Text Size

NSM Rotamint Jackpot

NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Polytelis25 » 29.08.2021, 18:01

Bei meinem aktuellen "Patienten" funktioniert alles, bis auf vier der acht Relais für die Gewinnregistrierung. Durch Herbeiführen der jeweiligen Kombination ertönt der Gong und der entsprechende Betrag wird aufgezählt. Das jeweilige Licht wird auf der linken Gewinnleiste aber nur bei 1/1/1 DM / 40/40/40 Pfg. / 60/J/60 Pfg. und bei 80/J/80 Pfg. angezeigt. Alle Birnchen sind intakt und es bleibt nur die Schlussfolgerung, dass die jeweiligen Relais kaputt sein müssen. Kennt jemand dieses Problem? Falls ja, wo bekomme ich Ersatzrelais?
Polytelis25
 
Beiträge: 74
Registriert: 20.08.2019, 18:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Polytelis25 » 29.08.2021, 18:38

Der Vollständigkeit halber: gemeint sind die GR Gewinnregistrierrelais RSL 6V 1u auf der Relaisplatine II
Polytelis25
 
Beiträge: 74
Registriert: 20.08.2019, 18:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon pitbread » 29.08.2021, 22:35

Wenn der Gong ertönt und der Betrag aufgezählt wird, glaube ich nicht, dass die Relais kaputt sind.
Merkur: Universum Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Zauberblume Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova: Nova Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 7617
Registriert: 13.01.2010, 11:56

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon L.G. » 29.08.2021, 22:55

Hallo pitbread !
So wie man das liest, meint er ja nur die Beleuchtung die Angeht nach dem entsprechenden Gewinn an der Seite des Automaten.
Und er schaltet dann von Hand den Kontakt.
Dann wird der Gewinn gegeben.
Also mehr oder weniger ist es für mich so zu Verstehen, das diese Relais nicht Anziehen.
Ja in diesem Punkt sind wir Uns einig.
Und das gleich Vier Kaputt gehen, das kann ich mir auch nicht Vorstellen.
Diese müssen oder sollten doch von irgendwo Angesteuert werden.
Und da liegt wohl das Problem.
Kannst Du irgndwo an den Relais Messen ob Spannung Ankommt ?
Eventuell an denen Vergleichen die Funktionieren.
Gruß Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 1896
Registriert: 01.02.2010, 22:26
Wohnort: Heidelberg

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Polytelis25 » 30.08.2021, 08:25

Hallo Leo, den jeweiligen "Zustand" kann ich nur durch Anhalten der drei Scheiben an den jeweiligen Positionen erreichen. Die Gewinnabtastung erkennt den jeweiligen Gewinnstatus, der Gong ertönt, die Zählwerke buchen den Betrag auf und das jeweilige Relais bekommt die Information. Nur scheint mir, dass die betroffenen Relais diese "Information" nicht halten. Ich kann es mir nur unschwer vorstellen, diesen kurzen Moment messen zu können... :-(
Polytelis25
 
Beiträge: 74
Registriert: 20.08.2019, 18:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon seku-games » 30.08.2021, 12:11

Mit einem „geeigneten“ Equipment kann man das messen. Ein Multimeter reicht nicht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Ansteuerung der Relais fehlerhaft ist, ist wesentlich höher als die Wahrscheinlichkeit, dass vier Relais defekt sind.

Ein Blick in den Schaltplan und entsprechende Messungen bringt Klarheit. Es bleibt die Frage, in wie weit du die entsprechenden Schritte mit Hilfe ausführen kannst. Das kann ich nur nicht Beantworten. Gezieltes in dem Bereich ist nicht einfach.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
*** Sonderpreise für Vereinsmitglieder ***
seku-games
 
Beiträge: 2452
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Mathes75 » 30.08.2021, 23:33

Hallo Polytelis25, bei mir klingelt da was. Gab es nicht mal ein Problem mit den Tantal-Kondensatoren am Spannungsregler der Relaisplatine II, der die Logikgatter mit 5V versorgt?
Mess doch mal im eingeschalteten Zustand die Eingangs- und Ausgangsspannung an B7 (Schaltplan hast Du?). Wenn am Ausgang keine 5V liegen, könnte es einer der Kondensatoren C42 oder C43 sein. Kurzschluss oder ohne Funktion.
Mehr Details hier:

https://goldserie.de/phpBB3/viewtopic.php?f=602&t=25607

Viel Glück! Gruß, Mathes
Den alten, elektromechanischen Automaten verfallen...
Benutzeravatar
Mathes75
 
Beiträge: 61
Registriert: 30.12.2020, 11:00
Wohnort: Rhein-Main

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Polytelis25 » 31.08.2021, 17:02

Sodele, zunächst mal herzlichen Dank an alle, für die prompte Hilfestellung!
TA und Schaltpläne liegen selbstverständlich vor :-)
Ich hatte gestern zunächst mal die Platine II aus meinem Top-Zustand "Jackpot" bei meinem "Patienten" eingebaut und auch umgekehrt die vom Patienten beim Top-Gerät. Da fiel zuerst mal auf, dass doch alle Gewinnhalterelais angezogen sein müssen, denn beim Patienten waren zwar alle Birnchen intakt, jedoch unterschiedlich stark! Also brannten alle 8 Gewinnanzeigen! Auch lief der Patient mit der Top-Platine einwandfrei ohne Ausfälle und Mängel. Es hätte mich ebenfalls gewundert, wenn plötzlich 4 von 8 Relais kaputt wären... Das ist inzwischen mein vierter Jackpot und es war noch bei keinem ein Relais defekt.
Nun habe ich den Rat von Mathes75 aufgegriffen und siehe da: an C43 keine 5V! Also jetzt mal Kondensatoren beschaffen und dann gehts weiter. Bis dahin nochmals lieben Dank für die starke Unterstützung! Falls alle Stricke reissen, wäre dies mein erster Rotamint fürs Ersatzteillager... Immerhin könnte ich dann das 10-Pfg. Zählwerk für meinen "Royal Super" verwenden, denn anscheinend hat keiner so etwas abzugeben. Und Schlösser und Schlüssel für meinen Doppel-Jackpot, die der Vorbesitzer aufgebohrt hatte. :-)
Polytelis25
 
Beiträge: 74
Registriert: 20.08.2019, 18:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Polytelis25 » 31.08.2021, 17:31

P.S.: Müssen die Ersatz-Kondensatoren zwingend Tantal-Kond. sein?
Polytelis25
 
Beiträge: 74
Registriert: 20.08.2019, 18:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Mathes75 » 01.09.2021, 01:28

Nein Poly, Du kannst auch Elkos nehmen. Aber zwingend auf den Spannungswert achten! Vielleicht findest Du auch Elkos im 105°c Bereich, die halten länger - sind aber auch größer ;-)

Edit sacht: Freut mich, dass mein Tip ins Schwarze getroffen hat!
Den alten, elektromechanischen Automaten verfallen...
Benutzeravatar
Mathes75
 
Beiträge: 61
Registriert: 30.12.2020, 11:00
Wohnort: Rhein-Main

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Polytelis25 » 17.09.2021, 16:43

Hallo Mathes,
soweit so gut, doch leider konnte ich das Problem noch nicht lösen...! Trotz neuer Elkos fallen die Relais nicht ab! Könnte evtl. der Transistor das Problem sein?
Falls ja, welche Werte muss ein neuer Transistor haben? Auf dem verbauten steht: SFC 2805EC 7848
Im Voraus vielen Dank!
Polytelis25
 
Beiträge: 74
Registriert: 20.08.2019, 18:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Mathes75 » 21.09.2021, 17:09

OK. Also weitere Analyse.
Die Relais ziehen im Gewinnfall an, fallen aber nicht wieder ab? Welche Relais genau? Und welchen Transistor meinst Du? Bestimmt den Spannungsregler. Aber wenn der sauber 5V am Ausgang hat, sollte der in Ordnung sein.
Die Relaistreiber A1 und B1 sind ja mit involviert bei der Geschichte. Habe die sauber Betriebsspannung? Zu messen an Pin 8 (-) und 9 (+). Zusätzlich könntest Du auch mal den Haufen Tantal-Kondensatoren auf der Platine zwischen B1 und A1 testen. Wenn die nen Kurzen haben, lassen sie die Relais anziehen...
Warte, B1 kann es fast nicht sein, sonst würden die Sonderspielgewinnrelais auch spinnen. Also tippe ich auf die Kondensatoren vor den Relaistreibern (C34 bis C41).
Den alten, elektromechanischen Automaten verfallen...
Benutzeravatar
Mathes75
 
Beiträge: 61
Registriert: 30.12.2020, 11:00
Wohnort: Rhein-Main

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Polytelis25 » 21.09.2021, 17:41

Hallo Mathes75, die gesamte linke Leiste (von 1.-/1.-/1.- bis runter zu 80/J/80 ist beleuchtet, es sind also alle acht Relais angezogen und fallen nicht ab. Gemeint ist der Transistor über C42 und C43, der könnte doch defekt sein, oder? Kannst du was mit der Bezeichnung SFC 2805EC 7848 anfangen?
Polytelis25
 
Beiträge: 74
Registriert: 20.08.2019, 18:11
Wohnort: Langenbrettach

Re: NSM Rotamint Jackpot

Beitragvon Mathes75 » 22.09.2021, 00:12

Hallo Polytelis,
Der Transistor B7 ist ein Festspannungsregler, der 5V für die Logikgatter regelt. Da kann auch ein einfacher 7805 rein. Hat der am Ausgang denn 5V? Hast Du das mal gemessen? Wenn er vor Dir liegt ist der mittlere Pin minus (-) und der rechte plus (+).
Am Eingang sollten hier etwa 33V anliegen. Prüf das bitte nochmal!

Etwas weiter hinten im oben angegebenen Thread war auch vom C31 die Rede, dass dieser einen Kurzschluss hat. Das würde dann dafür sorgen, dass der Spannungsregler keine 33V am Eingang mehr hat - also mal wirklich dort suchen, bitte!
Gruß, Mathes
Den alten, elektromechanischen Automaten verfallen...
Benutzeravatar
Mathes75
 
Beiträge: 61
Registriert: 30.12.2020, 11:00
Wohnort: Rhein-Main


Zurück zu NSM/Löwen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form