Text Size

Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Beitragvon Rotomint » 09.04.2021, 10:46

Hallo Zusammen !
Mein "Brillant" will leider keine Gewinne und Serien mehr
geben. Lediglich die 2,-DM-Gewinne bucht er noch auf.
Überprüfug von Kontakt N12 hat leider nichts ergeben.
Hat jemand eine Idee, was man machen könnte.
Besteht eigentlich die Möglichkeit, eine Gewinnstellung "von Hand"
einzustellen, sodaß der Strompfad überprüft werden könnte ohne
daß die Scheiben weiterlaufen ?
Nehme gerne alle Hinweise die zur Fehlerbehebung beitragen könnten
entgegen.
Grüße
Rotomint
Rotomint
 
Beiträge: 75
Registriert: 13.07.2010, 09:58

Re: Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Beitragvon L.G. » 09.04.2021, 12:50

Hallo !
Du kannst schon die Scheiben einstellen durch Drehen.
Auch Möglich die Scheiben Festhalten bis Spielende.
Aber schau doch mal ob das Gestänge vielleicht Schwergängig ist.
Scheibeneinheit Zurückschwenken und Oben Rechts das Gestänge wo wiederum zu sehen ist, wenn Du den Grauen Kasten auf der Rückseite der Schwenkeinheit Aufschraubst.
Dieses Gestänge drückt die Kontakte da an.
Gruß Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1816
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Beitragvon Rotomint » 09.04.2021, 20:33

Hallo Leo !
Vielen Dank für Deine Hinweise. Ich geh da nochmal ran.
Aber kann durch das bloße Festhalten der Scheiben während des
gesamten Spiels nichts kaputt gehen ?
Grüße
Alfred
Rotomint
 
Beiträge: 75
Registriert: 13.07.2010, 09:58

Re: Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Beitragvon L.G. » 09.04.2021, 21:04

Nein, bei dem Gerät nicht.
Nur Deine Hand wird leicht merken das die Mechanik Versucht die Scheibe zu Drehen.
Wenn Du das einmal mit einer Scheibe Probiert hast, dann weist Du was ich meine.
Gruß Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1816
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Beitragvon Udo » 09.04.2021, 21:14

Ich habe mir für solche Fälle einen kleinen Schalter in die Stromversorgung des Motors eingebaut.
Der neuste Mitbewohner= Herold(1985)Dunkel und Stumm..........
Und gut 2 Tonnen im Keller......Naja,es sind wohl 2,5 Tonnen mittlerweile.........



Randgruppenbeauftragter
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 2429
Registriert: 30.01.2010, 23:54
Wohnort: Affeln-Sauerland

Re: Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Beitragvon seku-games » 09.04.2021, 22:15

Rotomint hat geschrieben:Hallo Leo !
Vielen Dank für Deine Hinweise. Ich geh da nochmal ran.
Aber kann durch das bloße Festhalten der Scheiben während des
gesamten Spiels nichts kaputt gehen ?
Grüße
Alfred


Was soll den da kaputt gehen? :roll: Was meinst du was passiert, wenn die Scheiben angehalten werden? Der Antrieb läuft über die Rutschkupplungen weiter. Was Soll er sonst machen....

Wäre das nicht so, bräuchte der Automat drei separate Antriebsmotoren. Das Anhalten bewirkt nichts anderes als das normale Anhalten über den Bremsmagneten.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
*** Sonderpreise für Vereinsmitglieder ***
seku-games
 
Beiträge: 2277
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Beitragvon seku-games » 09.04.2021, 22:19

Udo hat geschrieben:Ich habe mir für solche Fälle einen kleinen Schalter in die Stromversorgung des Motors eingebaut.


Nur was bringt das? Dann bleibt die ganze Maschine stehen. Das noch an geigneter Stelle, dann brennen ganz schnelle Magnetspulen durch!
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
*** Sonderpreise für Vereinsmitglieder ***
seku-games
 
Beiträge: 2277
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Gewinnabtastung Rotamint "Brillant"

Beitragvon Udo » 09.04.2021, 22:29

Im Prinzip Richtig.

Man sollte den Motor nicht in jeder Stellung anhalten.
Da es aber nur Kurzfristig zum Überprüfen Gedacht ist,kann man die Gefahr als eher gering einschätzen.
Der neuste Mitbewohner= Herold(1985)Dunkel und Stumm..........
Und gut 2 Tonnen im Keller......Naja,es sind wohl 2,5 Tonnen mittlerweile.........



Randgruppenbeauftragter
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 2429
Registriert: 30.01.2010, 23:54
Wohnort: Affeln-Sauerland


Zurück zu NSM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form