Text Size

Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 25.09.2019, 17:13

So, ich kann wieder einen Teilerfolg vermelden:

Gold-Serien werden jetzt mit 3,--DM und Silber-Serien mit 2,--DM, entsprechend ihrer Wertigkeit korrekt aufgebucht.
Ich hatte ja bereits die L- Platine, auf der das Gold- und Silber-Relais sitzt gegen eine andere getauscht, ohne Ergebnis. Danach hatte ich die ursprüngliche L- Platine wieder in den Automaten eingebaut.
Nun habe ich mir auf der 2. Platine das Silber-Realis angeschaut, wie ich dieses öffnen kann, um es händisch zu betreiben. Dies ist nur mit der "Brutalo-Methode" möglich, weil sich an dem Relais trotz aller Versuche, die durchsichtige Schutzkappe nur entfernen lässt, wenn selbige aus ihrer Halterung herausgebrochen wird. Beim Versuch dies zu machen, konnte ich ohne größere Gewalt anwenden zu müssen, fast das gesamte Relais von der Platine runter ziehen, was ich dann auch getan habe. Außerdem habe ich dann, nachdem ich das Relais quasi in der Hand hielt, die Plastikkappe entfernt und das Relais danach wieder angelötet. Nachdem ich dann diese Platine zur Inaugenscheinnahme des Silber-Relais wieder eingesetzt hatte, wurden sofort, ohne weitere Maßnahmen ergreifen zu müssen, jetzt die Serien mit der richtigen monitären Wertigkeit erkannt. Ursache war also auf dieser Platine, die so gut wie nicht mehr vorhandenen Lötpunkte am Silber-Relais.

Auf der 2. L- Platine, die zuletzt in der Mühle eingesetzt war und ebenfalls nur 1,--DM- Gewinne anzeigte, habe ich, auch am Silber-Relais, alle Lötpunkte nachgelötet, da diese von der Farbe her durchaus auf 2 "kalte" Lötstellen schließen liess.
Allerdings habe ich jetzt, da die Mühle läuft, von einem erneuten Rücktausch der L- Platine Abstand genommen.

Bleibt als letztes Problem noch die Münzannahme. Selbige ist während der Automat "kalt" ist aktiv, nach 10 Minuten verabschiedet sie sich aber. Hier werde ich demnächst der Ursache auch hoffentlich auf den Grund gehen können und abschließend berichten.

Bei dieser Gelegenheit schon mal mein Dank an alle "Beteiligten".

LG
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon seku-games » 25.09.2019, 18:52

Vom Gefühl her, glaube ich nicht, dass die Sache langfristig erledigt ist. Ich gehe von Problemen an den Steckverbindungen aus.
Gewerblicher Dienstleister in der Automatenbranche.
Münzprüferprogrammierungen, auch seltene Modelle (Cashflow, Mars, Coin/Money Control). Akzeptor/Dispenser Programierung und Wartung/Reparatur.
seku-games
 
Beiträge: 1723
Registriert: 31.01.2010, 13:12
Wohnort: Speyer

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 25.09.2019, 19:14

seku-games hat geschrieben:Vom Gefühl her, glaube ich nicht, dass die Sache langfristig erledigt ist. Ich gehe von Problemen an den Steckverbindungen aus.



Da könntest Du durchaus recht haben.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 27.09.2019, 19:47

So, auch die Geldannahme ist wieder so, wie sie sein soll, der Automat funktioniert jetzt wieder tadellos.
Auf der H- Platine musste am Annahmerelais nachgelötet werden.

An dieser Stelle nochmals mein Dank an alle für ihre Hinweise und Tipps.

Manfred
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 27.09.2019, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon pitbread » 27.09.2019, 19:48

Glückwunsch zur gelungenen Reparatur! :hoch
Merkur: Universum Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Zauberblume Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova: Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 6994
Registriert: 13.01.2010, 10:56

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Realkojack » 27.09.2019, 19:51

Cool Manfred. Schmeiß mal nen echten, glänzenden 2er für mich rein! ::134::
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9450
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 27.09.2019, 19:52

Realkojack hat geschrieben:Cool Manfred. Schmeiß mal nen echten, glänzenden 2er für mich rein! ::134::



Mach ich gleich, Ralf :hoch :hoch
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 27.09.2019, 20:11

pitbread hat geschrieben:Glückwunsch zur gelungenen Reparatur! :hoch

Danke schön.
Diese Mühle ist wirklich von der übleren Sorte. Nicht nur meine Wenigkeit, auch "Sternvogel" kann da ein Lied von singen. Auch sind mir noch zwei weitere "Leidtragende" bekannt, die an dieser Mühle schlichtweg verzweifeln.
Ich bin da noch in der relativ glücklichen Lage, über etwas an Ressourcen zu verfügen. Neben einem bereits ausgeschlachteten Goldpokal steht noch ein weiterer und eine baugleiche Goldmedaille bei mir im Keller. Eine ebenfalls komplett funktionierendes Exemplar (von kleinem rumgezicke mal abgesehen) bei meiner Mutter im Haus in der Kellerbar.
Als nächstes steht jetzt bei mir erstmal die Renovierung und anschließende Umgestaltung meines Wohnzimmers an. Ich werde dann an eine Wand über Eck (L-förmig) 6 Rotomaten aufhängen und sechs weitere darunter auf den Boden stellen, damit der Wohnungseigentümer unter mir auch was davon hat. Der hat sich jetzt schon beschwert, dass er die Automaten, die ich Zug um Zug aus dem Keller geholt und denen ich wieder Leben eingehaucht habe, aber momentan noch auf dem Teppich stehen, laufen hören würde und ihn dass mächtig störe.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon GS33 » 27.09.2019, 22:06

Dann kannst Du die Automaten wohl nicht mehr laufen lassen.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 13752
Registriert: 17.10.2010, 23:06
Wohnort: Kerpen

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 28.09.2019, 07:29

GS33 hat geschrieben:Dann kannst Du die Automaten wohl nicht mehr laufen lassen.


Ich habe dem guten Mann erklärt, dass er Geräusche aus der Wohnung über sich bis 22:00Uhr hinnehmen müsste.
Der hatte sich bei mir auch schon mal beschwert, dass er sich von meinem Wecker im Handy morgens gestört fühlte. Dann habe ich gesagt, dass ich bei der nächsten Eigentümerversammlung einen Antrag auf Einholung eines Gutachtens von einem Statiker stellen würde, denn bei solchen Umständen hätte ich jetzt Angst, dass mein Bett durch die Decke brechen könnte. Das wollte er dann aber nicht.
Man muß mit solchen leben und versuchen, das Beste daraus zu machen.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon 3GroschenMann » 28.09.2019, 12:55

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:
GS33 hat geschrieben:Dann kannst Du die Automaten wohl nicht mehr laufen lassen.


Ich habe dem guten Mann erklärt, dass er Geräusche aus der Wohnung über sich bis 22:00Uhr hinnehmen müsste.
Der hatte sich bei mir auch schon mal beschwert, dass er sich von meinem Wecker im Handy morgens gestört fühlte. Dann habe ich gesagt, dass ich bei der nächsten Eigentümerversammlung einen Antrag auf Einholung eines Gutachtens von einem Statiker stellen würde, denn bei solchen Umständen hätte ich jetzt Angst, dass mein Bett durch die Decke brechen könnte. Das wollte er dann aber nicht.
Man muß mit solchen leben und versuchen, das Beste daraus zu machen.


Erstmal Glückwunsch zur gelungenen Reparatur. :hoch

So abwegig ist das aber nicht. Ich fall´ auch regelmäßig aus dem Bett, weil ich den Wecker vom Mieter (und noch mehr) über mir höre...
Das für dich lieblich klingende Geratter und Gebimmel deiner Gurken ist für den drunter warscheinlich die Hölle auf Erden, wenn´s täglich einige Zeit zu hören ist.
Gruß Florian


Hellomat Mr Truck

Astro, Multi-Multi, Multi-Stern, Multi Excellent, Super Multi II,

Crown Action <- searching for... CPU
3GroschenMann
 
Beiträge: 1890
Registriert: 24.08.2010, 20:43
Wohnort: 24768 Rendsburg

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Sternvogel » 28.09.2019, 14:07

Anhand deiner Schilderungen sehe ich gerade mal wieder, wie gut ich es doch habe, weil ich nur die eigene Familie im Haus als Nachbarn habe.

Meine Schwester, die unter mir wohnt, hat mir nur zu dem Gong der Automaten mal gesagt, den sie schon deutlich hören kann, wenn sie im Raum darunter ist, dass sie sehr froh darüber ist, dass man heute bei den Türklingeln ganz andere Geräusche gewöhnt ist als damals. Denn sonst wäre sie wahrscheinlich schon oft umsonst zur Tür gelaufen, wenn es bei mir Ding Dong macht. :mrgreen:
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Realkojack » 02.10.2019, 22:59

Du glaubst nicht, wie oft ich schreckhaft zusammen-zucke und schnell allen Krams zusammenraffe, obwohl nur ein 30Pf-Gewinn einläuft. :lol:
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Stella: Grand Hand (1994) - NSM-Löwen: Rotamint Cash Time (1990)
adp: Merkur Universum (1979) -
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 9450
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Sternvogel » 03.10.2019, 09:36

Dabei sollte ein Gewinn doch eigentlich ein freudiges Ereignis sein. :lol:
Benutzeravatar
Sternvogel
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17.11.2018, 12:47
Wohnort: Wuppertal

Re: Grosse Probleme mit einem Rotomat Goldpokal

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 03.10.2019, 11:18

Je nach dem welcher Automat vor einem steht, soll es dem Vernehmen nach, ja auch schon mal Probleme mit der Gewinnerkennung geben. Läuft dann auch nur ein 30Pfg.- Gewinn ein, der plötzlich und unerwartet gegeben wird, kann das zu nicht unerheblichen Verstörungen und Reaktionen führen. Insofern verwundert mich das Verhalten nicht :D :D :D
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 2412
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form