Text Size

Funkentstörfilter...

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 21.03.2019, 22:30

Da ich nur selten meinen Fernseher anschalte, stelle ich jetzt bei mir Folgendes fest:

Entstörfilter ist raus.

Bei jedem (!!) einzelnen Stoppen der Walzen habe ich Störungen im TV. Es gibt eine komplette "Zitterlinie" quer über das gesamte Bild.
Ich werde bei Gelegenheit dann doch wohl einen neuen einbauen.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon weisserwolf » 21.03.2019, 23:00

Ich habe die Probleme nicht ...der Entstörfilter soll das Gerät schützen... und nach Aussen trägt der normal nichts so das andere Empfangsgeräte gestört werden
ADP Geräte 30 Pf
Grand Hand, Mega As (Schneeweiß), Disc Royal , Disc 3000 , Disc Elite , Merkur Top , High Score(Baustelle) , Merkur Vip , Merkur Gold 999 ,Joker Trumpf

ADP Geräte 40 Pf /20 Cent
Mega Fox , Texas , Gold Pokal

Bally Wulff
Big Jack

Musikbox
Seeburg Entertainer
Benutzeravatar
weisserwolf
 
Beiträge: 530
Registriert: 28.12.2015, 14:33
Wohnort: Oelixdorf

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon kobayashi » 22.03.2019, 09:07

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Bei jedem (!!) einzelnen Stoppen der Walzen habe ich Störungen im TV. Es gibt eine komplette "Zitterlinie" quer über das gesamte Bild.
Ich werde bei Gelegenheit dann doch wohl einen neuen einbauen.


Das ist erstaunlich, gibt es bei Euch noch analogen Antennenempfang für TV ? Bei digitalen Signalen sollte dies kein Problem sein. Ansonsten spricht es eher gegen das Netzteil des Fernsehers wenn es hier Störungen gibt.

Ich habe mehrere "Wulffe" ohne Entstörfilter und null Probleme mit dem Fernsehempfang.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4598
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Sternvogel » 22.03.2019, 13:17

kobayashi hat geschrieben:Das ist erstaunlich, gibt es bei Euch noch analogen Antennenempfang für TV ?


Da gibt es heute nur noch DVB-T bzw. den Nachfolger DVB-T2 für terrestrischen HD-Empfang über Antenne. Diese Technik werden aber vermutlich nur sehr wenige Leute wirklich nutzen, zumal es ohnehin gerade Probleme mit der neuen DVB-T2 Technik gibt. Damit könnte es tatsächlich zu Störungen kommen, wenn der Entstörfilter fehlt. Das müsste mal jemand testen.

Ansonsten gibt es nur noch das analoge Kabelfernsehen. Aber das wird dieses Jahr auch endgültig abgeschaltet. Dann gibt es nur noch digitales Fernsehen.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 22.03.2019, 16:50

Sternvogel hat geschrieben:
kobayashi hat geschrieben:Das ist erstaunlich, gibt es bei Euch noch analogen Antennenempfang für TV ?


Da gibt es heute nur noch DVB-T bzw. den Nachfolger DVB-T2 für terrestrischen HD-Empfang über Antenne. Diese Technik werden aber vermutlich nur sehr wenige Leute wirklich nutzen, zumal es ohnehin gerade Probleme mit der neuen DVB-T2 Technik gibt. Damit könnte es tatsächlich zu Störungen kommen, wenn der Entstörfilter fehlt. Das müsste mal jemand testen.

Ansonsten gibt es nur noch das analoge Kabelfernsehen. Aber das wird dieses Jahr auch endgültig abgeschaltet. Dann gibt es nur noch digitales Fernsehen.



Fernsehempfang digital mit Schüssel.

Habe ohnehin vor mir im Laufe des Jahres mit Umgestaltung meines Wohnzimmers ein neues TV zuzulegen. Möglicherweise ist mein Samsung Plasma-TV genau so zart besaitet, sensibel und feinfühlig wie ich? :D
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Wildmops » 22.03.2019, 18:10

Klaaaa , Großer!
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1909
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Sternvogel » 22.03.2019, 19:02

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Möglicherweise ist mein Samsung Plasma-TV genau so zart besaitet, sensibel und feinfühlig wie ich? :D


Das könnte durchaus sein. ;-)

Die Plasmageräte sind auf jeden Fall empfindlicher als die LED-TV, die sind den Röhrengeräten noch recht ähnlich in der Konstruktion. Da ist um einiges mehr drin, was man schon am Gewicht merkt. :lol:
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Skull » 23.03.2019, 22:22

Hat denn mal jemand nen Link ? Ich kenne mich mit den Bezeichnungen der Dinger nicht aus... bei Reichelt finde ich nichts was so aussieht. Wäre schön wenn mal jemand schreibt nach was man suchen muss :-p Eventuell gibts ja auch Mengenrabatt und man könnte hier eine Sammelbestellung machen... also für Entstörfilter.. nicht für LED TV's für Hannibal :D
Greetz
Chris
NSM Goldene 7'78 (Jack Daniels Pimp) Wulff Super Joker'70
Hellomat Quarta '65 Favorit (NL)'71 Las Vegas'72 Stern '73 Stern Super'74 2030 Superluxus'76 Big Seven'77
Pharao'78 Taurus'79 Gold Finger'79 Poker 21'80 Atlantis'81 MisterX'83
Warteschlange Restauration: 1xFavorit '71? (NL Prototyp) Astor '74 Super Bingo '73
Abzugeben Disc 'Black Molly' '84 Die goldene 7 '67 Mint Super '78
Benutzeravatar
Skull
 
Beiträge: 768
Registriert: 02.03.2019, 13:17
Wohnort: Würselen bei Aachen

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon L.G. » 23.03.2019, 22:35

Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1162
Registriert: 01.02.2010, 21:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 23.03.2019, 22:52

L.G. hat geschrieben:Vielleicht ist da etwas ?
https://www.google.de/search?q=220+volt ... 66&bih=613



Irgendetwas Passendes wird da vielleicht bei sein.

Bei Wulff wurden immer folgende Teile verwendet:

Entstörgerät B84102 - B 40

Im Internetz finde ich aber nur :

B 84102 - C 40

Was ist denn der Unterschied zwischen ...B 40 und .... C40?
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Sternvogel » 23.03.2019, 23:16

Solche Entstörfilter, wie sie in älteren Automaten zu finden sind, werden heute anscheinend gar nicht mehr gebaut. Das wird heute anders gelöst. Ein Enstörfilter ist halt schon eine etwas komplexere Angelegenheit. Intern besteht ein Entstörfilter aus mehreren Komponenten. Das hat man wegen dem einheitlichen Gehäuse nur nicht gesehen.

Hier ist ein Entstörfilter auf einer Platinenlösung zu sehen. Daran kann man gut erkennen, dass es immer mehrere Kondensatoren und auch Spulenwicklungen innerhalb eines Entstörfilters gibt:

https://www.conrad.de/de/entstoerfilter ... 90179.html

Die Werte stehen auf dem Entstörfilter drauf. Ich schätze, die benötigten Werte können durchaus unterschiedlich sein. Bei meinem Bergmannentstörfilter stehen beispielsweise die folgenden Werte drauf:

0,2uFX+2x12mH+0,2uF+2x2500pF, Klasse XY+, Impedanz 1 MOhm

Ich habe mich um einen geeigneten Ersatz nicht gekümmert, weil ich den Filter wirklich nicht mehr für unbedingt notwendig halte.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Sternvogel » 23.03.2019, 23:28

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Bei Wulff wurden immer folgende Teile verwendet:

Entstörgerät B84102 - B 40

Im Internetz finde ich aber nur :

B 84102 - C 40

Was ist denn der Unterschied zwischen ...B 40 und .... C40?


Was du über deine Nummer gefunden hast, das ist dieses Ding hier:

https://www.ebay.de/itm/ENTSTORGERAT-B8 ... 7675.l2557

Wie du siehst, ist das ein ganz anderes Teil. :mrgreen: Mit der alten Teilenummer wirst du heute nichts mehr anfangen können, Manfred.

Sind die Werte der Komponenten bei den Wulff Enstörfiltern nicht angegeben worden?
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 24.03.2019, 18:21

Sternvogel hat geschrieben:Sind die Werte der Komponenten bei den Wulff Enstörfiltern nicht angegeben worden?



Hallo Ralf,

doch, so sieht das Ding im Automaten aus:

Man kann nicht viel sehen,
jedenfalls steht folgendes drauf:
oben: 250 V 2x1A
2x 0,035yF (Y) (linke Seite)
2x 3,1 mH (Mitte)
0,22yF (X) (rechte Seite)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Sternvogel » 24.03.2019, 21:55

Der ist aber nicht original, dort hat mal jemand einen anderen Entstörfilter eingebaut. Vermutlich kann man dafür sogar einen beliebigen Entstörfilter nehmen, der vier Anschlüsse hat, also wo beide Adern durchgeschleift werden. Wichtig ist, dass der für 230V Netzspannung und für die Ampereleistung des Automaten geeignet ist. Alles was das Teil leisten muss, ist, dass er hochfrequente Signale aus der Schaltung herausfiltert. Diesen Zweck erfüllen die ohnehin alle.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Funkentstörfilter...

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 24.03.2019, 22:40

Sternvogel hat geschrieben:Der ist aber nicht original, dort hat mal jemand einen anderen Entstörfilter eingebaut. Vermutlich kann man dafür sogar einen beliebigen Entstörfilter nehmen, der vier Anschlüsse hat, also wo beide Adern durchgeschleift werden. Wichtig ist, dass der für 230V Netzspannung und für die Ampereleistung des Automaten geeignet ist. Alles was das Teil leisten muss, ist, dass er hochfrequente Signale aus der Schaltung herausfiltert. Diesen Zweck erfüllen die ohnehin alle.


Woran machst Du denn aus, dass es sich nicht um den originalen Entstörfilter handelt?
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu ADP-Gauselmann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form