Text Size

Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon whoperp » 02.05.2019, 00:28

Hallo zusammen,
diese Relais hat Wulff in den o.g. Geräten für die Jackpot-Speicherung benutzt. Sie sind bistabil, d.h. sie bekommen einen Stromimpuls und schalten das entsprechende Jackpot-Feld ein. Sie behalten die Stellung auch, wenn das Gerät vom Netz getrennt wird.
Wird das letzte Jackpot-Feld eingeschaltet, wird die entsprechende Serie ausgelöst, dann bekommen alle Relais über eine Nocke einen "Gegenimpuls", der die Relais zurücksetzt und den Jackpot löscht.
Weiß jemand die Bezeichnung dieser Relais oder kennt Ersatztypen? Hat schon mal jemand eins geöffnet und kann Hinweise geben, wie man am besten vorgeht?
Danke für Eure Hilfe!
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon Sternvogel » 02.05.2019, 11:03

Hallo Werner,

ich kenne Remanenzrealais bislang nur aus der Fernmeldetechnik. Gibt es auf den verbauten Relais keine Typenbezeichnung?

Beim Automatenarchiv werden einige Relaistypen für Spielautomaten angeboten. Vielleicht sind passende bistabile Relais sogar dabei:

http://www.automatenarchiv.de/shopkat9.htm

Ein passender Ersatz müsste sich eigentlich noch finden lassen.

Gruß Ralf
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1369
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon klingelbeutel » 02.05.2019, 14:50

Hallo Mitspieler!
Ich kenne so etwas auch aus der Fernmeldetechnik. Dort ist alternativ der Begriff "Haftrelais" verwandt worden. Ggf. mal unter dem Stichwort suchen.
Gruß und viel Erfolg
JAN
klingelbeutel
 
Beiträge: 123
Registriert: 29.09.2011, 20:14
Wohnort: Bielefeld

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon Udo » 02.05.2019, 15:22

Oder Suche nach Bistabile Relais.
Der neuste Mitbewohner= Herold(1985)Dunkel und Stumm..........
Und gut 2 Tonnen im Keller......Naja,es sind wohl 2,5 Tonnen mittlerweile.........



Randgruppenbeauftragter
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 2351
Registriert: 30.01.2010, 23:54
Wohnort: Affeln-Sauerland

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon whoperp » 03.05.2019, 23:00

P1020253.JPG
P1020254.JPG
P1020255.JPG

Danke für die Hinweise!
Ich bin der Sache auf den Grund gegangen und habe das nicht funktionierende Relais ausgelötet; es soll das Jackpot-Element 2,30DM schalten. Dabei habe ich auch die Bezeichnung gefunden.
Das Relais lässt sich sehr leicht öffnen; das Verschlussplättchen ist nur mit einem Tropfen Klebstoff an der Metallnase befestigt.
Danach die Kontakte gereinigt, und das Relais schaltet wieder.
Gruß
Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon hab_noch_dm » 03.05.2019, 23:10

::271::
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 5719
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon whoperp » 03.05.2019, 23:54

P1020265.JPG
P1020262.JPG
P1020264.JPG

Hier noch einige Infos zu dem Relais:
Im Schaltplan habe ich die 3 Spulenanschlüsse nummeriert, auf dem 3. Foto sind die entsprechenden Lötanschlüsse am Relais zu sehen (SK=Schaltkontakte). Der Blick ins Innere zeigt, dass Anschluss 2 ebenfalls zur Spule führt. An Anschluss 3 gelangt der Strom von der Gewinnabtastung bei dem Gewinn von 2,30DM. Das Relais zieht an, bleibt in der Stellung, auch wenn der Gewinnimpuls von der Abtastung längst zu Ende ist. Der Restmagnetismus an der Spule reicht aus, dass der Schaltkontakt zusammenklebt (deshalb auch "Haftrelais").
An Anschluss 2 gelangt nach Auslösung des Jackpots der Löschimpuls.
Sowohl Anschluss 2 als auch Anschluss 3 haben eine Spulenwicklung zu Anschluss 1, der mit der Masse verbunden ist; sowohl zur Gewinnregistrierung als auch zur Jackpot-Löschung wird ein 24V-Plusimpuls benutzt. Die unterschiedlichen Reaktionen -Kleben und Ablösen- werden dadurch möglich, dass die Wicklungen gegensinnig gewickelt sind, dadurch kehren sich die Verhältnisse im Magnetfeld um, und der Kontakt öffnet oder schließt.
Leider konnte ich bisher keinen Ersatztyp ausmachen. Wenn jemand mehr dazu weiß, möge er das bitte mitteilen.
Gruß
Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon Sternvogel » 04.05.2019, 02:24

Oftmals befindet in den bistabilen Relais auch noch ein kleiner Dauermagnet für den Fall, dass die Restinduktivität nicht für die Haftfunktion ausreicht. Das wird bei diesem Typ wahrscheinlich nicht nötig sein.

Das originale Siemens-Relais scheint es sogar noch im Handel zu geben. Zumindest bin ich bei zwei internationalen Firmen fündig geworden:

http://www.cen-fr.net/find.php?ref=v23039&find=Find

http://proactivecomponents.com/products/search

Bei dem zweiten Link einfach nach "V23039-B2006-A101" suchen, dann erscheint dort ein Eintrag.

Ich bin auch schon mal bei den Ebay-Kleinanzeigen fündig geworden bei einem anderen Siemens-Relaistyp derselben Bauart, das ich für meinen Goldmedaille gebraucht habe. Das war sogar noch unbenutzt.

Wenn ich Remanenzrelais und 24 Volt bei Google eingebe, dann finde ich reichlich Angebote für entsprechende Printrelais. Aber dafür müsste man vermutlich die genauen Daten des Siemensrelais wissen. Bei Relais kenne ich mich auch nicht sonderlich gut aus. Es gibt Typen mit einem Wechsler und mit zwei Wechslern. Hier wird wohl nur ein Wechsler gebraucht.

Es wäre schon nicht schlecht, einen passenden neuwertigen Ersatz für die alten Relais zu finden. Danach habe ich auch schon öfters geschaut.

Gruß Ralf
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1369
Registriert: 17.11.2018, 13:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon whoperp » 04.05.2019, 14:47

Danke für die Hinweise!
Gruß
Werner
whoperp
 
Beiträge: 882
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Remanenzrelais SENATOR ; GOLD SILBER BRONZE u. a.

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 06.05.2019, 14:53

Das Relais, dass die Rücksetzung der Lichtleiste im Gold-Silber-Bronze auslöst hat die Bezeichnung "BV 833". Wegen Senator, oder TipTop kann ich jetzt ad hoc´nix sagen, unterstelle aber mal dass es sich und die gleichen Teile handelt.
Die wurden mitunter auch für andere Zwecke auf anderen Platinen verbaut.
Die schwarzen Relais, sind die, die den Gewinn speichern und in der Scheibe aufleuchten lassen. Sind alle Realis auf "an", erfolgt über "BV 833" ein Abwurfimpuls und die Relais werden zurück auf "aus" gesetzt und beim Gold-Silber-Bronze eine 20er Gold-Serie, bzw. beim TipTop eine 20er- Serie ausgelöst. Danach beginnt das Ganze von vorne.

LG
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2824
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen


Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form