Text Size

Astor Gewinnaufzähler

Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon schwabe » 27.05.2019, 20:48

Hallo miteinander, so mein Astor 1 hat noch ein einziges, für mich erkennbarer Fehler, der Rest geht alles, hura.
Der Gong funktioniert bei allen Gewinne perfekt, nur bei der Serie !! geht der Gong nicht.
Gibt es hierfür ein Tipp?.

Jetzt zum Astor 2 den hab ich komplett zerlegt, alle elektrische Kontakte mit Kontaktreiniger gesprüht 2 x und anschließend mit Kontakt WL gespült. 3 bis 4 Kabel wider gelötet, alle Kabelverbindungen einzeln auf korrekte Befestigung überprüft. VZ Filzringe und Magnet (ÜK) Sprühöl wenig. Impulsnocke nochmals genauer überprüft und IK 1 und 2 nachgestellt.
Jetzt läuft die Kiste komplett und ruhig durch mit all seinen Funktionen, hura.!
Aber er zählt jetzt immer 0,10 Euro und 1 Euro mehr.
Habt ihr einen Tipp.

Gruß Dieter
schwabe
 

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon seku-games » 27.05.2019, 21:06

Impulsnocke korrekt einstellen, danach Nockenkontakte bei Bedarf justieren. Das Ganze ist schwieriger als man denkt....

Es gibt keinen Gewinnaufzähler ;-)
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1609
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon whoperp » 28.05.2019, 02:06

Hallo, Dieter,
das schaffst Du auch noch!
Etwas zum Verständnis der Impulsnocke:
Die Nocken für die einzelnen Gewinne auf der Nockenwelle geben den Strom für genau die Zeit frei, die die Impulsnocke braucht, um die entsprechende Anzahl von Gewinnimpulsen zu schalten. Die Impulsnocke befindet sich nicht auf der Nockenwelle, sondern auf der Antriebsachse für die Walzen (von hinten gesehen ganz rechts auf der Achse direkt an der Blechwand des Chassis'). Die Impulsnocke schließt dazu pro Umdrehung 2 Kontakte, einen unteren und einen oberen. Da die Gewinnnocken auf der Nockenwelle und die Impulsnocke durch den Antrieb fest miteinander verbunden sind, ist so eine relativ sichere Gewinnaufbuchung realisiert worden. Dein Problem besteht in der Ausgangsstellung der Impulsnocke.
Stell Dir ein Ziffernblatt mit einem Zeiger vor. Der Zeiger rotiert und schaltet bei der 6 und bei der 12 jeweils einen Kontakt. Jetzt kannst Du Dir vorstellen, dass es zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen kann, wenn der Zeiger in der Ausgangsstellung bei XXh35 oder XXh55 steht. Im ersten Fall braucht er mehr Zeit bis zum ersten Gewinimpuls als im zweiten, so dass im Endeffekt ein Groschen zuviel oder zu wenig auf dem Zählwerk erscheinen kann.
In den Schaltplänen gibt es dazu eine Einstellanleitung. Wenn Du so etwas brauchst, kann ich Dir einen Scan schicken.
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 498
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon schwabe » 12.06.2019, 18:54

Hallo, habe heute eine halbe Stunde, auf Antworten geschrieben, dann auf Senden gedrückt. Und jetzt?? Alles weg.?

Dieter
schwabe
 

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon schwabe » 12.06.2019, 19:07

Hallo Werner, dir vielen Dank für deine Erklärung.
Hat alles geklappt,
Alles funktioniert wieder super, bis auf einen Punkt, es macht bei jedem Gewinn 3 x Dong.
Welchen Kontakt?

Gruß Dieter
schwabe
 

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon muenzspielfreund » 13.06.2019, 10:28

schwabe hat geschrieben:Hallo, habe heute eine halbe Stunde, auf Antworten geschrieben, dann auf Senden gedrückt. Und jetzt?? Alles weg.?

Dieter
Oh, das ist ärgerlich. Das ist aber eine Sache, die wir leider nicht beeinflussen können. So etwas kann schon einmal passieren, wenn man außergewöhnlich lange an einem Text arbeitet und zwischenzeitlich nicht ab und zu einmal auf "Vorschau" oder auf "Entwurf speichern" klickt. Letzteres ist zwar etwas umständlich, weil man um es dann wieder aufzurufen erst links in den persönlichen Bereich gehen muss (dort dann -> Entwürfe -> Entwurf laden), dafür hat man den Text aber bis zum endgültigen Absenden dort in der zuletzt gespeicherten Version gesichert.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, vor dem Absenden längerer Texte einmal alles zu markieren und zu kopieren.

Entweder mit der Maus (Zeiger oben oder unten beim Text positionieren, linke Taste festhalten und dann über den kompletten Text fahren, loslassen und denn Rechtsklick -> kopieren wählen) oder, wenn man im Editor ist, mit der Tastatur erst [STRG] festhalten und dann a drücken sowie anschließend und an [STRG] festhalten und c drücken (*).

Dann ist der Text in der Zwischenablage und man kann ihn für den Fall, dass etwas schief geht, wieder mittels Maus (Rechtsklick -> Einfügen) oder [STRG] festhalten und dann v drücken (*) neu in den Editor einfügen.

(*) Je nach Modell des Eingbegerätes und Art der Tastaur kann die [STRG]-Taste auch mit [CTRL] oder [CMD] beschriftet sein.
Ich vermiss‘ ja‘n Glass Würstchen....
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 34770
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon schwabe » 13.06.2019, 14:53

Hallo, ja so ist es. Ist mir schon 2-3 mal passiert, alles schreiben dann kopieren und zum Schluss einfügen, senden fertig.
Man lernt ja

Grüße Dieter.

Hatt einer eine Idee bezüglich dem 3 mal Ding Dong bei Gewinn.
schwabe
 

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon whoperp » 13.06.2019, 19:56

Hallo, Dieter,
wenn N8 (Stromversorgung für den Gong) nicht richtig schließt, wird der Gong von der Impulsnocke mit Strom versorgt; das würde dann mehrere Gongschläge erklären. Deshalb soll N8 die Impulse der Impulsnocke überbrücken.
Gruß
Werner
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 498
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon schwabe » 13.06.2019, 20:46

Hallo Werner, war mal genau ins Schwarze getroffen.
Dir vielen Dank für deinen genialen Tipp.
Hab den N 8 leicht zusammen gebogen, hat jetzt früher Kontakt und siehe da, funktioniert perfekt.

Jetzt hab ich meinen 2. Astor auch fertig, bis jetzt läuft er ruhig durch und alle Funktionen funktionieren..

Ich habe mir jetzt richtig Zeit gelassen mit der Nockenwelle und Impulsnocke zum einstellen, und habe dadurch sehr viel gelernt und es funktioniert.
Ich freue mich, dir nochmals danke.

Ich melde mich bald wieder.

Grüße aus Denkendorf Dieter.
schwabe
 

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon muenzspielfreund » 13.06.2019, 20:55

::318::
Ich vermiss‘ ja‘n Glass Würstchen....
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 34770
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon schwabe » 13.06.2019, 21:05

Dankeschön bin ganz im Glück.

Was ich jetzt 100 % verstanden habe, bei der Einstellung der Nockenkontaken ist es elementar wichtig, daß die einzelnen Kontakte 10 bis 20 beim schließen und öffnen perfekt zur Impulsnocke passen müssen.

Was ich noch nicht ganz verstanden habe, der Ablauf von dem Nockenprogramm zum E. Schaltplan. Und die richtige Einstellung von N 21bis 26.

Sowie die vielen Abkürzungen von Funktionen und Bezeichnungen.
schwabe
 

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon schwabe » 13.06.2019, 21:14

Hallo münzspielfreund, bin Begeistert von deiner Radtour.
Meine Frau und ich machen seit vielen Jahren auch Fahrradtouren mitunseren Reiserädern und Roloff Schaltung.
Zelt, Schlafsack usw. Plus minus 500 km je Woche, ohne Motor selbstverständlich.

Bin ja ehemaliger Fahrradhändler von hochwertigen Fahrräder.

Gruß Dieter
schwabe
 

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon muenzspielfreund » 13.06.2019, 21:49

Krass, und Hut ab! 500 km die Woche würde ich nur mit allergrößter Mühe schaffen, wenn ich unbedingt müsste. Möglicherweise würde ich es auch nicht durchhalten.
Ich vermiss‘ ja‘n Glass Würstchen....
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 34770
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Astor Gewinnaufzähler

Beitragvon Ghost01 » 13.06.2019, 22:21

Hi Dieter,

Klasse das die beiden Automaten wieder laufen. ::271::
War der Tip bei eKa dich hier zu melden gar nicht so schlecht.
Ich glaube doch, das warst du der dort einen "Hilferuf" eingestellt hatte. :D ::105:: ::105::

Wolfgang
Benutzeravatar
Ghost01
 
Beiträge: 258
Registriert: 26.06.2018, 09:44
Wohnort: Konstanz


Zurück zu Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form