Text Size

Goldene 7 hold

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon whoperp » 02.04.2020, 17:16

Hallo,
dass die Münzen nicht angenommen werden, kann mit den gebrochenen Steckplatinen zusammenhängen.
Auf S.5 der Anleitung siehst Du Abb.9 (Münzröhren und Auswerfer für 0,10 und 1,-). Kleb die Pegelschalter ab, so, dass der Schaltdraht nicht mehr in die Röhre hineinragt.
Ändert sich was am Annahmeverhalten? Ziehen die Sperrmagnete am Münzprüfer an?
Wenn das, was Leo Dir vorgeschlagen hat, nicht klappt, solltest Du als erstes die Steckverbindungen mit den angebrochenen Steckplatinen in Ordnung bringen, weil die Münzschalter auch über diese Verbindungen mit dem Gerät kommunizieren.
Eine weitere Möglichkeit, das Gerät anlaufen zu lassen, wäre die manuelle Aufbuchung eines Kredites auf das Geldzählwerk.
Auf S. 4, Abb. 6 sieht Du etwa in der Mitte der Abb. 3 Zählwerke, von denen das linke das Geldzählwerk ist. Dazu musst Du zunächst die Abdeckung (graues Kunststoffgehäuse) abschrauben. Dann siehst Du ein weißes Zahnrad, rechts und links davon einen Elektromagneten, einer zum Addieren, einer zum Subtrahieren. Wenn Du diese Magneten -zunächst bei ausgeschaltetem Gerät- betätigst, bewegt sich der Zeiger des Zählwerkes auf der Vorderseite und zählt ein Guthaben auf oder ab. Das sollte auf jeden Fall absolut leichtgängig funktionieren, sonst muss das Zählwerk zerlegt und gereinigt werden.
Stell also ein Guthaben von 0,20 ein und schalte das Gerät ein. Dann müsste es auch anlaufen.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon RUSH€R » 02.04.2020, 21:21

Ich werde am Wochenende berichten was der Automat sagt man kann ja bestimmt den münzprüfer durchmessen ob er vollen Strom bekommt da das 4 polige Anschlusskabel leider nur max 3cm lang ist kann ich das mit den Magneten leider schlecht sehen. Der linke braune Stecker der in der weißen buchse geht der nicht sehr gesund aussah auf den Bildern habe ich ja gerade gemacht und vernünftig in die buchse gesteckt dieser läuft zu den münzrohren und sobald ich auf den Knopf seitlich zum geldauszahlen drücke klackert er auch und wirft das Geld hinaus. Dieser Stecker scheint 100% zu funktionieren. Den zahnriemen den ich bestellt habe passte leider garnicht in das Gerät jetzt ist erstmal der alte originale verbaut.

Gruß

Daniel
RUSH€R
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.03.2020, 14:26

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon L.G. » 02.04.2020, 21:37

Hallo !
Wo hast Du welchen Zahnriemen bestellt ?
Ich habe heute welche bekommen.
Hoffentlich habe ich nicht bei derselben Firma bestellt.
Gruß Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1807
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon whoperp » 03.04.2020, 06:50

"jetzt ist erstmal der alte originale verbaut."
Da kann ich Dir nur von abraten. Wenn Du das Gerät mit diesem maroden Zahnriemen betreibst, der sich auflöst, kann es sein, dass sich durch die Bewegung Teile dieser klebrigen Masse lösen und ins Gerät geschleudert werden. Außerdem kann das Metallgeflecht, das den Kern des Zahnriemens bildet, irgendwo hängenbleiben und sich aufwickeln.
Insgesamt kann eine herrliche Sauerei entstehen.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon muenzspielfreund » 03.04.2020, 07:58

Wie von whoperp aufgeführten Bedenken teile ich, das ist mir in den ersten Jahren beim Sammeln von Bastelerfahrungen an Rotamint-Geräten dieser Generation mehr so ergangen.
Hat er nicht gesagt...
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 36187
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon RUSH€R » 03.04.2020, 12:23

L.G. hat geschrieben:Hallo !
Wo hast Du welchen Zahnriemen bestellt ?
Ich habe heute welche bekommen.
Hoffentlich habe ich nicht bei derselben Firma bestellt.
Gruß Leo



Ich habe bei agrolager bestellt diesen der auf Seite 1 vorgeschlagen worden ist. Jetzt muss ich den ausmessen und Dr. Google befragen das ich diesmal den passenden finde

Gruß
RUSH€R
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.03.2020, 14:26

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon L.G. » 03.04.2020, 13:20

Hallo !
Keine Ahnung wieso er gemeint hat, das es dieser Zahnriemen sein sollte.
Schau mal bitte hier :
http://blecheimer.de/shop0057.php
Da steht die Bezeichnung.
Also wenn ich nicht auch noch falsch bestellt habe, dann sollte es dieser hier sein.
https://www.agrolager.de/product_info.p ... d=22000047
Kann das jemand Bestätigen ob das der Richtige ist ?
Ich habe von den Neu Bestellten noch keinen eingebaut.
Daniel wenn der Zahnriemen stimmt,dann sende Ich Dir einen für 10,00 Euro Inklusive Porto zu.
Gruß Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1807
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon whoperp » 03.04.2020, 15:25

Hallo, Leo,
von den angegebenen Werten her müssten die Zahnriemen gleich sein.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon RUSH€R » 08.04.2020, 09:17

So der neue zahnriemen ist verbaut der Automat läuft so zu sagen dauerhaft die Räder drehen sich dauerhaft und stoppen nicht Automat zeigt gestört an. Münzspeicher steht auf 0 und trotzdem dreht er. Münzprüfer und münzröhren zum auszahlen bekommen Strom alle braunen Stecker bekommen 100% Strom. Wo kann man am besten anfangen den Fehler zu suchen warum er jetzt dauerhaft gestört ist und die Räder sich drehen.

Gruß
Daniel
RUSH€R
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.03.2020, 14:26

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon whoperp » 08.04.2020, 12:11

Hallo,
wenn die Scheiben überhaupt nicht mehr stoppen, bitte das Gerät nicht weiter laufen lassen, sonst kann es zu Schäden an der Gewinnabtastung kommen (wenn es am Ende des Spieles rattert).
Wenn die "Gestört" - Lampe leuchtet, deutet das auf einen Fehler im Münzbereich hin. Irgendwo klemmt eine Münze, oder ein Münzschalter hängt.

Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Goldene 7 hold

Beitragvon whoperp » 08.04.2020, 12:42

Jetzt geht es zu den Nockenkontakten. Sie werden von rechts nach links gezählt, wenn Du von hinten in das geöffnete Gerät schaust. Da z. T. auch Netzstrom geschaltet wird,
:netzsp:
Die Nockenkontakte und ihre Funktion sind im ZEITDIAGRAMM dargestellt.
Da KEINE der Scheiben stoppt, empfehle ich Dir, zunächst N 28 unter die Lupe zu nehmen. Sie schaltet den Minus der Bremsmagnete: dies geschieht, wenn ein Zahn den Kontakt nach oben drückt. Der Mechanismus muss gereinigt und leichtgängig sein.
Sieh Dir auch N 1 an, ob der Kontakt am Spielende korrekt öffnet. Wenn nicht, läuft der Motor auch ohne Guthaben durch.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Vorherige

Zurück zu NSM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form