Text Size

Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon 3GroschenMann » 28.01.2019, 17:54

Kurz und knapp: Im ganzen Gerät 6V/2W - AdP eben. Auf dem Alu-Träger der Maschine sollte aber auch ein Aufkleber mit entsprechendem Hinweis sein.

Woran das liegen kann, dass sich die Walzenumlaufkörper verstellen, so dass die Symbole nicht mittig stehen, das frage ich mich schon länger. Das habe ich schon öfters gesehen, auch bei anderen ADP-Geräten. Bei meiner Maschine ist der Versatz nur ganz leicht, eigentlich noch vernachlässigbar und nur ein kleiner Schönheitsfehler. Manchmal kann der Versatz aber auch richtig extrem sein. Dass es am Motor liegt, glaube ich eigentlich nicht. Die Walze läuft sehr gut und sehr ruhig. Der Riemen ist ebenfalls in Ordnung.


Solche Fehler habe ich immer durch Motorentausch wegbekommen. Da sind ja Stepper (Schrittschaltmotore) verbaut. Wenn da nur ein Schritt defekt ist, wird der Fehler ja mit jedem Spiel weitergereicht - dann kommt iwann die Fehlermeldung. Der Venus-Multi eines Kumpels hat den Fehler nur bei "Sonne" und 1.30DM in der Mitte. Alles andere wird richtig angezeigt, die beiden "hängen" etwas.

So richtig laberige Riemen hatte ich auch noch nie. Abgenutzte Zähne mit entsprechendem Abrieb an der Motorachse oder ganz gerissen schon öfter.
Gruß Florian


Hellomat Mr Truck

Astro, Multi-Multi, Multi-Stern, Multi Excellent, Super Multi II,

Crown Action <- searching for... CPU
3GroschenMann
 
Beiträge: 1874
Registriert: 24.08.2010, 21:43
Wohnort: 24768 Rendsburg

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Sternvogel » 28.01.2019, 18:45

3GroschenMann hat geschrieben:Kurz und knapp: Im ganzen Gerät 6V/2W - AdP eben. Auf dem Alu-Träger der Maschine sollte aber auch ein Aufkleber mit entsprechendem Hinweis sein.


Au weia, 6 Volt nur? :shock: Ich bin gestern einfach von 12 Volt ausgegangen und habe bei meinem Netzteil 12 Volt eingestellt beim Testen der in den Maschinen verbauten Birnchen. Mit nur 6 Volt habe ich echt nicht gerechnet. Dann schau ich mal, wo ich diese Birnchen günstig bekommen kann. Der Aufkleber fehlt leider sogar bei allen vier Maschinen, die ich habe.

3GroschenMann hat geschrieben:Solche Fehler habe ich immer durch Motorentausch wegbekommen. Da sind ja Stepper (Schrittschaltmotore) verbaut. Wenn da nur ein Schritt defekt ist, wird der Fehler ja mit jedem Spiel weitergereicht - dann kommt iwann die Fehlermeldung. Der Venus-Multi eines Kumpels hat den Fehler nur bei "Sonne" und 1.30DM in der Mitte. Alles andere wird richtig angezeigt, die beiden "hängen" etwas.


Ah ok, wenn das Schrittmotoren sind, dann macht das schon Sinn. Dann wird es an den Motoren liegen. Dann habe ich bei den Motoren wenigstens Glück gehabt bei den beiden noch funktionierenden Maschinen, denn bei denen stehen die Symbole alle schön mittig.

3GroschenMann hat geschrieben:So richtig laberige Riemen hatte ich auch noch nie. Abgenutzte Zähne mit entsprechendem Abrieb an der Motorachse oder ganz gerissen schon öfter.


Die Maschine mit den vielen gebrochenen Streben muss eine enorm hohe Laufleistung absolviert haben. Bei der sind sogar alle drei Riemen mehr oder weniger labrig geworden. Die Symbolfolien sind bei allen drei Walzen gleich an mehreren Stellen beschädigt und die Symbole wirken im Vergleich zu den Folien der beiden anderen Maschinen ziemlich stark verblichen. Derart desolate Walzen habe ich auch noch nie gesehen. Bei der zweiten Maschine mit schwarzen Walzen ist nur ein Riemen labrig geworden, die anderen beiden sitzen noch stramm. Gibt es die Riemen eigentlich noch zu kaufen?

Beim Multi Multi sind Maschinen mit schwarzen Walzen anscheinend leider ziemlich selten anzutreffen. Fast immer wenn ein Multi Multi bei Ebay auftaucht, sind in dem Gerät weiße Walzen verbaut worden. Beim Ur-Multi scheint es genau umgekehrt zu sein, bei dem gibt es sogar ziemlich oft schwarze Walzen.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon 3GroschenMann » 29.01.2019, 12:25

3GroschenMann hat geschrieben:Kurz und knapp: Im ganzen Gerät 6V/2W - AdP eben. Auf dem Alu-Träger der Maschine sollte aber auch ein Aufkleber mit entsprechendem Hinweis sein.


Nun bin ich eben im Keller gewesen und habe in meine Automaten reingeschaut. Asche auf mein Haupt: Nicht ein Aufkleber an den Walzenmaschinen :oops: Das habe ich wohl verwechselt ::105::


Wenn du erst einmal 1 oder 2 Geräte geschlachtet hast, sind auch genug Leuchtmittel vorhanden...
Gruß Florian


Hellomat Mr Truck

Astro, Multi-Multi, Multi-Stern, Multi Excellent, Super Multi II,

Crown Action <- searching for... CPU
3GroschenMann
 
Beiträge: 1874
Registriert: 24.08.2010, 21:43
Wohnort: 24768 Rendsburg

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Sternvogel » 30.01.2019, 12:11

Vielleicht hat ADP den Aufkleber erst bei den späteren Geräten eingeführt. Damit kann man schon mal durcheinander kommen. ;-)

Benutzt du eigentlich für die Sprengringe eine spezielle Zange? Ich habe einen gehörigen Respekt vor den Dingern. Weil die ganz gerne mal in einem hohen Bogen irgendwo hinfliegen, wo man sie dann nicht mehr wieder findet.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon 3GroschenMann » 30.01.2019, 12:41

HIHIHI

Nein, Phasenprüfer und ab damit. Nach Möglichkeit zu dir hin arbeiten, dann ist die Chance groß, das der am Pulli oder so hängen bleibt, groß. Wenn er denn abfliegt.
Manchmal kann man den Daumen drauf, manchmal geht ein kleines Stück Malerkrepp und manchmal muss man eben suchen :mrgreen:
Gruß Florian


Hellomat Mr Truck

Astro, Multi-Multi, Multi-Stern, Multi Excellent, Super Multi II,

Crown Action <- searching for... CPU
3GroschenMann
 
Beiträge: 1874
Registriert: 24.08.2010, 21:43
Wohnort: 24768 Rendsburg

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 30.01.2019, 14:17

3GroschenMann hat geschrieben:HIHIHI

Nein, Phasenprüfer und ab damit. Nach Möglichkeit zu dir hin arbeiten, dann ist die Chance groß, das der am Pulli oder so hängen bleibt, groß. Wenn er denn abfliegt.
Manchmal kann man den Daumen drauf, manchmal geht ein kleines Stück Malerkrepp und manchmal muss man eben suchen :mrgreen:


Ich räume vor solchen Aktionen das Zimmer aus und lege den gesamten Boden immer komplett mit weißem Papier oder Tapete aus. Da fällt dann der "gesegelte" Sprengring sofort ins Auge (falls er beim Entfernen nicht ohnehin da rein ging). :D :D Daher auch "Das ging ins Auge!"
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2360
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Sternvogel » 30.01.2019, 14:45

:lol:

Wie so oft muss man halt ein wenig erfinderisch sein. Dann werde ich mir mal etwas einfallen lassen, um Segelflüge zu vermeiden. :)
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 30.01.2019, 17:09

Sternvogel hat geschrieben::lol:

Wie so oft muss man halt ein wenig erfinderisch sein. Dann werde ich mir mal etwas einfallen lassen, um Segelflüge zu vermeiden. :)


Ja Ralf, wie im wahren Leben: Der kluge Mann baut halt vor! ;-) ;-)
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2360
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Sternvogel » 06.03.2019, 22:37

So, ich habe mich gestern endlich mal mit meiner Walzenmaschine mit den schwarzen Walzen beschäftigt, welche die Fehlermeldung am Gerät ausgelöst hatte. Die Maschine habe ich komplett auseinander genommen. Einer der Motorriemen hatte zu viel Spiel, den wollte ich erst mal auswechseln.

Zu meinem Erstaunen lag es aber gar nicht an dem Riemen selbst, denn dieser war keineswegs gedehnter als die anderen. Bei der linken Walzeneinheit muss sich der Abstand zwischen den beiden Laufrollen des Riemens aus unerfindlichen Gründen verringert haben. So dass der Riemen auf den Laufrollen deswegen zu viel Spiel gehabt haben muss.

Ich habe daraufhin eine Motoreinheit von der Maschine eingesetzt, die ich schon ausgeschlachtet hatte. Danach saß der Riemen auch wieder stramm auf den Laufrollen. Eine Vorrichtung zum Einstellen der Riemenspannung konnte ich nicht finden.

Die Maschine funktioniert jetzt gut, sie läuft prima und es gibt auch keine Fehlermeldungen mehr. Das ist schon mal gut. :)

Aber: Ich habe bei der linken Walze mit dieser Maschine immer noch einen Versatz der Symbole, die etwas zu weit unten stoppen. Das ist genauso wie vorher, daran hat sich nichts verändert.

Da in der Walze jetzt auch ein anderer Motor arbeitet, mit demselben Problem, wäre meine Frage, ob die Ursache für die inkorrekte Stoppstellung der Walze auf der Platine liegen könnte?

Gruß Ralf
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon pitbread » 07.03.2019, 23:25

Bei den älteren adp-Geräten wie z.B. Super Komet ist es so, dass nach Riemenwechsel für eine korrekte Justage nicht nur die korrekte Walzenstellung (über Markierung, Loch und Nippel) wieder hergestellt werden muss, sondern auch der Motor muss in der korrekten Position sein. Beim Super Komet ist es so, dass das am Motorritzel durch eine Markierung angezeigt wird, die mit der Walzenmarkeirung in einer Linie sein muss. Ist das nicht der Fall, kann es zu einer Fehlstellung der Walzen und/oder zu einem „Foul“ führen.

Ich nehme an, dass das gleiche für alle adp-Walzengeräte gilt, deren Walzenplatine zum Super Komet kompatibel ist, also auch für die meisten Stella-Geräte der 80er.
Merkur: Universum Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Zauberblume Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova: Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 6880
Registriert: 13.01.2010, 11:56

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Sternvogel » 08.03.2019, 00:50

Ok, das kannte ich so noch nicht. Ich habe allerdings schon nach möglichen Einstellmöglichkeiten gesucht. Aber ich konnte nichts finden.

Ich habe mal zwei Bilder von einem Motor mitsamt seiner Halterung gemacht. Das habe ich einfach so eingebaut wie es war und dann habe ich den Riemen einfach drüber gelegt:

Motor Multi Multi.JPG
Motor Multi Multi2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Sternvogel » 08.03.2019, 17:07

pitbread hat geschrieben:Bei den älteren adp-Geräten wie z.B. Super Komet ist es so, dass nach Riemenwechsel für eine korrekte Justage nicht nur die korrekte Walzenstellung (über Markierung, Loch und Nippel) wieder hergestellt werden muss, sondern auch der Motor muss in der korrekten Position sein. Beim Super Komet ist es so, dass das am Motorritzel durch eine Markierung angezeigt wird, die mit der Walzenmarkeirung in einer Linie sein muss. Ist das nicht der Fall, kann es zu einer Fehlstellung der Walzen und/oder zu einem „Foul“ führen.

Ich nehme an, dass das gleiche für alle adp-Walzengeräte gilt, deren Walzenplatine zum Super Komet kompatibel ist, also auch für die meisten Stella-Geräte der 80er.


Du hattest recht. Genauso ist es auch bei dem Multi Multi. Ich habe bei den Geldspielfreunden eine Justageanleitung für einen Motor- und/oder Zahnriemenwechsel bekommen. Damit bekomme ich das hin.

Gruß Ralf
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon 3GroschenMann » 08.03.2019, 18:41

Hallo Ralf,
sei doch so nett und mache das zugänglich, was man dir gemailt hat. Dann sind wir alle schlauer :hoch
Gruß Florian


Hellomat Mr Truck

Astro, Multi-Multi, Multi-Stern, Multi Excellent, Super Multi II,

Crown Action <- searching for... CPU
3GroschenMann
 
Beiträge: 1874
Registriert: 24.08.2010, 21:43
Wohnort: 24768 Rendsburg

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon Sternvogel » 08.03.2019, 18:59

Ok, mache ich gerne, Florian.

Die Anleitung ist verteilt auf vier Bilder:

1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg


Damit ist jetzt endlich klar, wie man den störenden Walzenversatz wegbekommt. :hoch

Viele Grüße
Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Walzenmaschinen Stella Venus Geräte

Beitragvon 3GroschenMann » 09.03.2019, 00:08

Vielen Dank :hoch
Gruß Florian


Hellomat Mr Truck

Astro, Multi-Multi, Multi-Stern, Multi Excellent, Super Multi II,

Crown Action <- searching for... CPU
3GroschenMann
 
Beiträge: 1874
Registriert: 24.08.2010, 21:43
Wohnort: 24768 Rendsburg

Vorherige

Zurück zu ADP-Gauselmann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form