Text Size

(Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Rotomator » 20.11.2020, 17:47

Manchmal muss man sich einfach trauen...
Ich habe heute nochmal die Walzen rausgenommen und so wie ich dachte Druck auf die Achse ausgeübt und siehe da, die rechte Walze rutschte mehr oder weniger von der Stange.
Danach ist alles ganz einfach.
Beim aushebeln der Kugellager muss man etwas Gefühl walten lassen, aber sonst ist es doch relativ simpel.
Der Grund, warum die Walzen nicht runter gingen, ist eine Recht stark angerostete Achse.
Jetzt wird erstmal ordentlich gereinigt und danach neu geölt.
Schau mer mal,was die Mint danach macht.

IMG_20201120_164308141_copy_768x1024.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 68
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Theseus » 20.11.2020, 19:12

Naja siehst du. Dann lag der Fehler doch daran.
Weißt du schon, was du für ein Schmiermittel benutzt?
Liebe
Grüße
Theseus :xmas:

Mit
besten

Empfehlungen
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 1912
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Im Jackpot

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Rotomator » 20.11.2020, 19:55

Na,ob das jetzt schon der Fehler war, weiß ich natürlich noch nicht.
Die Stange wird jetzt erstmal mit NervrDull behandelt.
Die Kugellager hatten schon zwei Runden in Wäschebenzin, aber da folgt wohl noch eine dritte Runde.
Meine Frau hat so ein "Leichtlauföl" für ihr Spinnrad, da versuche ich mal 2-3 Tropfen pro Lager. Mal schauen, wie das wird.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 68
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Theseus » 20.11.2020, 22:36

:hoch :hoch :hoch ::134::
Liebe
Grüße
Theseus :xmas:

Mit
besten

Empfehlungen
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 1912
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Im Jackpot

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Rotomator » 20.11.2020, 23:00

Soooo... Reinigung erfolgreich, aber Nacharbeit nötig.
Es lag tatsächlich an der verranzten Achse und dem alten "Schmiermittel" in den Kugellagern.
Links und Rechts laufen jetzt, wie sie sollen, während Mitte es gerade so über die Laufzeit des Programms schafft und sporadisch auch zum Programmabbruch führt.
Ich hoffe ein bisschen Nachschmieren wird hier Abhilfe schaffen.

Ich habe festgestellt, dass die Mint trotz Ausbau der Puzzle Karte die auf der Steuerplatine saß noch verzögert. Ich schätze, das liegt an der Platine hinter der Start-Stop-Taste. Kann man diese Verzögerung eventuell auch noch deaktivieren?

Ob die Super-Spiele richtig funktionieren, werde ich dann als nächstes testen.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 68
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Panzerknacker » 20.11.2020, 23:55

Die Platine hinter der Start-Stopp Taste kann einfach abgesteckt werden.

Den Kabel-Stecker von der Platine abziehen und auf die Start-Stopp Platine stecken.
Das offentsichtliche Übersieht man immer...
Panzerknacker
 
Beiträge: 153
Registriert: 15.05.2018, 09:24

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon L.G. » 21.11.2020, 00:02

Hallo !
Da sind doch noch Gummis für den Walzenanstoß.
Sind die in Ordnung oder schon erneuert ?
Ich weis jetzt gerade nicht wo der Link ist.
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1645
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Rotomator » 21.11.2020, 00:11

Ja, ich weiß. Die sind dem Vernehmen nach noch vollständig. Da ist nix zerbröselt. Trotzdem prophylaktisch austauschen?
Welchen Durchmesser muss der Schlauch haben? Hab hier evtl. noch was passendes.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 68
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 21.11.2020, 01:27

Rotomator hat geschrieben:Ja, ich weiß. Die sind dem Vernehmen nach noch vollständig. Da ist nix zerbröselt. Trotzdem prophylaktisch austauschen?
Welchen Durchmesser muss der Schlauch haben? Hab hier evtl. noch was passendes.


Stand das nicht in dem ersten der drei Links, die Theseus gestern eingestellt hatte?
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2966
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Rotomator » 21.11.2020, 08:59

Negativ Sir. Da steht nur, dass sie 3mm dick/stark/hoch sein müssen.
Na ja Versuch macht kluch.
Ich werde das wohl mal ausbauen.
Der optische Ersteindruck täuscht oft.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 68
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 21.11.2020, 12:27

Rotomator hat geschrieben:Negativ Sir. Da steht nur, dass sie 3mm dick/stark/hoch sein müssen.
Na ja Versuch macht kluch.
Ich werde das wohl mal ausbauen.
Der optische Ersteindruck täuscht oft.


Sorry.
Ich bleibe dann doch wohl lieeer bei "meinen" Rotomaten.
Viel Glück mit dem Rotamint "Mint".
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2966
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Rotomator » 21.11.2020, 14:59

Die Ringe sind natürlich hin. Nach der Zeit auch nicht wirklich überraschend und ja auch einer DER Fehler. Ersatz ist schon da und wird nach Reinigung der restlichen Teile eingebaut.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 68
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon hab_noch_dm » 21.11.2020, 15:50

Finde ich echt gut, daß du da so dranbleibst!
:hoch :hoch :hoch
WEIHNACHTEN FAELLT DIESES JAHR AUS.
DIE HEILIGEN 3 KOENIGE HABEN EINREISEVERBOT,
DAS CHRISTKIND IST IN KURZARBEIT,
DER STALLBESITZER HAT BEHERBERGUNGSVERBOT,
DER WEIHNACHTSMANN WUERDE MIT SEINEN RENTIEREN GEGEN DIE 2 HAUSHALTSREGEL VERSTOSSEN,
UND RUDOLPH -MIT DER ROTEN NASE- SOLLTE SICH SCHLEUNIGST IN QUARANTÄNE BEGEBEN UND SICH TESTEN LASSEN!
NA DANN - FROHE WEIHNACHTEN!

c Internet
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5962
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon Rotomator » 21.11.2020, 18:07

Ich will doch die Gurke fegen, da muss es schon laufen :mrgreen:

Ich habe jetzt alles soweit gereinigt und wieder gangbar gemacht. Probleme macht nach wie vor die mittlere Walze. Die hält nicht immer bis zum Programmende durch. Da werde ich wohl um neue Kugellager nicht herum kommen, oder könnte das eventuell auch daran liegen, dass die "Puffer" minimalste dicker sind? Meine sind 3,5mm statt 3mm dick.

Weiterhin besteht das Problem, dass die Super-Spiele zwar korrekt aufgebucht werden, aber nicht starten. Das ist dann wahrscheinlich kein rein mechanisches Problem, oder?

Ebenso wird die Mint sporadisch dunkler, was ich ja weiter vorn schon mal beschrieben hatte.
Hier habe ich den Gleichrichter 3 in Verdacht, der für die Beleuchtung zuständig ist, wenn ich den Schaltplan richtig lese.
Gurkenfeger
Rotomator
 
Beiträge: 68
Registriert: 30.08.2020, 13:27
Wohnort: Schkeuditz

Re: (Mal wieder) Mint mit Fehler(n)

Beitragvon L.G. » 21.11.2020, 18:14

Wenn Du aber drei gleiche Puffer genommen hast, dann nur bei der einen Walze ?
Ich habe leider schon seit Ewigkeiten kein mehr hiergehabt.
Aber wie ist das, da muß doch irgendwie die Bremsklinke auch Angehoben werden können.
Und dann mal eine nach der anderen Walze von Hand Anschubsen.
Da sollte man doch einen Unterschied merken, oder besser auch nicht.
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1645
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

VorherigeNächste

Zurück zu NSM/Löwen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form