Text Size

Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 04.08.2019, 18:38

Ich habe an einem Rotomat TipTop folgendes Problem mit dem Stoppen der Walzen:

Die Walzen laufen an links, rechts Mitte und stoppen auch so wie es sein soll links, rechts Mitte, wenn kein Nachstart der linken Walze gedrückt wird. Allerdings fällt hier schon auf, dass die mittlere Walze sofort stoppt, wenn die "Stop-Taste" aufleuchtet, ohen diese gedrückt zu haben. Somit ist kein Eingreifen mittels dieser Taste möglich.
Starte ich jetzt die linke Walze nach, ergibt sich folgendes Bild:
Stop der rechten Walze und die linke und mittlere Walze stoppen gleichzeitig.
Alle Versuche dies abzustellen sind mir mißlungen. Sowohl von Seiten der Nockensteuerung her als auch von Seiten der an den Bremsmagneten angebrachten Umschaltkontakte ist kein Fehler auszumachen.
Nocke 4 (Lauf mittlere Walze) beendet bei 211° den Lauf der mittleren Walze, obwohl bei 209° von Nocke 5 (Stop rechte und mittlere Walze) diese den Lauf von Nocke 4 übernehmen müsste und dann bei 227° , falls nicht vorher die Stopp-Taste gedrückt wird den Lauf der mittleren Walze endgültig beendet.
Hat jemand auch schon mal einen solchen Fehler gehabt?
Rein vom Logischen her müsste ja überprüft werden, warum Nocke 5 nicht den Lauf von Nocke 4 übernimmt, aber mit den Kontakten da ist alles in Ordnung.

LG und Danke für die Mithilfe.
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2413
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Beitragvon Wildmops » 04.08.2019, 18:43

Hallo Manfred , schon mal die Bremstastenkontakte angeschaut? Hatte ich mal eine auf Dauerschluss...
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1909
Registriert: 17.10.2015, 18:50

Re: Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 04.08.2019, 19:18

Wildmops hat geschrieben:Hallo Manfred , schon mal die Bremstastenkontakte angeschaut? Hatte ich mal eine auf Dauerschluss...



Ja, Hartl da habe ich auch dran gedacht, nur müsste dann die linke Walze automatisch in jedem Spiel nachstarten ohne dass ich was mache, weil es ja nur einen Umschaltkontakt (offen oder zu) auf dieser Platine gibt, der sowohl für Start als auch für Stop zuständig ist.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2413
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Beitragvon Sternvogel » 04.08.2019, 20:27

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben: Allerdings fällt hier schon auf, dass die mittlere Walze sofort stoppt, wenn die "Stop-Taste" aufleuchtet, ohen diese gedrückt zu haben. Somit ist kein Eingreifen mittels dieser Taste möglich.


Hallo Manfred,

damit hast du den gleichen Fehler wie ich bei dem Goldmedaille, nur dass bei mir die rechte Walze von diesem Phänomen betroffen ist. Ich kann den Fehler auch nicht finden. Alle Kontakte sind in Ordnung und die Würfelung arbeitet einwandfrei. Das ist auch mit Sicherheit kein Wackelkontakt, weil stets sehr beständig.

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Starte ich jetzt die linke Walze nach, ergibt sich folgendes Bild:
Stop der rechten Walze und die linke und mittlere Walze stoppen gleichzeitig.


Wenn ich mich nicht täusche, dann tritt genau das ein, wenn man die Stopp-Taste festhalten würde, nicht wahr? Also gilt hier wohl dasselbe, die Stoppfunktion wird selbständig und ohne Tastendruck in Aktion treten.

Ich schätze, dass es ein technischer Defekt ist. Da wird irgendein Bauteil kaputt sein. Es muss nicht immer an den Kontakten liegen. Wenn ich die Muße dafür habe, dann schaue mir den Schaltplan mal genauer an. Das wird mit der Stoppfunktion zu tun haben. Die tritt in Funktion, obwohl sie kein Signal über die Stopptaste bekommt. Es wäre ganz gut, mal nachzuverfolgen, wie das Signal, das von der Stopptaste kommt, auf die Bremsmagneten geleitet wird.

Liebe Grüße
Ralf
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Beitragvon GS33 » 04.08.2019, 22:43

Meinst Du den Multimat TipTop?
Eventuell ist das Stopprelais defekt. Hast Du das schon überprüft?
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 13752
Registriert: 17.10.2010, 23:06
Wohnort: Kerpen

Re: Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 05.08.2019, 08:06

GS33 hat geschrieben:Meinst Du den Multimat TipTop?
Eventuell ist das Stopprelais defekt. Hast Du das schon überprüft?


Ja, Gregor den meinte ich.
Ein Stop-Relais ist, soweit ich dies aus dem Schaltplan entnehmen kann, nicht vorhanden. Diese wurden meines Wissens erst ab Goldmedaille mit der veränderten Nockensteuerung verbaut. Bei diesen hört man dann das Relais klacken, auch wenn der Automat nicht läuft und die Start-Stop-Taste gedrückt wird.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2413
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 05.08.2019, 11:23

Da ich nach wie vor der festen Überzeugung war, dass es sich nur um ein "einfaches" Kontakltproblem handeln konnte, habe ich mir anhand des Lageplans nochmal die Positionen der einzelnen Umschaltkontakte an den Bremsmagneten angeschaut und um ganz sicher zu gehen, wie diese umschalten, selbige ausgebaut.
Ursache des Fehlers bzw. der Fehlfunktion war der Umschaltkontakt der mittleren Walze. Mit dem Anlaufen dieser Walze, muß der geöffnete Kontakt 1 schließen und der geschlossene Kontakt 2 öffnen. Zwar bewegte sich der Kontakt 1, hatte aber ein ganz minimales "Kontaktproblem", indem er es nicht schaffte zu schließen. Durch Nachjustieren der Kontaktzunge erfolgt nun die Lauf- bzw. Start-Funktion exakt so, wie sie sein soll.
Bedanke mich bei allen Hilfeleistenden für ihre freundliche Unterstützung und Tipps.

LG
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2413
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Bremsreihenfolge Rotomat Walzen

Beitragvon Wildmops » 05.08.2019, 18:14

Prima , das es wieder funktioniert , wieder eine Fehlerquelle enttarnt . :hoch
Grüsse Hartl

Meine Geräte :...mittlerweile zu viele aber wohl noch lange nicht genug :lol:
Benutzeravatar
Wildmops
 
Beiträge: 1909
Registriert: 17.10.2015, 18:50


Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form