Text Size

Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon Sternvogel » 26.01.2019, 21:47

seku-games hat geschrieben:Wir reden hier von einem fast 40 Jahren alten Automaten! Die Technik ist für die damalige Zeit genial. Das Problem liegt darin, dass versierte Techniker für die Automaten fehlen :mrgreen:

Wir sind im Nostalgiebereich.....


Da kann ich dir nur beipflichten, Kurt. Ich kann das jetzt schon gut verstehen, warum du die Bergmanntechnik so gelobt hast. Ich habe das vorhin schon in Relation dazu gesetzt, was ich mit alter Technik schon alles erlebt habe.

Die Technik ist einfach aber sehr solide. Und sie ist wunderbar gegliedert. Die Gewinnermittlung über die Reed-Kontakte, völlig verschleißfrei, finde ich gerade für diese Zeit richtig genial. :)
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 26.01.2019, 22:03

seku-games hat geschrieben:
Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:
Sternvogel hat geschrieben:
Beim Einbau weiß man dann nicht, wie man die Platine in der Höhe überhaupt fixieren soll, um die ganzen Kabel wieder auf der Rückseite der Reihe nach anlöten zu können. Das ist schon etwas knifflig gewesen. Das habe ich so noch nicht erlebt.



Kein Wunder, dass es die Firma bei derart genial-schlechter Zusammenschusterei des Innenlebens heute nicht mehr gibt. War vielleicht die erste Bewerbung zum Übernahmekandidaten?



Sorry.... So eine blödsinnige Aussage.

Wir reden hier von einem fast 40 Jahren alten Automaten! Die Technik ist für die damalige Zeit genial. Das Problem liegt darin, dass versierte Techniker für die Automaten fehlen :mrgreen:

Wir sind im Nostalgiebereich.....


Ok, ich sehe natürlich ein, dass dies relativiert werden muss, da ich auch keine Erfahrungen mit Mühlen von Bergmann habe. Einzig einen Crown Jubi 100 besitze ich von dieser Firma. Bin ich aber auch nicht traurig drum. So hat halt jeder seine eigenen Vorlieben.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2361
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon Sternvogel » 26.01.2019, 23:12

L.G. hat geschrieben:Zuerst würde ich doch da mal eine Sichtprüfung machen.
Wenn da Kontakte dabei sind beim Ablauf die immer geschlossen sind, oder durchgehend Offen sind, dann ist doch da schon der Wurm drin.


Das habe ich mir mal sehr genau angeschaut. Bei den Kontakten gibt es keinerlei Auffälligkeiten. Die schließen und öffnen alle wie es sein sollte je nach dem Nockenprogramm. Ich halte es auch für eher unwahrscheinlich, dass etwas verstellt werden müsste.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon Doppel Jackpot » 26.01.2019, 23:19

Ich finde es absolut beeindruckend, mit welcher Energie, Systematik, Wissen, aber auch Liebe und Leidenschaft Du dieses Projekt angehst und auch vollenden willst... ::318::

Als eingefleischter Bergmannfan möchte ich dich auf jeden Fall weiter motivieren (wenn das überhaupt nötig ist... :mrgreen: ) dranzubleiben und es zu Ende zu bringen! :hoch
Benutzeravatar
Doppel Jackpot
 
Beiträge: 2531
Registriert: 06.02.2010, 00:04
Wohnort: Hamburg

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon Sternvogel » 27.01.2019, 00:10

Doppel Jackpot hat geschrieben:Ich finde es absolut beeindruckend, mit welcher Energie, Systematik, Wissen, aber auch Liebe und Leidenschaft Du dieses Projekt angehst und auch vollenden willst... ::318::

Als eingefleischter Bergmannfan möchte ich dich auf jeden Fall weiter motivieren (wenn das überhaupt nötig ist... :mrgreen: ) dranzubleiben und es zu Ende zu bringen! :hoch


Vielen Dank! Einen Motivationsschub kann ich im Moment ganz gut gebrauchen, denn ich bin gerade etwas ratlos.

Die Kiste spinnt total. Die Scheiben laufen permanent durch ohne zu stoppen, was sie zu Anfang für eine längere Zeit noch nicht getan haben.

Ganz am Anfang gab es nur das Problem, dass die rechte Walze nicht lief. Dann liefen kurze Zeit alle drei Walzen korrekt und sie stoppten auch korrekt. Aber ganz plötzlich kam es zu einem Dauerlauf aller Walzen, der jetzt unvermindert anhält.

Gewinne werden trotzdem ermittelt aber weit mehr als normal. In Sonderspielen gibt es ständig Sonderspiele dazu, so als würde ständig der Joker kommen. Die Jokerbonusbeleuchtung geht jetzt nach jedem Spiel an. Der Dauerlauf könnte auf die Mischernocke hinweisen, aber dort kann ich keine sichtbaren Probleme finden.

Die Frage ist, ob es wirklich an der Nockenwellensteuerung liegt oder ob ein technischer Defekt auf dem Weg zu den Bremsmagneten vorliegt. Das muss ich mir noch genauer anschauen.

Eine Frage hätte ich: Der Gong funktioniert nicht. Ich kann den aber nicht mal im Gerät finden, wo ist der denn versteckt? ::105:: Im Handbuch kann ich den Gong auch nicht finden, dort wird er seltsamerweise gar nicht im Lageplan mit aufgeführt.
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon seku-games » 27.01.2019, 03:03

Das dind die Müllkisten mit Blick auf die Technik.

Zitat: „Einzig einen Crown Jubi 100 besitze ich von dieser Firma. Bin ich aber auch nicht traurig drum. So hat halt jeder seine eigenen Vorlieben.“

Diese Generation „Bergmänner“ - gewollt und nicht gekonnt....
Nur dazugeflickt und zusammengeschustert - Eine Glühlampenkiste mit LED bedtückt ::113:: Eine ganz bescheidene Technik.

Bei diesen Kisten waren nur“Experten“ am Werk..... Besonders die Graphiker.....
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1706
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon seku-games » 27.01.2019, 03:08

Ich habe momentan auch einen Bergmann, da laufen die Scheiben plötzlich durch.

Es ist der rote Crown. Das Problem scheint mechanische Ursachen zu haben. Leider habe ich momentan keine Zeit mich darum zu kümmern.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1706
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 27.01.2019, 03:14

seku-games hat geschrieben:Das dind die Müllkisten mit Blick auf die Technik.

Zitat: „Einzig einen Crown Jubi 100 besitze ich von dieser Firma. Bin ich aber auch nicht traurig drum. So hat halt jeder seine eigenen Vorlieben.“

Diese Generation „Bergmänner“ - gewollt und nicht gekonnt....
Nur dazugeflickt und zusammengeschustert - Eine Glühlampenkiste mit LED bedtückt ::113:: Eine ganz bescheidene Technik.

Bei diesen Kisten waren nur“Experten“ am Werk..... Besonders die Graphiker.....


Da hast Du recht Kurt. Von dieser "Granate" ausgehend kann man sich wirklich kein Urteil über die alten Aparillos erlauben.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2361
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon seku-games » 27.01.2019, 04:09

Kein Problem....,, Die alten waren noch solide.....
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1706
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Bergmann Joker Bonus lebt wieder

Beitragvon Sternvogel » 27.01.2019, 23:28

seku-games hat geschrieben:Ich habe momentan auch einen Bergmann, da laufen die Scheiben plötzlich durch.

Es ist der rote Crown. Das Problem scheint mechanische Ursachen zu haben. Leider habe ich momentan keine Zeit mich darum zu kümmern.


Beim Crown wird doch alles schon elektronisch gesteuert, oder? Du vermutest trotzdem ein mechanisches Problem? Bei dem Joker Bonus vermute ich das ja auch.

Im Handbuch des Joker Bonus stehen die folgenden Zeilen, die mit der Mischersteuerung zu tun haben:

9. Mischeinrichtung

Für das vorgeschriebene zufällige Zustandekommen der Gewinnkombinationen sind zwei Arten von Mischeinrichtungen eingebaut:
Beim Einschalten der Nockenkontakte N 3, 4 und 6 wird durch Exzenterrädchen die Laufzeit variiert.

Von den Exzenterrädchen auf N 2 wird unterschiedlich lange der Mischermagnet Mi eingeschaltet, der dann die Mischernocke festhält und gegenüber den Umlaufkörpern verstellt. Bei einem Umlauf der Scheiben öffnet die Mischernocke noch einmal kurz den Mischerkontakt. Die Bremsrelais und -magneten
können erst dann abfallen, wenn nach Beendigung der
Laufzeit Mi geöffnet hat.

Eine Prüfung dieser Mischeinrichtung kann erfolgen, indem die Mischernocke festgehalten wird während der Mischerkontakt geschlossen ist. Die Scheiben müssen dann durchlaufen.


Der letzte Abschnitt ist vor allem interessant. Die Bremsrelais können nicht abfallen, wenn N2 es über Mi nicht erlaubt. Aber was soll bei der Prüfung festgehalten werden, das verstehe ich nicht ganz. Ist damit oben die Nocke 2 gemeint? Da sind doch 220 Volt drauf... Der Magnet Mi wird geschaltet, das kann ich sehen.

Wie ich die Exzenterrädchen genau prüfen soll, das weiß ich auch nicht. Diese Rädchen drehen sich mal mehr und mal weniger über den Nockenkontakt, manche davon sind leichtgängiger als andere. Manche stehen recht weit heraus andere weniger weit bis fast gar nicht.

Dazu hatte der Werner schon mal etwas in einem anderen Thread geschrieben, wo es um einen Happy Joker ging, bei dem die Scheiben auch durchliefen:

Wenn die Scheiben über die Gewinnabtastung hinaus weiterlaufen -also bis zum nächsten Spielstart- die Mischnocke kontrollieren (=N2). Diese ist dazu da, die Start- und Stopptasten in ihrer Funktion erst dann zuzulassen, wenn N2 es erlaubt. Ein Adlerauge hätte also keine Chance, nach Sicht die Scheiben zu stoppen.
Ansonsten N3 (links) mit N8 (Nachstart) und N4 (rechts) mit N9 (Stoppfunktion von Hand) genau kontrollieren.
Wenn an den Nocken kleine bewegliche Rädchen sind, diese auch auf Funktion überprüfen!


Ich fühle mich damit überfordert. Ich verstehe wohl einfach nicht genug davon. Das einzige was ich sehr gut sehen kann ist, dass alle Kontakte an der Nockenwelle anscheinend richtig stehen und in Bewegung sind. So dass auch keiner davon ständig offen oder geschlossen ist.

Viele Grüße
Ralf
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1087
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Vorherige

Zurück zu Bergmann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form