahnrad nochmals genau angeschaut.

die rolle, die in das zahnrad eingreift - ist das ein kugellager? kann das sein, dass das ausgeschlagen ist (oder gar die kugeln weg sind?)?
sieht so aus, irgendwie. das würde auch den versatz erklären.
ausserdem ist die rolle nicht in einer flucht zum zahnrad - das aber wohl erst neuerem datums, denn das zahnrad ist gleichmässig auf ganzer breite abgenutzt...
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5127
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Realkojack » 25.05.2010, 13:37

Jo, letztenendes können ja auch schon zig Vorbesitzer daran herumgebastelt haben.
Immerhin läuft er. Ich werde Euch aber weiter auf dem Laufenden halten. :)
Zuletzt geändert von Realkojack am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9379
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Volley » 25.05.2010, 13:41

Wenn vorne eine scheibe ist und hinten die Abtastung, dann wird es auch eine Justagemöglichkeit geben (Madenschraube etc)! Das ganze muss aus mindestens 2-3 Teilen bestehen weil es nie im Leben so am Stück "geboren" wurde!
Zuletzt geändert von Volley am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Flipperscheune
Natürlich auch mit Geldspielern!
Volley
 
Beiträge: 842
Registriert: 28.01.2010, 13:52
Wohnort: Essen

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon Realkojack » 25.05.2010, 18:11

So, ich hab mir das ganze Teil jetzt nochmal genau angesehen. Es ist offenbar so, dass nichts verstellt ist, aber das ganze Holzbrett sitzt gar nicht richtig. Der Roulettekessel ist im Ganzen daher ein Stück nach links verschoben. Um das Problem zu lösen, muss ich die Scharniere abmachen und ein Stück vom Holz wegraspeln. Dann lässt sich die Aufhängung passend befestigen. Da mache ich mich aber irgendwann mal dran, gestern Abend ist meine Jukebox stehengeblieben. Das ist erstmal wichtiger.
IMG_2132.JPG

Ansicht des unteren Scharniers; das obere sieht genauso aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Realkojack am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9379
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Re: Bergmann "Union Luxus"

Beitragvon t2balli » 25.05.2010, 22:20

Realkojack hat geschrieben:Das hilft ja nix. Die Rastung wird über eine festgeschraubte Rolle realisiert, die über eine ebenso festgeschraubte Spule angesteuert wird.
IMG_2107.JPG

Demnach müßte man entweder die Halterung der Rolle oder die Rastscheibe verdrehen können, um die Position zu ändern. Beides geht aber nicht.

Die Rastscheibe ist übrigens ganz schön abgenagt an einigen Stellen, sind das normale Gebrauchsspuren? Aber die Endstellung betrifft das nicht.


Die Stopprolle ist im Original aus einen Plastträger mit Gummi. Der Durchmesser von Rolle und Scheiber ist gleich. Hier ein Bild aus meinen Rouletta:

100_9041.jpg


Bei Dir Ralf ist die Rolle kleiner als die Mulde auf der Scheibe, so wird es immer etwas Spiel geben. Schlimmer ist aber das Material (Kugellager), es wird die Scheibe zerstören.

Realkojack hat geschrieben:Nebenfrage: Ist da eigentlich normal, dass man die verschiedenen Farben auf der Anzeigenscheibe kaum voneinander unterscheiden kann? Durch das doch sehr gelbe Glühbirnchen sieht alles irgendwie gleich aus. :?


Leider sind die Farben fast immer ausgeblichen. Der Unterschied zwischen gelb und weiß fällt manchmal kaum auf.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von t2balli am 17.05.2018, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.
Gruß Tobias

Damit der Groschen wieder fällt...
Benutzeravatar
t2balli
 
Beiträge: 2840
Registriert: 08.12.2009, 02:00

Nächste

Zurück zu Bergmann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form