Text Size

Rotomat Rex (Baujahr 1977)

Rotomat Rex (Baujahr 1977)

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 15.03.2019, 23:04

Ein Rex-Neuzugang bei mir zickt an etlichen Ecken und Enden.
Das in meinen Augen größte Problem kurz beschrieben:

Strom rein, Einführungsrunde, es werden Bonuspfeilsonderspiele, über der mittleren Walze auf den Feldern 5,4,3,2,1 angezeigt. Normal wird bei der Auslösung zuerst die 5 angesteuert, abgespielt, dann auf 4 zurückgeschaltet, dann auf 3 usw.
Hier leuchten aber die Felder 1,2,4 und 5 gleichzeitig und permanent auch erfolgt keinerlei Abzählen oder Rücksetzen.

Des weiteren Probleme mit der Geldannahme (obwohl der Schalter an der Markröhre nicht angezogen ist) hat der 5,--DM-Kontakt angezogen. Hier ist evtl. der entsprechende Nockenkontakt verstellt.
Geld wird aber auch nicht aufgebucht.

Hat jemand eine Ahnung wo der Hase im Pfeffer liegen könnte, oder diesen Fehler vielleicht auch schon mal gehabt??
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2553
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Rex (Baujahr 1977)

Beitragvon seku-games » 16.03.2019, 02:42

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Ein Rex-Neuzugang bei mir zickt an etlichen Ecken und Enden.
Das in meinen Augen größte Problem kurz beschrieben:

Strom rein, Einführungsrunde, es werden Bonuspfeilsonderspiele, über der mittleren Walze auf den Feldern 5,4,3,2,1 angezeigt. Normal wird bei der Auslösung zuerst die 5 angesteuert, abgespielt, dann auf 4 zurückgeschaltet, dann auf 3 usw.
Hier leuchten aber die Felder 1,2,4 und 5 gleichzeitig und permanent auch erfolgt keinerlei Abzählen oder Rücksetzen.

Des weiteren Probleme mit der Geldannahme (obwohl der Schalter an der Markröhre nicht angezogen ist) hat der 5,--DM-Kontakt angezogen. Hier ist evtl. der entsprechende Nockenkontakt verstellt.
Geld wird aber auch nicht aufgebucht.

Hat jemand eine Ahnung wo der Hase im Pfeffer liegen könnte, oder diesen Fehler vielleicht auch schon mal gehabt??


Welcher Schelm war da an der Verdrahtung.....
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1815
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Rotomat Rex (Baujahr 1977)

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 16.03.2019, 13:41

Kleine Ergänzung:
Die Probleme mit der Geldannahme haben sich geklärt. Ich schäme mich jetzt zu schreiben, dass ich vergessen habe, einen Stecker richtig reinzustecken.
Jetzt ist "nur noch" das Provblem mit den Bonuspfeilsonderspielen zu lösen. Hier werden auch, obwohl jetzt der Automat auch läuft, keine Spiele subtrahiert. Werde mir da mal als erstes die Nockenkontakte anschauen.

LG
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2553
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Rex (Baujahr 1977)

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 16.03.2019, 14:55

So,
nach dem ich mir jetzt die Mühe gemacht habe, die komplette, über der Nockwenwealze eingebaute Bonuspfeilsteuerung auszubauen und gegen eine andere aus meinem Fundus auszutauschen, hat sich das Problem hier erledigt. Darüber "freute" sich die Mühle augenscheinlich so sehr, dass im zweiten, wieder normal laufendem Spiel eine 5er Bonuspfeil-Direktserie mittels gleichen Pfeilen rechts und links zusammen mit Joker in der Mitte gegeben wurde. Hierbei gab es dann übrigens auch einen "Bimmel-Alarm", wie bei Goldene/Super 100, wenn die 100er-Bonusserie ausgelöst wird. Ablauf dieser Sonderspiele ohne jede Beanstandung; so wie es sein soll. Kaum waren diese Spiele runtergezählt, wurde eine kleine Serie durch Schwert - Schild - Schwert ausgelöst und auch ordnungsgemäß "abgewickelt".

Einzig beim "Gong" ist noch die Suche nach einem anderen Teil dringend erforderlich, ist der doch etwas arg schwach auf der Brust. Denn um das "Ding-Dong" richtig zu hören, müßte ich mein Hörgerät auf "volle Pulle" stellen, wenn ich denn eins hätte.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2553
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Rex (Baujahr 1977)

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 16.03.2019, 16:53

Wer jetzt aber gedacht hätte, es gäbe keine weiteren Probleme, der sieht sich allerdings getäuscht.
Bei den Sonderspielen wurden nur die Gewinne gegeben, die als Gewinngrundlage ein kariertes Feld hatten.
Im Normalbetrieb wird ausser dem Joker (Wappen) auf der mittleren Walze kein Gewinn gegeben.
Beispiel: Es läuft links und rechts 1,50 ein und Joker in der Mitte, dann werden 30 Pfg. für den Jokergewinn aufgezählt. Bei allen anderen Gewinnkombinationen gibt es nichts. Serien und Pfeile werden erkannt und aufgebucht.
Gewinn-Relais und die G- Platine bereits erfolglos getauscht.

Hat einer von Euch ne Ahnung??
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2553
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen


Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form